Aktuelles

Sonja Levsen hat untersucht, wie die Nachkriegsgesellschaften in Deutschland und Frankreich ihre Kinder und Jugendlichen prägen wollten. Im Kurzinterview schildert die mit einem Dilthey-Fellowship der VolkswagenStiftung geförderte Historikerin die deutlichen Unterschiede in den Vorstellungen – und die Hintergründe. 

Die Religionswissenschaftlerin Katja Triplett im Interview über die Bedeutung von Körpertechniken und Heilmethoden aus Asien

Über ihr Projekt "Saving Antiquities" wollen drei Berliner Institutionen der Öffentlichkeit spielerisch vermitteln, wie wichtig der Schutz von Kulturgut ist und welche Akteure dabei wie zusammenwirken.

Die Ausschreibungsphase für den Opus Primum Förderpreis der VolkswagenStiftung, mit dem die beste wissenschaftliche Nachwuchspublikation ausgezeichnet wird, hat begonnen. Einreichungen sind bis zum 15. August 2020 möglich – das Preisgeld beträgt 10.000 Euro.

Die Linguistin Birgit Hellwig erforscht den Spracherwerb von Kleinkindern – vor allem an Qaqet, einer bedrohten Sprache Papua-Neuguineas.

Die SARS-CoV-2-Pandemie bietet enorme Chancen für die Forschung, denn die Veränderungen des sozialen Geschehens eröffnen neue Fragestellungen. Mit einem neuen Förderprogramm unterstützt die Stiftung solche Forschungsansätze mit bis zu 120.000 Euro für bis zu 18 Monate; Stichtag: 04. Juni 2020.
Die Corona-Krise zwingt die Hochschulen dazu, die Digitalisierung ihrer Lehr- und Prüfungsangebote voranzutreiben. Das MWK und die VolkswagenStiftung unterstützen diesen Innovationsschub mit 8 Mio. Euro. Neben ad hoc förderbaren Einzelmaßnahmen wird es die langfristige Gesamtstrategie "Hochschule.digital Niedersachsen" geben.

Im Kurzinterview: Dr. Diana Serbanescu ist überzeugt, dass Theater und künstlerische Praktiken die Öffentlichkeit erfolgreich mit Forschung und Technik in den Dialog bringen können. 

Wie sich die Stiftung als Förderin weltweit neu engagiert: Interview mit Dr. Adelheid Wessler, Leiterin des Teams "Internationales" der VolkswagenStiftung, zum Förderprogramm "Global Issues".