Antrags-/Auswahlverfahren: Full Grants für "Künstliche Intelligenz"

Im Rahmen der Initiative "Künstliche Intelligenz – Ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft von morgen" fördert die Stiftung interdisziplinäre Kooperationsprojekte.

Optional können zunächst Mittel für eine einjährige Findungsphase ("Planning Grant") beantragt werden, um ein Projektteam zusammenzustellen, ein verbindendes Thema zu identifizieren und sonstige Vorarbeiten vor der Full Grant-Antragstellung zu leisten. Hier finden Sie Informationen zum Auswahlverfahren für die Planning Grants.

Full Grant – Forschungsprojekt 

Im Projektteam kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Technikwissenschaften sowie den Sozial- oder Geisteswissenschaften

Als Team die Projektskizze digital einreichen (5-seitige Projektbeschreibung, Kurz-Lebensläufe, Zeit- und Arbeitsplan, Kostenplan).

Vorauswahl durch das Förderteam der VolkswagenStiftung: welche Anträge entsprechen grundsätzlich den Programmkriterien und Formalien

Die Gutachterkommission diskutiert die wissenschaftliche Qualität der Skizzen und entscheidet, welche Teams die zweite Stufe des Auswahlverfahrens erreichen (Vollantrag einreichen und Projekt präsentieren).

Als Projektteam den Vollantrag digital einreichen (ca. 10-seitige Projektbeschreibung, Kurz-Lebensläufe, Zeit- und Arbeitsplan, Kostenplan)

Team-Präsentation des Projekts vor der Gutachterkommission die danach dem Kuratorium vorschlägt, welche Projekte gefördert werden sollten.

Entscheidung des Kuratoriums über die Anträge

 

Sie benötigen noch ein Projektteam, müssen noch ein verbindendes Thema identifizieren und oder müssen sonstige Vorarbeiten vor der Full Grant-Antragstellung leisten? Hier finden Sie Informationen zum Auswahlverfahren für die Planning Grants.