Aktuelles

Die VolkswagenStiftung stärkt die anwendungsorientierte Wirkstoffforschung in Deutschland mit rund 7 Mio. Euro: Sie fördert 12 Projekte, die antivirale Therapeutika gegen SARS-CoV-2 und weitere wenig erforschte Viren entwickeln.

Wie wirkt Wissenschaftskommunikation? Und unter welchen Bedingungen? Um die Forschung über Wissenschaftskommunikation in Deutschland nachhaltig voranzubringen, fördert die Stiftung vier neue Forschungszentren mit insgesamt 15 Mio. Euro.

Die VolkswagenStiftung hat im Jahr 2020 fast 250 Mio. Euro für wissenschaftliche Projekte bewilligt. Die wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten aus unserem Jahresbericht 2020.

Warum die Forschung der Komplexität unseres Gehirns nur langsam auf die Schliche kommt, das erläuterten die Gäste bei der 19. Leopoldina Lecture, die in Kooperation mit der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina am 25. Juni 2021 digital stattfand. 

Auch in Forschung und Forschungsförderung gilt: Krisenbewältigung ist gut, weiterreichende Perspektiven sind besser. Unter dem Titel "Nur nicht aufhalten lassen!" richtet die neue Ausgabe des Stiftungsmagazins den Blick nach vorne. Jetzt kostenlos bestellen oder herunterladen.

Welche Begründungen kommen in der Debatte um Tierversuche in der Medizin und der Abwägung von Tierwohl zum Tragen? Wie kann der gesellschaftliche Diskurs über Tierversuche gefördert werden? Darüber diskutierte eine Fachrunde beim Herrenhäuser Forum. 

Den renommierten Preis erhält ein innovatives Format zur Wissenschaftsvermittlung, das die Stiftung in ihrem Programm zur Stärkung Kleiner Fächer gefördert hat.

Wie und warum entstehen und verbreiten sich Verschwörungstheorien, welche zentralen Elemente und Symbole finden sich immer wieder? Ein Herrenhäuser Gespräch über eine gefährliche Faszination.

Zum dritten und letzten Stichtag wurden 35 Anträge in der Förderinitiative "Weltwissen – Strukturelle Stärkung Kleiner Fächer" eingereicht.