Volkswagen Stifung

Newsletter

Ausgabe 07/2017

»Liebe Leserin, lieber Leser,

in der Förderinitiative "Experiment!" fördert die VolkswagenStiftung besonders risikoreiche Forschungsideen. Ein Biotop für innovatives Denken, in dem die Stiftung nun Erfahrungen mit einem neuen Auswahlprozess sammeln möchte. Lesen Sie im Interview mit Ulrike Bischler und Pavel Dutow aus der Förderabteilung, wie das teil-randomisierten Auswahlverfahren funktioniert.

Das Team Kommunikation

Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Dann nutzen Sie bitte folgenden Link: www.volkswagenstiftung.de/newsletter.

Aktuelles

"Experiment!": Mehr Geld fürs Risiko und Test eines Losentscheids

Im Gespräch: Ulrike Bischler und Pavel Dutow, Koordinatoren der Förderinitiative "Experiment! – Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen" der VolkswagenStiftung, erläutern das neue teil-randomisierte Auswahlverfahren.

Programmiert auf ein gesundes Leben – Frühkindliche Prägung als Thema in Herrenhausen

Legt der kindliche Körper in den ersten zwei Lebensjahren durch Mikroorganismen aus der Umwelt seinen Schutz vor bestimmten Krankheiten fest?

Globale Herausforderungen im Blick: Europäische Stiftungen geben Impulse für internationale Forschung

Klima, Migration, globale Gesundheit – Gemeinsame Initiative "Europe and Global Challenges" von VolkswagenStiftung, Wellcome Trust und Riksbankens Jubileumsfond bewilligt 5 Mio. Euro an grenzüberschreitende, interdisziplinäre Projekte aus den Geistes- und Sozialwissenschaften.

Originalitätsverdacht bestätigt! Neue Erkenntnisse aus den Geistes- und Kulturwissenschaften

Im Rahmen eines Forums stellten die ersten in der Initiative "Originalitätsverdacht?" geförderten Projekte ihre Ergebnisse vor. Die Präsentationen spiegelten die Vielfalt ungewöhnlicher Forschungsideen wider und belegten die Impulswirkung von 'small grants' für die Geistes- und Kulturwissenschaften.

Fellow-Programm Freies Wissen: Stiftung engagiert sich für offene Wissenschaft

Das Wissen über und die Praxis der offenen Wissenschaft ("Open Science") weiter voranbringen – das ist das erklärte Ziel des Fellow-Programms "Freies Wissen". Nach der Erstausschreibung in 2016 ist für die zweite Runde in 2017 die VolkswagenStiftung neue Partnerin in dem von Wikimedia Deutschland und dem Stifterverband initiierten Programm.

Wer leitet die Museen von morgen?

Abschluss von "Museion21. Die Museumsakademie": Die Teilnehmer(innen) des Programms zur Weiterbildung und Kompetenzentwicklung der kommenden Führungskräfte in Museen trafen sich am 12. und 13. Juni 2017 im Schloss Herrenhausen in Hannover.

Integrationshilfe für geflohene Wissenschaftler(innen)

Um Wissenschaftler(innen), die nach Deutschland fliehen mussten, in ihr Projekt zu integrieren, können Geförderte der VolkswagenStiftung zusätzliche Mittel beantragen. Zehn geflüchtete Forscher(innen) sowie die Projektgruppen, denen sie sich angeschlossen haben, profitieren bereits von diesem Angebot.

Postdoc-Fellows gesucht: Auslandsjahr für Geisteswissenschaftler(innen)

Das Fellowship-Programm soll die transatlantischen Wissenschaftsbeziehungen speziell im Bereich der Geisteswissenschaften stärken. Die VolkswagenStiftung kooperiert dabei eng mit der Andrew W. Mellon Foundation. Stichtag: 1. bzw. 5. September 2017.
Weitere Nachrichten finden Sie unter Aktuelles.

Termine

27. Juni 2017

Was ist eine gute Mutter?

Wie sieht die Mutterrolle heute aus - und welche Freiheiten haben Frauen bei ihrer Lebensplanung? Experten diskutieren am 27. Juni in Hannover.
28. Juni 2017

Workers of the World

New empirical approaches of labour studies in different world regions are the center of a symposium in Hanover in June 2017.
28. Juni 2017

The Cradle and Grave of the Welfare State

This public lecture on June 28 in the context of the symposium "Workers of the World" deals with the condition of the welfare state in the past and future.
11. September 2017

Kunst auf Lager

Bei der Tagung vom 11.-12. September in Hannover treffen Museumsverantwortliche mit Förderern, Wissenschaftler(inne)n und der Öffentlichkeit für einen Diskurs über die Herausforderungen des Kulturerhalts zusammen.
05. Oktober 2017

Bribery, Fraud, Cheating - How to Avoid Organizational Wrongdoing

Travel grants available! Experts from different countries and various sectors will discuss corruption and manipulation cases within organizations, politics, economy etc. at the Herrenhausen Symposium on October 5-7, 2017, in Hanover, Germany.
11. Oktober 2017

Assessing the Security Implications of Genome Editing Technology

Deadline for travel grants extended! This International Workshop aims at evaluating current evidence for the nature and likelihood of genome editing risks and exploring potential for future developments and options for governance strategies. From October 11-13, 2017, it brings together international experts in genetic engineering, security studies and public policy at Herrenhausen Palace, Hanover.
14. Februar 2018

Lost in the Maze? Navigating Evidence and Ethics in Translational Neuroscience

Travel Grants available! The Herrenhausen Conference on February 14-16, 2018 in Hannover focuses on new treatment modalities of novel neurological interventions in the light of the ethical challenges concerning the personal despair.
Weitere Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Neues aus den Veranstaltungen und Förderungen der Stiftung finden Sie auch unter www.facebook.com/volkswagenstiftung und unter https://twitter.com/VolkswagenSt (@volkswagenst). Schauen Sie doch mal vorbei!

© 2017 by VolkswagenStiftung - Impressum
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie ihn auf der Website www.volkswagenstiftung.de abonniert haben oder um die Aufnahme in den Verteiler gebeten haben. Hier können Sie den Newsletter abbestellen oder die Einstellungen ändern.