Abgesagt: Schöner Scheitern! Wie wir aus Misserfolgen lernen

Beginn: Uhr
Ende: Uhr
Xplanatorium Herrenhausen
Öffentlichkeit

Aus aktuellem Anlass können im November leider keine Veranstaltungen im Xplanatorium Schloss Herrenhausen stattfinden.

Scheitern gehört zum Alltag - und ist dennoch ein Tabuthema. Wie können wir lernen, offener damit umzugehen? (Foto: graf - stock.adobe.com)
Scheitern gehört zum Alltag - und ist dennoch ein Tabuthema. Wie können wir lernen, offener damit umzugehen? (Foto: graf - stock.adobe.com)

Eine verpatzte Prüfung, ein erfolgloses Vorstellungsgespräch, ein geplatztes Projekt - Misserfolge gehören zum Leben. Doch obwohl das Scheitern Teil unseres Alltags ist, ist es immernoch ein Tabu-Thema in unserer Gesellschaft. Aber seit Johannes Haushofer, Professor in Princeton (USA), seinen "CV of failures" veröffentlichte und auch in Deutschland in zahlreichen Städten sogenannte "Fuck up Nights" gefeiert werden, in denen Unternehmer und Unternehmerinnen ihre größten Geschichten des Misslingens erzählen, gewinnt das Thema an Popularität. Dabei wusste bereits Thomas Alva Edison: "Ich bin nicht gescheitert - ich habe 10.000 Wege entdeckt, die nicht funktioniert haben".

Warum haben wir das Scheitern lange zu Unrecht tabuisiert? Wie bringt uns der Umgang mit Misserfolgen weiter und wozu befähigen sie uns? Und schließlich: Wie scheitern wir schöner und besser?

Diese Veranstaltung richtet sich an ein neugieriges Publikum, das sich für aktuelle Themen aus Wissenschaft und Gesellschaft interessiert.

Herrenhäuser Forum
Schöner Scheitern! Wie wir aus Misserfolgen lernen
Dienstag, 10. November 2020, 19:00 Uhr
Xplanatorium Schloss Herrenhausen, Hannover

Programm

Podiumsdiskussion mit

Dr. René John, Institut für Sozialinnovation (ISInova), Berlin

Manuela Nikui, PR-Beraterin & Autorin, Ismaning

Dr. Sebastian Schuol, Zentralinstitut für Wissenschaftsreflexion und Schlüsselqualifikation, Erlangen

Prof. Dr. Ewald Stübinger, Lehrstuhl für Evangelische Theologie, Universität der Bundeswehr Hamburg

Moderation: Axel Rahmlow, Journalist, Berlin

Einlass

Der Einlass beginnt um 18:00 Uhr. Folgen Sie bitte unserem Wegeleitsystem, um immer ausreichend Abstand zu anderen Gästen halten zu können. Begeben Sie sich nach Öffnen der Eingänge bitte direkt zu Ihrem Platz. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir die Garderobe nicht öffnen können. Wir bitten Sie, Ihre Jacken und Taschen mit an Ihren Platz zu nehmen.

Veranstaltungsort 

Die Veranstaltungen der VolkswagenStiftung finden im Xplanatorium Schloss Herrenhausen, Herrenhäuser Straße 5, 30419 Hannover, statt. Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Üstra-Linien 4 und 5, Haltestelle "Herrenhäuser Gärten". Das Tagungszentrum Schloss Herrenhausen ist barrierefrei.

Veranstaltungsinfos per E-Mail

Sie möchten über zukünftige Veranstaltungen informiert werden? Wir freuen uns über Ihre Registrierung in unserem Veranstaltungsportal unter veranstaltungen.volkswagenstiftung.de.

Hintergrund Herrenhäuser Forum

Mit drei verschiedenen Schwerpunkten möchte das Herrenhäuser Forum ein breites Publikum für wissenschaftliche Fragen von gesellschaftlicher Relevanz begeistern und diese aufgrund empirischer Befunde diskutieren. Dazu werden renommierte Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aber auch Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Kultur und Medien zu Vorträgen und Podiumsgesprächen eingeladen. Das Forum für Zeitgeschehen greift jeweils aus aktuellem Anlass historische Ereignisse auf und erörtert deren Bedeutung für unsere Gegenwart und Zukunft. Das Forum Mensch-Natur-Technik nimmt das komplexe Zusammenspiel von Natur und Technik sowie dessen Wechselwirkungen mit uns und unserer Lebenswelt in den Blick. Zentrale ökonomische und politische Herausforderungen sowie kontroverse Fragen unseres Zusammenlebens stehen im Mittelpunkt des Forums Politik-Wirtschaft-Gesellschaft.