Aktuelles

Feierliche Preisverleihung und Zaubershow im Schloss Herrenhausen in Hannover: Acht stolze Freigeist-Fellows erhielten am 14. September ihre Urkunden von Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung - und staunten gemeinsam mit ihren Gästen über Zauberkünstler Thomas Fraps.

Das Vertrauen in die Wissenschaft schwindet auch, weil diese am gesellschaftlichen Dialog nicht wirklich interessiert ist, schrieb der Werbeprofi Stefan Wegner in seinem Beitrag für unseren Schwerpunkt "Wissenschaft und Gesellschaft". Hier antworten ihm Franz Ossing und Josef Zens, zwei Experten aus der Wissenschafts-PR.

 

Acht Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler überzeugten das internationale Gutachtergremium der VolkswagenStiftung und erhalten auf einer feierlichen Preisverleihung am 14. September ihre Urkunden.

Der Opus Primum Förderpreis der VolkswagenStiftung prämiert seit 2011 alljährlich die beste wissenschaftliche Nachwuchspublikation. Der erste Preisträger war der Göttinger Politologe Robert Lorenz, der 2011 für seine Analyse der ersten Anti-Atom-Bewegung in Deutschland ausgezeichnet wurde. 

Mehr als hundert deutschsprachige Publikationen wurden für den Förderpreis Opus Primum der VolkswagenStiftung eingereicht. Zehn Büchern gelang der Sprung auf die Shortlist. 

Wann sind die Grenzen des Wachstums überschritten? Und welche Prognosen von damals haben für unsere Zukunft weiterhin Bestand? Dies diskutierten Ernst Ulrich von Weizsäcker, Mojib Latif und Petra Künkel auf dem Herrenhäuser Forum am 28. August in Hannover.

Das neue Förderangebot "Kurswechsel – Forschungsneuland zwischen den Lebenswissenschaften und Natur- oder Technikwissenschaften" zielt auf die fachübergreifende Qualifizierung einer Arbeits- oder Forschungsgruppe.

Vom 24.- 26. Sept. 2018 treffen sich Wissenschaft und Journalismus in Dortmund. Bei der SciCAR-Tagung will man neue Wege finden, um gemeinsam Datenschätze auszuwerten. Was haben Forscher davon? – Ein Beitrag zum Themenschwerpunkt "Wissenschaft und Gesellschaft" der VolkswagenStiftung.

Veranstaltungsbericht zum 11. forschungs- und hochschulpolitischen Werkstattgespräch "Wissenschaft braucht Gesellschaft und Gesellschaft braucht Wissenschaft – die besondere Aufgabe der Universitäten" am 13. und 14. April 2018 in Schloss Herrenhausen, Hannover