Wissenschaft und Geist

Beginn: Uhr
Ende: Uhr
Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwart, Berlin
Forschungs- und Hochschulpolitik

Mit der Veranstaltung "Das Geistreich der Wissenschaft – für eine neue Kultur wissenschaftlichen Denkens" startet in Berlin die Vortragsreihe "Wertedenken – Denkenswertes: Zur Zukunft der Universität".

Der erste Themenabend befasst sich vor allem mit der Frage, was der Mensch braucht, um freie Wissenschaft betreiben zu können. In seinem Vortrag "Wissenschaft und Geist: Es ist der Geist, der sich den Körper baut" erläutert der ehemalige Diplomat Dr. h.c. Michael Engelhard, warum Kunst und Wissenschaftlichkeit, Philanthropie und Forschung zusammengehören und warum nur durch deren Zusammenspiel nachhaltiger Fortschritt in der Wissenschaft gelingen kann.  Engelhards Vortrag wird ergänzt durch Kommentare der Chemikerin Prof. Dr. Thisbe K. Lindhorst, Christian-Albrechts-Universität Kiel, und der Philosophin Dr. Beatrice Kobow, Universität Leipzig. Anschließend findet eine offene Diskussion statt.

In der Veranstaltungsreihe "Wertedenken – Denkenswertes: Zur Zukunft der Universität" werden an ausgewählten Orten (geplant sind Berlin, Hannover und Bonn) über einen Zeitraum von 15 Monaten insgesamt 12 Vorträge von ausgewiesenen Rednerinnen und Rednern in das Semestergeschehen gestreut. Die Veranstaltungen greifen die aktuelle Situation und Wertekultur an den Hochschulen auf mit dem Ziel, einen klaren Entwicklungsimpuls für die Zukunft geben zu können. Die sich hauptsächlich an Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft und Politik richtende Reihe wird von der VolkswagenStiftung in ihrer Förderinitiative "Hochschule der Zukunft" mit insgesamt 244.900 EUR unterstützt. Die nächste Veranstaltung der Reihe findet am 13. November 2012 statt, dann geht es um das Thema "Zwischen Experiment und Exzellenz – Kreativität in der Wissenschaftspolitik".