Aktuelles

Welche normativen Grenzen braucht die Entwicklung Künstlicher Intelligenzen? Und welche interdisziplinären Bündnisse sind nötig, um gesellschaftlich relevante Fragen zu lösen? Vorschläge lesen Sie im neuen Impulse-Magazin

Bei Informatikerinnen und Informatikern ist Ethik als "Laberfach" verpönt. Dabei sollen sie sich eigentlich schon im Studium damit befassen. Wer’s tut, muss mit Folgen rechnen: Sichtweisen wandeln sich, manchmal ändert sich sogar das Leben, und mancherorts finden Disziplinen endlich zueinander. Einblicke in eine akademische Verrückung. 

Stichtag: 17. April 2020: Die wachsende Mobilität der Menschen – ob freiwillig oder unfreiwillig – birgt Chancen, aber auch Herausforderungen für die globale Gesundheit. Die Erforschung der Voraussetzungen für eine adäquate Gesundheitsversorgung für alle wird jetzt durch ein neues Förderangebot unterstützt.
Bewerbungsschluss: 25. März 2020: Die Ausschreibung im Rahmen des Förderprogramms "Global Issues – Integrating different Perspectives" richtet sich an int. Forschergruppen aus den Geistes-, Kultur- und Gesellschaftswissenschaften.

Seit dem 1. Januar 2020 ist Dr. Georg Schütte Generalsekretär der VolkswagenStiftung. Er hat das Amt von Dr. Wilhelm Krull übernommen, der am 31.12.2019 ausgeschieden ist. Zuvor war Schütte als Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) tätig. Für die VolkswagenStiftung hat er sich einiges vorgenommen.

Mit der Initiative "Originalitätsverdacht?" ermutigt die VolkswagenStiftung Forscherpersönlichkeiten und kleine Projektteams aus den Geistes- und Kulturwissenschaften, überzeugende Ideen mit erkenntnisgewinnender Originalität zu entwickeln. Stichtag: 17.März 2020

Soziale Roboter – die Lehrer der Zukunft oder doch zumindest Lernhelfer im Unterricht? Ein Herrenhäuser Forum fragte, wie intelligent und empathisch digitale Lehr-Roboter sind und über welchen Stellenwert die Pädagogik in einem von Informatikern dominierten Fachbereich verfügt.

Einer, der auszog, das Wissenschaftssystem zu verändern: Nach 24 Jahren verabschiedet sich Wilhelm Krull als Generalsekretär der VolkswagenStiftung. Persönliche Gedanken von einer, die ihm über zwei Jahrzehnte hinweg immer wieder begegnet ist.

Im Interview erklärt die Epidemiologin Debarati Guha-Sapir, wie Datenanalysen die Auswirkungen von Extremwettern verdeutlichen und sogar Todesfälle verhindern können.