Die Blockchain - Unser Bankensystem der Zukunft?

Beginn: Uhr
Ende: Uhr
Schloss Herrenhausen
Öffentlichkeit

Wie sieht der Finanzsektor der Zukunft aus und welche Rolle kann und wird die Blockchain dabei haben? Expertinnen und Experten diskutieren am 9. September in Hannover.

Ersetzt die Blockchain-Technologie in Zukunft unser altbekanntes Bankensystem? Wir suchen Antworten auf einem Herrenhäuser Forum. (Foto: Sashkin - stock.adobe.com)
Ersetzt die Blockchain-Technologie in Zukunft unser altbekanntes Bankensystem? Wir suchen Antworten auf einem Herrenhäuser Forum. (Foto: Sashkin - stock.adobe.com)

Banken hatten über Jahrzehnte eine Monopolstellung inne: Sie alleine konnten als Anbieterinnen von Dienstleistungen für den Zahlungs-, Kredit- und Kapitalverkehr agieren - in den meisten Fällen gegen eine Gebühr vom Kunden. Ein neue Technologie ist auf dem besten Wege dahin, dieses Monopol zu kippen: die Blockchain. Was vielen noch als ein abstrakter oder gänzlich unbekannter Begriff erscheint, bezeichnet schlichtweg das Verketten einer Vielzahl von Rechnern, die gemeinsam einen Vorgang, bspw. eine Transaktion oder ähnliche Prozesse, überwachen und diesen mit einer Art demokratischem Verfahren autorisieren bzw. ablehnen. Im Banken- und Finanzsektor kann die Blockchain gewissermaßen als digitales Kassenbuch verstanden werden, sie dient dem Austausch oder Transfer von Geld, der Dokumentation aller Transaktionen sowie der gegenseitigen Kontrolle. Da in der Blockchain hunderttausende Rechner miteinander vernetzt sind und ihre Informationen teilen, werden zentrale Kontroll- und Autorisationsinstanzen in Form von Banken, Anwälten, Wirtschaftsprüfern, Clearing-Stellen usw., mit denen alle Marktteilnehmer arbeiten und denen sie vertrauen müssen, überflüssig. Da seit den vergangenen Finanzkrisen das Misstrauen in den Bankensektor und in seine zum Teil hochspekulativen und riskanten Geschäfte zugenommen hat, könnte die Entwicklung der Blockchain-Technologie Rückenwind erhalten.

Wie wichtig ist Vertrauen grundsätzlich für unser Geldsystem und lässt es sich tatsächlich durch datenbankbasierte Entscheidungsfindung ersetzen? Die Verbreitung der Blockchain-Technologie im Finanzsektor wirft auch die Frage auf, wie fälschungssicher, transparent, autoritätsfrei und vertrauenswürdig diese virtuelle Infrastruktur überhaupt ist. Was kann die Blockchain als weltumspannende Datenbank tatsächlich leisten? 

Herrenhäuser Forum Politik-Wirtschaft-Gesellschaft
Die Blockchain - Unser Bankensystem der Zukunft?
9. September 2019
Xplanatorium Schloss Herrenhausen, Hannover

Programm

Impulse

Prof. Dr. Philipp Sandner, Frankfurt School Blockchain Center; Frankfurt School of Finance and Management

Prof. Dr. Andranik Tumasjan, Lehrstuhl für Management und digitale Transformation, Universität Mainz

anschl. Podiumsdiskussion mit

Dr. Christian Rückert, Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Internationales Strafrecht und Völkerrecht, Universität Erlangen-Nürnberg

Prof. Anja Feldmann, Ph.D., Direktorin, Max-Planck-Institut für Informatik, Saarbrücken

Moderation: Ulrike Heckmann, NDR Info

Veranstaltungsort

Die Veranstaltungen der VolkswagenStiftung finden im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Herrenhäuser Straße 5, 30419 Hannover, statt. Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Üstra-Linien 4 und 5, Haltestelle "Herrenhäuser Gärten". Das Tagungszentrum Schloss Herrenhausen ist barrierefrei.

Eintritt frei

Es stehen 320 Sitzplätze zur Verfügung (freie Platzwahl). Die Türen öffnen 45 Minuten vor Beginn. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Aus Höflichkeit gegenüber den Vortragenden schließen wir den Einlass mit Beginn der Veranstaltung.

Service für Hörgeräteträger

Unter events@volkswagenstiftung.de können Sie für die jeweilige Veranstaltung einen Taschenempfänger mit Kopfhörer vorbestellen.

Veranstaltungsinfos per E-Mail

Sie möchten über zukünftige Veranstaltungen informiert werden? Wir freuen uns über Ihre Registrierung in unserem Veranstaltungsportal unter veranstaltungen.volkswagenstiftung.de.

Die Veranstaltung zum Nachhören

Audio-Mitschnitte unserer Veranstaltungsreihen sowie von ausgewählten Einzelveranstaltungen finden Sie in unserer Mediathek sowie über unser Podcast-Angebot "ListentoScience".

Hintergrund Herrenhäuser Forum

Mit drei verschiedenen Schwerpunkten möchte das Herrenhäuser Forum ein breites Publikum für wissenschaftliche Fragen von gesellschaftlicher Relevanz begeistern und diese aufgrund empirischer Befunde diskutieren. Dazu werden renommierte Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aber auch Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Kultur und Medien zu Vorträgen und Podiumsgesprächen eingeladen. Das Forum für Zeitgeschehen greift jeweils aus aktuellem Anlass historische Ereignisse auf und erörtert deren Bedeutung für unsere Gegenwart und Zukunft. Das Forum Mensch-Natur-Technik, eine Kooperation mit Spektrum der Wissenschaft, nimmt das komplexe Zusammenspiel von Natur und Technik sowie dessen Wechselwirkungen mit uns und unserer Lebenswelt in den Blick. Zentrale ökonomische und politische Herausforderungen sowie kontroverse Fragen unseres Zusammenlebens stehen im Mittelpunkt des gemeinsam mit NDR Info veranstalteten Forums Politik-Wirtschaft-Gesellschaft.