Leben? – Ein neuer Blick der Naturwissenschaften auf die grundlegenden Prinzipien des Lebens (beendet)

Fachgebiet: Natur- und Lebenswissenschaften
Förderart: Forschungsprojekte
bis zu 1,5 Mio. Euro
max. 5 Jahre
Wissenschaftler(innen) aller Karrierestufen nach Promotion; Einzel- und Kooperationsvorhaben (bis zu 5 Partner), ggf. mit internationaler Beteiligung
herausragende Projekte im Grenzbereich zwischen Natur- und Lebenswissenschaften mit Fragestellung zu den Grundprinzipien des Lebens
Zusatzleistungen: Förderung von Wissenschaftsvermittlung und -kommunikation; Zusatzförderung für geflohene Wissenschaftler(innen); Weiterbildungsmaßnahmen
Die mehrzellige Grünalge Volvox aureus (Foto: micro_photo-fotolia.com)
Die mehrzellige Grünalge Volvox aureus (Foto: micro_photo-fotolia.com)

Ziel der Initiative

"Was ist Leben?" – diese fundamentale Frage stellt sich die Menschheit seit Jahrhunderten. In jüngster Zeit haben sich besonders an der Grenze zwischen Natur- und Lebenswissenschaften Forschungsfelder entwickelt, die vollkommen neue Erkenntnisse zu dieser Frage beisteuern können. So werden beispielsweise in den Bereichen Biophysik, synthetische Biologie oder systemische Chemie artifizielle Systeme entwickelt und untersucht, die nicht mehr eindeutig als lebend oder nicht lebend klassifiziert werden können. Des Weiteren können biologische Zellen mithilfe modernster Verfahren mittlerweile genauestens kartiert und analysiert werden. Immer effizienter gelingt es Forschern, die Prozesse des Lebens in künstlichen Systemen nachzuahmen und besser zu verstehen oder neuartige artifizielle Systeme gemäß den Grundprinzipien des Lebens zu entwickeln.

Diesen Ansätzen ist gemeinsam, dass sie die fundamentalen Prinzipien des Lebens besser zu verstehen suchen und damit neue Perspektiven in Ergänzung zu philosophischen Aussagen über das Leben eröffnen. Mit der Förderinitiative hat die Stiftung ein Angebot für die Wissenschaft unterbreitet, an der Schnittstelle zwischen Natur- und Lebenswissenschaften wissenschaftlich spannende und potenziell innovative Vorhaben in diesem Kontext zu fördern.

Förderangebot

In der mittlerweile beendeten Förderinitiative hat die Stiftung sowohl Einzelvorhaben als auch (internationale) Forschungskooperationen im Schnittfeld von Natur- und Lebenswissenschaften unterstützt, welche auf neue Erkenntnisse zu den Grundprinzipien des Lebens zielen. Die Mehrzahl der Projekte läuft noch (Stand: Sommer 2020). Nähere Informationen zu den damaligen Ausschreibungsbedingungen finden sich unter Information zur Antragstellung (pdf).

Geförderten Gruppen stehen weiterhin Modulanträge für Wissenschaftskommunikation oder für Vorhaben mit Bezug zur Corona-Krise sowie eine Teilnahme an Medientrainings offen. Modulanträge werden in elektronischer Form und englischer Sprache über das Antragsportal eingereicht.

Hintergrund

Die Förderinitiative "Leben? – Ein neuer Blick der Naturwissenschaften auf die grundlegenden Prinzipien des Lebens" wurde im Jahr 2015 eingerichtet. Bis 2020 wurden 36 Projekte, meist internationale Kooperationsvorhaben, mit 48 Mio. EUR bewilligt. In den kommenden Jahren liegt der Förderfokus auf Statussymposien für einen wissenschaftlichen Austausch und zur Vernetzung der geförderten Projekte.