Themenwoche: Failure matters – Dimensionen des "Scheiterns" in der Wissenschaft

Fachgebiet: alle Fachgebiete
Förderart: Symposien für die Themenwoche "Failure matters" vom 12. bis 14. Dez. 2022 im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Hannover
Forschende an deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen, ggf. internationale Mitantragstellende
Voraussetzungen: interdisziplinär, international, aktive Rolle für junge und erfahrene Wissenschaftler:innen, angemessene Frauenbeteiligung
Zusatzleistungen: Kinderbetreuungskosten, Unterstützung der Veranstaltungsvorbereitung
Die VolkswagenStiftung möchte dazu beitragen, dem suchenden Scheitern seinen Platz im Wissenschaftsbetrieb zu geben. Welche Förderinstrumente sich dafür eignen, diskutieren Expert(inn)en auf dem Symposium (Foto: Faith Photography-stock.adobe.com)
Ohne Irrweg kein Fortschritt (Foto: Faith Photography-stock.adobe.com)

Ziel

Ist jemand gescheitert, wenn ein Versuch nicht das gewünschte Ergebnis liefert? Die klare Antwort der VolkswagenStiftung: nein! Denn ohne Irrtum gäbe es keine neue Erkenntnis. Ohne Irrweg keinen Fortschritt. Doch kreatives Scheitern hat im internationalen Wissenschaftssystem keine Lobby. Wer kurzfristige Erwartungen erfüllen, Drittmittel akquirieren und Papers am laufenden Band produzieren muss, scheut zeitfressende Experimente mit ungewissem Ausgang. Die Folge: Mainstreamforschung boomt, die Risikobereitschaft sinkt – der wissenschaftliche Fortschritt lahmt.

Vor diesem Hintergrund veranstaltet die VolkswagenStiftung vom 12. bis 14. Dezember 2022 im Schloss Herrenhausen in Hannover eine Symposienwoche zum Thema "Failure Matters – Dimensionen des "Scheiterns" in der Wissenschaft". Sie lädt dazu ein, Anträge für wissenschaftliche Symposien zu stellen, in denen herausgearbeitet wird, was es bedeutet, Risiken einzugehen und ggf. zu scheitern. Dabei kann der Blick beispielsweise auf den bzw. die Forschende als Individuum oder die jeweilige wissenschaftliche Disziplin gerichtet werden. Auch die Frage nach Herausforderungen interdisziplinärer Forschung oder der Kooperation mit internationalen Partner:innen könnte Gegenstand eines Symposiums sein. 

Von Seiten der VolkswagenStiftung ist geplant, die Themenwoche eng zu begleiten und mit Vertreter:innen unterschiedlichster Disziplinen ins Gespräch zu kommen, um eventuelle Leitlinien für das Förderhandeln der Stiftung zu generieren. Es wird daher mehrere übergreifende Slots für Austausch und Vernetzung geben, zu denen die Teilnehmenden aller Symposien eingeladen sind. 

Rahmenbedingungen 

Die durch die VolkswagenStiftung geförderten Symposien finden im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen in Hannover statt. Informationen zu den Rahmenbedingungen sowie zur Antragstellung finden sich unter Informationen zur Antragstellung 01d. In Ergänzung gelten für diese Ausschreibung die Vorgaben der Förderinitiative Symposien, insbesondere die Informationen zur Antragstellung 01a.

Hintergrund

Die Ausschreibung zur Themenwoche "Failure matters" findet im Rahmen der Förderinitiative "Symposien" statt