Wohin führt uns Digitales Nudging?

Beginn: Uhr
Ende: Uhr
Schloss Herrenhausen
Öffentlichkeit

Mit digitalen Techniken steuern Vertreter des "Digital Nudging" menschliches Verhalten - angeblich, um die Welt zu verbessern. Was davon zu halten ist, diskutieren Experten am 15. Juni in Hannover.

Push
Sind wir noch unabhängig in unserer Willensbildung? Das Forum sucht nach Antworten. (Foto: lexaarts - Fotolia.com)

Link zum Veranstaltungsbericht.
Muss man den Menschen manchmal zu seinem Glück zwingen? Bedarf es hin und wieder eines kleinen Schubses, um eine Verhaltensänderung herbeizuführen, die unser Leben am Ende länger, gesünder und besser macht? Diesen kleinen Schubs oder Anst0ß, kluge Entscheidungen zu treffen, nennt man in der Verhaltensökonomie Nudging. Über Nudging lassen sich durch einen gezielten Eingriff in die menschliche Entscheidungsarchitektur gesellschaftliche Präferenzen durchsetzen. Speziell die digitalen Technologien halten eine Vielzahl an Möglichkeiten bereit, unser Verhalten zu beeinflussen. Oftmals ist uns dieser Eingriff in unsere Entscheidungsfreiheit nicht einmal bewusst. Was bedeutet das für unsere Autonomie? Wie unabhängig ist unsere Willensbildung eigentlich noch? Welche gesellschaftlichen Gefahren gehen mit dem digitalen Nudging einher - und führt es uns tatsächlich in eine bessere Welt? Herrenhäuser Forum: Wohin führt uns Digitales Nudging?
Mittwoch, 15. Juni 2016, 19 Uhr
Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Hannover

Programm

Impulsvorträge

Prof. Dr. Jan Schnellenbach, Verhaltensökonom, Brandenburgische Technische Universität, Cottbus Prof. Dr. Gerd Gigerenzer, Risikoforscher, MPI für Bildungsforschung

Podiumsdiskussion mit

Dr. Bettina von Helversen, Wirtschaftspsychologin, Universität Zürich Prof. Dr. Wolfgan Nejdl, Informatiker, Forschungszentrum L3S, Leibniz-Universität Hannover und den Vortragenden Moderation durch Prof. Dr. Carsten Könneker, Chefredakteur Spektrum der Wissenschaft 

Veranstaltungsort

Die Veranstaltungen der VolkswagenStiftung finden im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Herrenhäuser Straße 5, 30419 Hannover, statt. Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Üstra-Linien 4 und 5, Haltestelle "Herrenhäuser Gärten".

Die Veranstaltung zum Nachhören

Audio-Mitschnitte von unserer Veranstaltungsreihe "Herrenhäuser Forum" sowie von ausgewählten Einzelveranstaltungen finden sie in unserer Mediathek sowie über unser Podcast-Angebot "ListentoScience".

Anmeldeverfahren

Bitte beachten Sie, dass die öffentlichen Abendveranstaltungen ohne Anmeldeverfahren stattfinden. Es stehen 250 Sitzplätze zur Verfügung. Die Sitzplätze werden nach dem "First come, first serve"-Prinzip vergeben. Es besteht keine Möglichkeit, vorab Plätze zu reservieren. Der Eintritt ist frei. Einlass ist ab 18.15 Uhr.

Veranstaltungsinfos per E-Mail

Sie möchten über unsere öffentlichen Abendveranstaltungen informiert werden? Dann registrieren Sie sich bitte in unserem Veranstaltungsportal unter https://veranstaltungen.volkswagenstiftung.de/.

Hintergrund Herrenhäuser Forum

Mit drei verschiedenen Schwerpunkten möchte das Herrenhäuser Forum ein breites Publikum für wissenschaftliche Fragen begeistern. Das Forum für Zeitgeschehen greift jeweils aus aktuellem Anlass historische Ereignisse auf und erörtert deren Bedeutung für unsere Gegenwart und Zukunft. Im Forum Mensch-Natur-Technik diskutieren Wissenschaftler das komplexe Zusammenspiel von Natur und Technik und dessen Wechselwirkungen mit uns und unserer Lebenswelt. Zentrale ökonomische und politische Herausforderungen sowie kontroverse Fragen unseres gemeinschaftlichen Zusammenlebens stehen im Mittelpunkt der Diskussionen im Forum Politik-Wirtschaft-Gesellschaft.