Aktuelles

Die Veranstaltung "Protest revisited" setzte am 27. Oktober den Schlusspunkt der 21. Hannah Arendt Tage in Hannover. Daniel Cohn-Bendit und Sabrina Zajak vertraten zwei Generationen und deren Stellung zur Rolle neuer Formen politischer Proteste. Jetzt ist der Audiomitschnitt online.

Für ihr Werk "Das Aquarium. Praktiken, Techniken und Medien der Wissensproduktion (1840-1910)" wird Dr. Mareike Vennen in diesem Jahr mit dem Opus Primum Förderpreis für Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler (dotiert mit 10.000 Euro) ausgezeichnet. Im Interview erzählt sie vom Buch und ihren Recherchen dazu. Zudem gibt es Karten zu gewinnen für die festliche Verleihung des Preises in Hannover.

"Auswahlverfahren sind bekanntermaßen unzuverlässig, kostspielig und anfällig für Verzerrungen. Gibt man dem Zufall bewusst Raum, kann dies die Wissenschaft bereichern und gleichzeitig Fairness und Effizienz verbessern", ist Dorothy Bishop überzeugt. Die Neuropsychologin aus Oxford hat eine lebhafte Diskussion über Begutachtungsverfahren entfacht. 

Auf dem Herrenhäuser Symposium setzten sich internationale Expertinnen und Experten kritisch mit den Aufgaben und dem Selbstbild von Landschaftsarchitekten am Beginn des 21. Jahrhunderts auseinander.

Vom 1. bis 21. November öffnen wieder zahlreiche Forschungseinrichtungen in Hannover ihre Türen: Beim sechsten "November der Wissenschaft" können Kinder, Jugendliche und Erwachsene an mehr als 150 Veranstaltungen in gut 70 Einrichtungen teilnehmen. Die VolkswagenStiftung beteiligt sich mit Veranstaltungen zu Nelson Mandela, dem Bienensterben oder dem Studium der Popmusik.

Jetzt zum kostenlosen Download: Die Doppelausgabe 2+3 2018 des Magazins "Forschung. Politik - Strategie - Management" nimmt aktuelle und zukünftige Herausforderungen für die biomedizinische Forschung in den Blick. 

Die SRH Hochschule Heidelberg und die Johannes Gutenberg-Universität Mainz erhalten in diesem Jahr den Genius Loci-Preis für Lehrexzellenz. Der Preis wurde zum zweiten Mal vom Stifterverband und der VolkswagenStiftung ausgelobt und ist mit jeweils 20.000 Euro dotiert. 

Bei den meisten Babys arbeitet die Abwehr nur mit halber Kraft – und lässt so eine Bakterienvielfalt im Verdauungstrakt gedeihen, die vor Diabetes, Allergien oder Asthma schützt. Die Kinderärztin Dorothee Viemann hat diesen Zusammenhang nachgewiesen. Und Skeptische mit Ausdauer überzeugt.

Das Förderangebot unterstützt innovative Vorhaben von Wissenschaftler(inne)n aus den Geistes- und Kulturwissenschaften sowie aus technischen Disziplinen (Schwerpunkt Informatik), die neue, sich durch den Einsatz digitaler Methoden ergebende Forschungsmöglichkeiten nutzen. Stichtag ist der 15. Januar 2019.