Corona-Schwerpunkt

Die Planung der eigenen Laufbahn war in der Forschung schon immer schwierig. In der Pandemie verlieren nun viele Geduld und Zuversicht. Wie will das Wissenschaftssystem den drohenden Braindrain verhindern? 19.08.2021

Die Corona-Pandemie hat das Thema Gesundheit weltweit ganz oben auf die Agenda gesetzt: Ein Gespräch über die Folgen der Pandemie in Afrika, vernachlässigte Tropenkrankheiten und den Ansatz "One Health". 29.07.2021

Leben rettet, wer Viren, Bakterien, Tumormarker oder gefährliche Umweltgifte rasch und präzise nachweisen kann. Zwei innovative Projekte, von der Stiftung im Corona-Kontext gefördert, zeigen, wie neue Ideen die Diagnostik verbessern. 21.07.2021

Was bedeutet die Pandemie für die Forschung, und wie muss sich das Wissenschaftssystem verändern, um agiler und resilienter zu werden? Professor Johannes Schöning und Dr. Georg Schütte im Gespräch. 14.07.2021

Wie kann verhindert werden, dass Viren von Tieren auf Menschen übertragen werden und so die nächste Pandemie auslösen? Mit ihrer neuen Förderinitiative "Globale Herausforderungen – Pandemieprävention: die Rolle von Mensch-Umwelt-Beziehungen" unterstützt die VolkswagenStiftung Forschende, die nach Antworten auf diese komplexe Frage suchen. 12.07.2021

Auch in Forschung und Forschungsförderung gilt: Krisenbewältigung ist gut, weiterreichende Perspektiven sind besser. Unter dem Titel "Nur nicht aufhalten lassen!" richtet die neue Ausgabe des Stiftungsmagazins den Blick nach vorne. Jetzt kostenlos bestellen oder herunterladen. 25.06.2021

Das Auswerten personenbezogener Daten bietet immensen Nutzen, doch die Bedenken sind groß. Was tun, damit mehr Menschen ihre Daten teilen? 14.06.2021

Wie sähen Impfstrategien national wie international aus, wenn die Bevölkerung entscheiden könnte? Das will ein Team um Oldenburger Politikwissenschaftler in einer Studie herausfinden. 04.05.2021

Wie wirken sich Homeoffice und eingeschränkte soziale Kontakte auf das Miteinander aus? Ein Jahr nach Beginn des ersten Lockdowns versuchten Expertinnen und Experten beim 65. Herrenhäuser Gespräch am 24. März 2021 eine gesellschaftliche Standortbestimmung. 29.03.2021

Ein Bremer Forschungsteam analysiert die Einstellung von Nutzerinnen und Nutzern, die persönliche Daten über die Corona-Datenspende-App zur Verfügung stellen –und gibt Empfehlungen zur Vertrauenssicherung. 17.03.2021

Lichtenberg-Professor Dr. Tobias Schlicht und Dr. Krzysztof Dolega von der Ruhr-Universität Bochum wollen dieser Frage auf den Grund gehen – am Beispiel der Diskurse rund um die Corona-Pandemie und aus der Perspektive der Philosophie. 28.01.21

Wie lassen sich digitale Streams von Klassik-Konzerten so attraktiv gestalten, dass sie helfen können, deren – nicht erst seit Corona andauernde – Krise zu überwinden? 20.01.2021

Forschende der Johannes Gutenberg-Universität Mainz untersuchen, wie die Corona-Warn-App der Bundesregierung genutzt wird, wie sie Überzeugungen und Verhalten beeinflusst und ob sie sich als Instrument für Notfälle eignet. 06.01.2021

Mit ihrem Förderangebot "Corona Crisis and Beyond" reagierte die VolkswagenStiftung bereits im Mai auf die großen Herausforderungen und neuen Fragen, welche die COVID-19-Pandemie auch für die Wissenschaft bedeutet. Die Resonanz war groß: 1.105 Anträge sind eingegangen, nun wurden 102 Projekte bewilligt. Insgesamt stellt die Stiftung einen Gesamtbetrag von 11,7 Mio. Euro zur Verfügung. 17.12.2021