Aktuelles & Presse

Mehr als 200 Forschende tauschten sich in Hannover über ihre pandemiebezogenen Projekte aus. Das Fazit der stiftungsgeförderten Wissenschaftler:innen: Für künftige Herausforderungen sind mehr Interdisziplinarität, bessere Vernetzung und flexible Förderung unabdingbar.

Das Kuratorium der VolkswagenStiftung hat am 25. November rund 59,2 Mio. Euro an Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Niedersachsen aus dem Förderprogramm "SPRUNG - Spitzenforschung für Niedersachsen" bewilligt. Auf Vorschlag des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur gehen die Mittel unter anderem an ein neues Zentrum für Individualisierte Infektionsmedizin, in die Forschung zum Ersatz von Tierversuchen und die Förderung zur Berufung von Wissenschaftlerinnen für Niedersachsen.

Die Pandemie zwingt Wissenschaft und Stiftung gleichermaßen zu schnellem Handeln. Im Corona-Schwerpunkt bündeln wir chronologisch unsere Artikel über Forschung und Förderhandeln.

Angesichts der tiefgreifenden Auswirkungen von Anwendungen Künstlicher Intelligenz suchen viele Menschen nach Orientierung, Erklärung, Einordnung. Welche Chancen bietet KI? Wo liegen Risiken? Darum geht es in diesem Themenschwerpunkt.

Das Vertrauen in die Unabhängigkeit der Wissenschaft schwindet, Fakten aus der Forschung werden geleugnet: Wer Wissenschaft an ein breites Publikum vermitteln möchte, steht vor neuen Herausforderungen. Welche das sind und wie sich ihnen konstruktiv begegnen lässt - davon handeln die Beiträge in unserem Themenschwerpunkt "Wissenschaft und Gesellschaft".

Impulse Magazin 2021: "Nur nicht aufhalten lassen!"

Titelthema: "Corona hat uns viele Grenzen gesetzt — aber auch Einsichten beschert. Jetzt heißt es handeln."

 

Video:
VolkswagenStiftung - Wer wir sind, was wir tun 
Was macht die VolkswagenStiftung? Wie ist sie entstanden? Was fördern und wie arbeiten wir? Einen Überblick bietet unser Erklärfilm.