Kreativität in der Wissenschaftspolitik

Beginn: Uhr
Ende: Uhr
Festsaal der Humboldt Graduate School, Berlin
Forschungs- und Hochschulpolitik

Krista Sager, Sprecherin für Forschungspolitik der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, referiert am 13. November 2012 im Festsaal der Berliner Humboldt Graduate School über Universitäten im Spannungsfeld von Exzellenzinitiative und Wettbewerb. – Zweite Veranstaltung der Reihe "Wertedenken – Denkenswertes. Zur Zukunft der Universität", gefördert von der VolkswagenStiftung.

Die Exzellenzinitiative ist ein Instrument der Wissenschaftspolitik. Sie hat die Welt der Universitäten in zwei Lager geteilt. Für die einen regnet es Fördergelder. Für die anderen bleibt bestenfalls der Status Quo. Ist das gerecht? Was sagt ein Etikett wie "exzellent" tatsächlich aus über die Qualität und Kreativität einer Hochschule und ihrer Bediensteten? Welche Faktoren – auch politische – begünstigen Biotope, in denen Tugenden, Werte und Haltungen nachwachsen, die an deutschen Universitäten schon als ausgestorben galten: etwa die Lust am freien Denken und Forschen, Achtsamkeit und Sorgfalt, Nischendenken und Risikofreude?

"Wertedenken – Denkenswertes. Zur Zukunft der Universität" heißt eine Vortragsreihe, deren zweite Veranstaltung – mit einem Impulsvortrag von Krista Sager, Bündnis 90/Die Grünen – dem Thema gewidmet ist: "Zwischen Experiment und Exzellenz – Kreativität in der Wissenschaftspolitik".

Termin: Dienstag, 13. November 2012, 18.00 Uhr
Ort: Festsaal der Humboldt Graduate School, Berlin
Programm:
"Gerät die Balance aus dem Lot? Universitäten im Spannungsfeld zwischen Exzellenz und Wettbewerb, Studierendenansturm und Partizipation"
Vortrag von Krista Sager, Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen für Wissenschafts- und Forschungspolitik

Kommentare von
Dr. David P. Schweikard, Philosoph, Westfälische Wilhelms-Universität Münster und
Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Ernst Theodor Rietschel, Chemiker, ehemaliger Präsident der Leibniz-Gemeinschaft

Hintergrund:
Initiatorin der Diskursreihe "Wertedenken – Denkenswertes. Zur Zukunft der Universität" ist Thisbe K. Lindhorst, Professorin für Chemie in Kiel. Ihr programmatisches Anliegen ist es, die klassischen Ideale universitären Schaffens im Licht der heutigen Zeit neu zu interpretieren. An jedem von insgesamt zwölf Abenden diskutiert sie mit profilierten Gästen wechselnde Schwerpunkte. Die VolkswagenStiftung fördert das Projekt. Mehr Informationen und Anmeldung unter

www.wertedenken-denkenswertes.de