Symposien

Fachgebiet: alle Fachgebiete
Förderart: Symposien im Tagungszentrum Xplanatorium Schloss Herrenhausen, Hannover
Forschende an deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen, ggf. internationale Mitantragstellende
Voraussetzungen: interdisziplinär, international, aktive Rolle für junge und erfahrene Wissenschaftler:innen, angemessene Frauenbeteiligung
Zusatzleistungen: Kinderbetreuungskosten, Unterstützung der Veranstaltungsvorbereitung

keine aktuelle Ausschreibung

Teilnehmende eines Symposiums der VolkswagenStiftung sitzen in einem Seminarraum
Tagung in einem Seminarraum im Schloss Herrenhausen, Hannover (Foto: Philip Bartz)

Ziel der Initiative

Mit der Förderinitiative "Symposien" unterstützt die Stiftung Veranstaltungen aller Fachgebiete, die zum Ziel haben, neue wissenschaftliche Ideen und Forschungsansätze zu behandeln. Hierzu können innovative Veranstaltungs- und Austauschformate sowie neue Instrumente zur Unterstützung der Interaktion und Vernetzung der Teilnehmenden genutzt und erprobt werden.

Förderangebot 

Unterstützt werden themenoffene Symposien und Workshops (in der Regel bis zu 50 Personen). Grundvoraussetzungen sind

  • eine aussagekräftige wissenschaftliche Fragestellung,
  • ein interdisziplinärer und internationaler Kontext,
  • eine aktive Beteiligung von Promovierenden und Post-Docs,
  • eine signifikante Einbeziehung von Wissenschaftlerinnen sowohl unter den Vortragenden als auch den Teilnehmenden.

Die durch die VolkswagenStiftung geförderten Symposien und Workshops finden im Tagungszentrum Xplanatorium Schloss Herrenhausen in Hannover im Rahmen der "Symposienwochen" statt, hier finden Sie die Termine der Symposienwochen.

Themenwoche "Wissenschaftsethik. Aktuelle Herausforderungen, Möglichkeiten und Grenzen"

Im Rahmen der Förderinitiative "Symposien" findet 2021 erstmalig eine Ausschreibung zu einer Themenwoche statt, bei der drei bis vier Symposien aus demselben Themenbereich gefördert und in einer gemeinsamen Symposienwoche zusammengeführt werden.

Die Themenwoche findet vom 01. bis 03. Juni 2022 statt, zum Thema "Wissenschaftsethik. Aktuelle Herausforderungen, Möglichkeiten und Grenzen". Weitere Informationen sowie Details zur Ausschreibung finden sich auf der Seite der Themenwoche "Wissenschaftsethik".