Profilbereich Exploration

Hand mit Kompass

Die Stiftung möchte mit diesem Profilbereich kreative, wagemutige und neugierige Wissenschaftler:innen ermutigen, unkonventionelle Ideen voranzubringen und in bislang unerschlossene Bereiche der Forschung vorzustoßen. Es geht darum, Risiko zu wagen und mit unorthodoxen Fragestellungen und experimentellen Ansätzen zur Lösung großer, wissenschaftsgetriebener Herausforderungen beizutragen und neues Wissen ohne definierte Verwertungszusammenhänge zu generieren. Dabei ist klar: Misserfolge und unerwartete Befunde gehören dazu. 

Der Profilbereich soll

  • Wissenswelten erweitern: Exzellente Forschung im Grundlagenbereich aller Fachbereiche fördern. 

  • Experimentierlust ermöglichen: Neue Forschungsräume schaffen, in denen innovative und gewagte Forschungsideen exploriert werden.

  • Visionäre Anstöße in die Wissenschaft geben: Im Sinne eines Zukunftslabors neuen Themen und Forschungsmethoden den Weg ebnen und bislang unerschlossene bzw. sich neu entwickelnde Forschungsfelder aufbauen.

  • Vor der Welle schwimmen: Als Förderin eine Vorreiterrolle einnehmen und neue und innovative Förderformate, Auswahlprozesse und Verfahren der Themenidentifizierung entwickeln und erproben.


"NEXT": Impulse für künftige Forschungsthemen

Innerhalb des Profilbereichs Exploration werden in der Förderlinie "NEXT" neue oder bislang wenig beforschte Themen und Forschungsansätze aufgegriffen, die einerseits ein hohes Maß an Erkenntnispotenzial und Zukunftsrelevanz aufweisen, jedoch andererseits derzeit nicht oder nicht ausreichend wissenschaftlich verfolgt werden. Einzelne Förderangebote unter dem Dach von "NEXT" sollen entsprechend Impulse sein und den Fokus auf das lenken, was "als Nächstes" dran sein könnte. 

What's next?

Die Stiftung möchte die "NEXT"-Ausschreibungen in engem Austausch mit der wissenschaftlichen Community entwickeln. Lassen Sie uns Ihre Ideen für passende Themen zukommen! Zum Ideenformular

Ein Mann und eine Frau

Experimentierraum für die Wissenschaft

Interview mit Hanna Denecke und Tobias Schönwitz: Wie wir zukünftig mit "NEXT" neuen Themen und Forschungsmethoden den Weg ebnen.

Zum Interview

Aktuelle Förderangebote im Profilbereich Exploration

  • 13. Mär 2023 um 14:00 MEZ | 09.02.2023: Online-Sprechstunde zum Förderangebot

    Aufbruch – Neue Forschungsräume für die Geistes- und Kulturwissenschaften

    Das Angebot wendet sich an Projektteams von zwei oder drei Forscher:innen, die sich gemeinsam der Exploration neuer und innovativer Forschungsräume widmen möchten.

    Mehr erfahren
    • Fachbebiete: Geistes- und Kulturwissenschaften, theoretisch arbeitende Gesellschaftswissenschaften
    • Art der Förderung: Forschungsprojekte; Finanzierung einer Lehrvertretung
  • Derzeit keine Antragstellung möglich

    NEXT – Neuromorphic Computing

    Mit dieser Ausschreibung fördert die Stiftung die Vernetzung und Kooperation zwischen Wissenschaftler:innen aus den verschiedenen Forschungsbereichen, die sich mit "Neuromorphic Computing" und anderen neuen Ansätzen jenseits der herkömmlichen von-Neumann-Architektur beschäftigen.

    Mehr erfahren
    • Fachgebiete: Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Lebenswissenschaften
    • Art der Förderung: Workshopteilnahme (inkl. Reisemittel), interdisziplinäre Forschungsprojekte
  • Skizzen können jederzeit eingereicht werden | Vollanträge nur nach Aufforderung

    Pioniervorhaben – Explorationen des unbekannten Unbekannten

    Das Förderangebot richtet sich an herausragende Wissenschaftler:innen aller Disziplinen an Universitäten und Forschungseinrichtungen in Deutschland. 

    Mehr erfahren
    • alle Fachgebiete
    • bis zu 500.000 Euro
  • 08. Juni 2023 um 22:00 MEZ

    Scoping Workshops

    Scoping Workshops sind Veranstaltungen für Wissenschaftler:innen, die sich jenseits ihrer aktuellen Forschung Gedanken um die Zukunft ihres Forschungsgebiets machen möchten.

    Mehr erfahren
    • Fachgebiet: alle Fachgebiete
    • Art der Förderung: Workshops im Tagungszentrum Xplanatorium Schloss Herrenhausen, Hannover