Gastforschungsprogramm für geflohene ukrainische Wissenschaftler:innen (beendet)

Fachgebiet: alle
Förderart: Gastaufenthalte ukrainischer Wissenschaftler:innen in Deutschland
Projektlaufzeit: 6-12 Monate
Ukrainische Wissenschaftler:innen
Voraussetzungen: Antragstellung (auf Deutsch oder Englisch) gemeinsam durch die Hochschulleitung und die gastgebenden Wissenschaftler:innen in Deutschland
Die VolkswagenStiftung legt ein neues Gastforschungsprogramm für geflohene ukrainische Wissenschaftler:innen auf (Foto: AdobeStock_489612166).
Die VolkswagenStiftung hat ein Gastforschungsprogramm für geflohene ukrainische Wissenschaftler:innen aufgelegt. (Foto: AdobeStock - 489612166)

Ziel der Ausschreibung

Der Überfall der russischen Armee auf die Ukraine hat seit Ende Februar 2022 eine große Fluchtbewegung ausgelöst. Auch viele ukrainische Wissenschaftler:innen haben oder werden ihr Heimatland verlassen. Durch ein gezieltes Förderangebot möchte die VolkswagenStiftung sie dabei unterstützen, ihre wissenschaftliche Tätigkeit vorübergehend in Deutschland weiterzuführen.

Förderangebot

Das Förderangebot richtete sich an ukrainische Wissenschaftler:innen, die nach dem russischen Überfall auf ihr Land bereits nach Deutschland geflohen sind oder in den kommenden Wochen in Deutschland eintreffen werden. Es bot sowohl Doktorand:innen als auch Postdoktorand:innen und etablierten Wissenschaftler:innen aller Fachrichtungen die Möglichkeit, für einen Zeitraum von 6-12 Monaten in einer Arbeitsgruppe an einer Universität oder einem Forschungsinstitut in Deutschland ihre Forschungstätigkeit fortzusetzen. Die Antragstellung erfolgte gemeinsam durch die Hochschulleitung und die gastgebenden Wissenschaftler:innen in Deutschland.