Livestream: Hirn und weg - Was wissen wir wirklich über unser Gehirn?

Beginn: Uhr
Ende: Uhr
Xplanatorium Herrenhausen
Öffentlichkeit

Es ist Neuland; es ist spannend: Organstrukturen, die mit Hilfe von Stammzellen außerhalb unseres Körpers gebildet werden. Hirnorganoide imitieren Funktionen unseres Gehirns. Wo die Grenzen und die Chancen dieser Technologie sind, das erfahren Sie im Livestream der Leopoldina Lecture am 25. Juni im Xplanatorium digital, Hannover. 

Analyse und Emotionen - unser Gehirn kann im besten Fall beides. Für die Forschung hält unser Denkorgan aber noch viele Fragen bereit (Grafik: AdobeStock / peshkov).

Link zum Veranstaltungsmitschnitt

Das menschliche Gehirn ist das faszinierendste menschliche Organ - und bis heute haben wir seine grundlegenden Entwicklungsprozesse und Funktionsmechanismen nicht verstanden. Ein besseres Verständnis des menschlichen Gehirns ist auch mit Blick auf psychiatrische oder neurodegenerative Erkrankungen von großer Bedeutung. Seit einigen Jahren wird versucht, sich verschiedenen Forschungsfragen mithilfe von sogenannten Hirnorganoiden zu nähern. Hirnorganoide sind aus Stammzellen gebildete dreidimensionale Zellkulturen, die die Gewebeorganisation und bestimmte funktionelle Aspekte des menschlichen Gehirns imitieren. An diesen Hirnorganoiden lassen sich Medikamente testen, aber beispielsweise auch die Wirkung von Viren. So konnte mit ihrer Hilfe bereits gezeigt werden, wie das vor allem in Brasilien grassierende ZIKA-Virus zu Mikrozephalie führt. 

In der Leopoldina Lecture soll der erreichte Erkenntnisstand zum menschlichen Gehirn und einigen der großen Forschungsfragen ebenso skizziert werden wie aktuelle Beispiele aus der Forschung (Hirnorganoide) und ihre Bedeutung für psychiatrische Erkrankungen. 

Programm

Das menschliche Gehirn - Erkundungen eines faszinierenden Organs
Prof. Dr. Wolf Singer, Ernst Strüngmann Institute (ESI) for Neuroscience

Stand und Perspektiven der Behandlung psychiatrischer Erkrankungen
Prof. Dr. Dr. Elisabeth Binder, Max-Planck-Institut für Psychiatrie

Hirnorganoide - ein Annäherungsversuch an das menschliche Gehirn
Prof. Dr. Jürgen Knoblich, Institut für Molekulare Biotechnologie (IMBA) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

anschließend Diskussion mit den Vortragenden

Moderation: Maria Grunwald, Freie Journalistin

Leopoldina Lecture
Das menschliche Gehirn - Erkundungen eines faszinierenden Organs
Freitag, 25. Juni 2021, 18:00 Uhr
Xplanatorium digital, Hannover

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Veranstaltungsinfo per E-Mail

Sie möchten über zukünftige Veranstaltungen informiert werden? Wir freuen uns über Ihre Registrierung in unserem Veranstaltungsportal unter veranstaltungen.volkswagenstiftung.de

Hintergrund Leopoldina Lectures

Leopoldina Lectures in Herrenhausen ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der VolkswagenStiftung. Die dialogorientierte öffentliche Vortragsreihe legt den Fokus auf Forschungsthemen, die in besonderem Maße die Gestaltung der Zukunft und das Wohl der Menschheit adressieren. Die Vortragenden und Podiumsgäste sind in der Regel Mitglieder der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina.