Aktuelles

Museen sind für eine demokratische Gesellschaft unverzichtbar. Um ihrem bedeutungsvollen Forschungs- und Vermittlungsauftrag gerecht werden zu können, fordert die VolkswagenStiftung von Museumsleitungen, Entscheidungsträgerinnen und -träger an Universitäten sowie von politisch Verantwortlichen, den wissenschaftlichen Charakter der Institution Museum zu erhalten und sie sowohl personell als auch ideell zu stärken.

Die Wissenschaftsjournalistin Manuela Lenzen diskutiert auf dem Podium des diesjährigen Forschungsgipfels mit, wie sich Künstliche Intelligenz (KI) auf die Gesellschaft auswirkt. Ein Interview mit der Autorin von "KI - Was sie kann und was uns erwartet" über grundlegende Fragen zum Thema.

Am 18. März geht es in Berlin um Künstliche Intelligenz in der Medizin. Interessierte können vor Ort oder per Videostream dabei sein und über Twitter mitdiskutieren.

Pflanzen, die sich verhalten wie der berühmte Pawlowsche Hund? Tübinger Forscherinnen wollen herausfinden, ob Pflanzen vergleichbare Reflexe zeigen - und deshalb als lernfähig gelten können.
Expertinnen und Experten erwarten von der Bundespolitik, das 30 Jahre alte Embryonenschutzgesetz in ein modernes Fortpflanzungsmedizingesetz zu überführen. Veranstaltungsbericht zur 14. Leopoldina-Lecture am 5. Februar 2019.

Nachhaltiges Bauen in Afrika und Strategien für eine verbesserte Ausbildung standen im Zentrum einer Konferenz in Nairobi.

Beim Herrenhäuser Gespräch "Was Künstliche Intelligenz für uns Menschen bedeutet" am 14. Februar 2019 debattierten Expertinnen und Experten über unseren Umgang mit Privatheit, Kontrolle und Macht, wenn die Maschinen um uns herum intelligenter werden.

"Wie Computerspielen im Labor": In ihrem Projekt erforscht Freigeist-Fellow Juliane Simmchen, wie man kleinste Teilchen in Flüssigkeiten gerichtet bewegen kann. Ein Ziel: Schadstoffe aus Wasser zu entfernen oder Medikamente durch den Körper zu schleusen.

Mit "Momentum" adressiert die VolkswagenStiftung eine enge Zielgruppe: erstberufene Professorinnen und Professoren. Was die Förderinitiative dieser Klientel zu bieten hat, erläutern die zuständigen Förderreferentinnen Antje Tepperwien und Anja Fließ.