2021 | Das Plastik-Dilemma

Beginn: Uhr
Ende: Uhr
Xplanatorium Schloss Herrenhausen
Öffentlichkeit

Warum wir nachhaltiger aber nicht nachhaltig leben können und welche Rolle Weihnachten dabei spielt erläutert Hans-Josef Endres bei Herrenhausen Late am 30. November 2021 in Hannover.

Anschaulich und realitätsnah - Hans-Josef Endres bei Herrenhausen Late zu Zielkonflikten, Chancen und Grenzen einer nachhaltigeren Lebensweise (Foto: Isabel Winarsch für VolkswagenStiftung).
Anschaulich und realitätsnah - Hans-Josef Endres bei Herrenhausen Late zu Zielkonflikten, Chancen und Grenzen einer nachhaltigeren Lebensweise (Foto: Isabel Winarsch für VolkswagenStiftung).

Unsere konsumgetriebene und gewinnmaximierte Lebensweise stößt zunehmend an ihre ökologischen Grenzen. Die Umweltbelastungen nehmen stetig zu, der Ressourcenverbrauch ist um ein Vielfaches höher als die Regenerationsrate. Aber ist das Streben nach Wohlstand nicht völlig legitim? Diese Frage polarisiert und spaltet die Gesellschaft. Die aktuellen Diskussionen rund um das Thema carbonbasierte Kunststoffe werden immer emotionaler. Fridays for Future Demonstrationen fordern eine plastikfreie Welt. Im Kampf gegen Covid-19 erleben wir jedoch gerade, dass Kunststoffe in vielen Bereichen des täglichen Lebens eine wichtige Rolle spielen und insbesondere für Hygienemaßnahmen oder die medizinische Versorgung unverzichtbar sind.

Wie lässt sich dieses Dilemma lösen? Unbestritten wirken sich Entschleunigung oder Konsumverzicht ökologisch vorteilhaft aus, aber gleichzeitig führt ein rückläufiges Wachstum zu wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und sozialen Problemen. Die Corona-Pandemie zeigt uns, dass wir selbst bei einem hohen Leidensdruck nur sehr bedingt und nur für kurze Zeit bereit sind, unsere Lebensgewohnheiten zu ändern und auf Wohlstand zu verzichten.

In seinem Vortrag wird Prof. Dr. Hans-Josef Endres, Direktor des Instituts für Kunststoff- und Kreislauftechnik an der Leibniz Universität Hannover anschaulich und realitätsnah über die Zielkonflikte, Chancen und Grenzen einer nachhaltigeren Lebensweise sprechen. Er wird Lösungsansätze vorstellen und zudem seinem Publikum die Gelegenheit geben, nicht mit ihm einer Meinung zu sein.

Vortrag

Prof. Dr. Ing. Hans-Josef Endres
Direktor des IKK - Institut für Kunststoff- und Kreislauftechnik, Leibniz Universität Hannover

Diese Veranstaltung richtet sich an ein neugieriges Publikum, das sich für aktuelle Themen aus Wissenschaft und Gesellschaft interessiert.

Herrenhausen Late
Das Plastik-Dilemma: Kunststoffe und Nachhaltigkeit - ein Widerspruch?
Dienstag, 30. November 2021, 20.30 Uhr
Xplanatorium Herrenhausen, Hannover

Veranstaltungsort

Die Veranstaltungen der VolkswagenStiftung finden im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Herrenhäuser Straße 5, 30419 Hannover, statt. Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Üstra-Linien 4 und 5, Haltestelle "Herrenhäuser Gärten". Das Tagungszentrum Schloss Herrenhausen ist barrierefrei.

Eintritt frei

Es stehen 130 Sitzplätze zur Verfügung (freie Platzwahl). Die Türen öffnen 1 Stunde vor Beginn. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Veranstaltungsinfos per E-Mail

Sie möchten über zukünftige Veranstaltungen informiert werden? Wir freuen uns über Ihre Registrierung in unserem Veranstaltungsportal unter www.veranstaltungen.volkswagenstiftung.de

Hintergrund Herrenhausen Late

"Herrenhausen Late - ScienceMusicFriends" wendet sich an ein junges, wissenschaftlich interessiertes Publikum. Originelle Wissenschaftsthemen werden von Expertinnen und Experten aus einer unterhaltsamen Perspektive beleuchtet. Der Festsaal im Herrenhäuser Schloss wird dafür zur Lounge mit Sitzecken, einer kleinen Bühne, Musik und Getränken an der Bar. Herrenhausen Late ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der VolkswagenStiftung, der Leibniz Universität Hannover, der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, der Medizinischen Hochschule Hannover und der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover.