Aktuelles

Zehn Bücher hat eine Vorjury für die Endauswahl von Opus Primum vorgeschlagen, den mit 10 000 Euro dotierten Förderpreis der VolkswagenStiftung für die beste wissenschaftliche Nachwuchspublikation des Jahres 2012.
Der in der Initiative "Dokumentation bedrohter Sprachen" mehrfach geförderte Linguist Prof. Dr. Nicholas Evans erhält am 12. September 2012 den neu geschaffenen Anneliese Maier-Forschungspreis der Alexander von Humboldt-Stiftung.
Die Robert Bosch Stiftung, die Fritz Thyssen Stiftung und die VolkswagenStiftung finanzieren für die nächsten vier Jahre jeweils eine Richard von Weizsäcker Gastprofessur für Geistes- und Sozialwissenschaftler am renommierten St. Antony’s College in Oxford. Die Bewerbungsfrist endet am 8. Oktober 2012.
Der litauische Künstler Deimantas Narkevi?ius steht vom 25.8. bis 28.10.2012 im Zentrum der Videozone des Ludwig Forum.

Wissenschaftler am kalifornischen Forschungszentrum SLAC der Universität Stanford stellen mit ihren Studien zu warmer dichter Materie ein seit fünfzig Jahren akzeptiertes Modell der Physik in Frage.

Das Porträtfoto der Göttinger Altorientalistin Annette Zgoll aus dem Jubiläums-Fotobuch der VolkswagenStiftung wurde für den PR-Bild Award 2012 nominiert. Die öffentliche Abstimmung läuft noch bis zum 16. September 2012.
Die VolkswagenStiftung unterstützt fünf interdisziplinäre Forscherteams, die sich in ihren Projekten gesellschaftlich relevanten Fragestellungen widmen werden.
Die VolkswagenStiftung und die Fritz Thyssen Stiftung unterstützen drei Pilotprojekte zur Vorbereitung des neuen Forschungsvorhabens "Deutsche Musik im europäischen Kontext 1806 – 1914" der Musikgeschichtlichen Kommission.
Sieben herausragende Wissenschaftler(innen) erhalten eine von der VolkswagenStiftung geförderte Lichtenberg-Professur an den Universitäten Bayreuth, Bonn, Bremen, Greifswald, Mainz und Oldenburg.