Aktuelles

Die VolkswagenStiftung unterstützt fünf interdisziplinäre Forscherteams, die sich in ihren Projekten gesellschaftlich relevanten Fragestellungen widmen werden.
Sieben herausragende Wissenschaftler(innen) erhalten eine von der VolkswagenStiftung geförderte Lichtenberg-Professur an den Universitäten Bayreuth, Bonn, Bremen, Greifswald, Mainz und Oldenburg.
Noch bis zum 31. August 2012 können sich Verlage mit Publikationen junger Wissenschaftler für Opus Primum bewerben.
An der Universität Hamburg fand am 17. Juli die Gründungsversammlung des deutschen Regionalverbands "Digital Humanities Deutschland" (DHD) statt.
Evolutionsbiologinnen und –biologen aus Deutschland und Afrika hatten am Malawisee in Ostafrika Gelegenheit, die Erhebung und Bewertung von Daten zur Biodiversität in Theorie und Praxis zu erlernen.
Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung, erhält eine Honorarprofessur der Washington University in St. Louis.
Allein zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit niedersächsischer Hochschulstandorte stellt die VolkswagenStiftung rund 20 Millionen Euro bereit.
nanospots – das 1. Nano-Kurzfilm-Festival kürte am 5. Juli 2012 in Halle/Saale das beste Nano-Kurzfilm-Team Deutschlands.
Deutschlands größte private Förderstiftung legt Jahresbericht 2011 vor – Fördersumme steigt erneut: um acht Millionen Euro gegenüber 2010.