Aktuelles

Letzte Entscheidungsrunde in der Förderinitiative "Dokumentation bedrohter Sprachen": Die VolkswagenStiftung bewilligt 2,9 Millionen Euro für zwölf Vorhaben.
Im Bereich "Nanowissenschaften" werden fünf neue Forschungsprojekte und fünf Fortsetzungsvorhaben mit insgesamt 4,9 Millionen Euro gefördert.
3,9 Millionen Euro für 16 neue Postdoktoranden-Fellowships: Mit dieser letzten Ausschreibungsrunde wird die Initiative Evolutionsbiologie beendet.

Mit 540.000 Euro unterstützt die VolkswagenStiftung die kunsthistorische, historische und kunsttechnologische Erforschung der "Goldenen Tafel", eines Hochaltarretabels der Klosterkirche St. Michaelis zu Lüneburg.

Die Lichtenberg-Professorin Marlene Bartos sowie die Molekularmediziner Jonas-Frederic Sauer und Michael Strüber von der Universität Freiburg haben herausgefunden, dass Ruhepausen in unserem Gehirn auch durch eine Art Kurzschluss ausgelöst werden können.
Der Gesprächskreis "Stiftungen und demokratische Öffentlichkeit" lädt am 19. April 2012 nach Berlin ein, um sich mit Stiftungsvertretern über das Thema "Medienpolitik und gemeinnützige Förderung von Qualitätsjournalismus" auszutauschen.
Das "Friedrich C. Luft" Clinical Scientist-Pilotprogramm an der Charité ist Preisträger im Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen".
Wissenschaftler aus Aachen, Mailand und Berlin haben herausgefunden, wie wir unterschiedlich starke Gerüche wahrnehmen. Doch nicht nur das: Ihre neu entwickelte Methode könnte langfristig auch hilfreich bei der Diagnose von Alzheimer oder Parkinson sein.
Das Deutsche Literaturarchiv Marbach richtet ein Promotionskolleg zur Erschließung der Verlagsarchive von Suhrkamp und Insel ein. Die VolkswagenStiftung unterstützt das Vorhaben mit 950.000 Euro.