Logo zukunft.niedersachsen
kurz informiert 25. Juni 2024

Rekordinvestition: 452,6 Mio. Euro für Niedersachsens Wissenschaft

Aus dem Förderprogramm zukunft.niedersachsen fließen in diesem Sommer 188,7 Millionen Euro in neue Projekte, mit 263,9 Millionen Euro werden bereits bewilligte Projekte fortgeführt. Den entsprechenden Verwendungsvorschlag des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur hat das Kuratorium der VolkswagenStiftung kürzlich bestätigt. 

viele hochgestreckte Daumen vor einer dunklen Schiefertafel
Aktuelles 19. Juni 2024

Positive Resonanz für Distributed Peer Review

Das Experiment "Distributed Peer Review" der VolkswagenStiftung kommt bei den Antragstellenden gut an, wie eine Umfrage des Research on Research Institute (RoRI) zeigt.

Schriftzug Scicomm-Support
Aktuelles 04. Juni 2024

Scicomm-Support: "Das Gefühl, nicht allein zu sein"

Seit Juli 2023 ist der Scicomm-Support aktiv: eine Hotline für Personen, die im Rahmen der Wissenschaftskommunikation mit Anfeindungen konfrontiert sind oder in Konflikte geraten. Die angebotene Unterstützung und Beratung auf kommunikativer, rechtlicher und psychologischer Ebene wird sehr gut angenommen.   

Lostrommel auf blauem Grund
Aktuelles 30. Mai 2024

In der Lostrommel sind alle gleich

Fördermittel per Los? Das klingt unseriös. Ist es aber nicht, wie ein wissenschaftlich begleiteter Versuch der VolkswagenStiftung zeigt: Durch eine Teilauswahl per Los nach der letzten Begutachtungsrunde kommt mehr Diversität in den Gefördertenpool. Die Begleitforscherinnen und die Stiftung zeigen in ihrem Resümee interessante Ergebnisse auf.

Bunte Sprechblasen mit kleinen Icons.
Aktuelles 23. Mai 2024

Wie kann man Wissenschaftsfeindlichkeit begegnen – das Projekt KAPAZ

In einer kürzlich veröffentlichten Studie beschreibt der Forschungsverbund KAPAZ Erscheinungsformen der Wissenschaftsfeindlichkeit. Nun entwickelt er Kapazitäten und Kompetenzen für den Umgang damit.

Auf einem Stapel Zeitschriften liegt eine aufgeklappte Zeitschrift und es steht fake darauf
Aktuelles 16. Mai 2024

Wissenschaftsforschung: Folgen des "Predatory Publishing"

Reformierte Bewertungssysteme und vielfältigere Beurteilungskriterien machen nicht-exzellente Forschung sichtbarer und schüren Sorgen vor den Auswirkungen von "Predatory Publishing" auf das Wissenschaftssystem. Ein neues Projekt will diesen Zusammenhang nun empirisch untersuchen.