ONLINE ALTERNATIVE - Informationsveranstaltung: Wissenschaftskommunikation hoch drei

Beginn: Uhr
Ende: Uhr
Online-Event
Fachpublikum Wissenschaft

Da unter Berücksichtigung der behördlichen Empfehlungen die geplante Informations- und Netzwerkveranstaltung zu "Wissenschaftskommunikation hoch drei" am 12. Mai im dbb forum berlin nicht stattfinden kann, wird eine alternative Online-Informationsveranstaltung für denselben Termin angeboten.

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Bereich Wissenschaftskommunikationsforschung steht im Fokus der neuen Ausschreibung "Wissenschaftskommunikation hoch drei" der VolkswagenStiftung (Foto: Richard Drury, GettyImages)
Die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Bereich Wissenschaftskommunikationsforschung steht im Fokus der neuen Ausschreibung "Wissenschaftskommunikation hoch drei" der VolkswagenStiftung. (Foto: Richard Drury, GettyImages)

Link zum Videomitschnitt der Online-Informationsveranstaltung.

Viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie andere Stakeholder sind bereits aktiv in der Wissenschaftskommunikation involviert. Wie aber kann eine wechselseitige Kommunikation zwischen Wissenschaft und Gesellschaft funktionieren? Wie kann das Vertrauen in wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse zu umstrittenen Themen gestärkt werden? Um substanzielle Impulse zur Beantwortung dieser und weiterer gesellschaftlich hochrelevanter Fragen zu erarbeiten, beabsichtigt die VolkswagenStiftung, Freiräume zur Weiterentwicklung der Wissenschaftskommunikation und ihrer Erforschung zu schaffen. Im Rahmen der Ausschreibung "Wissenschaftskommunikation hoch drei - Zentren für Wissenschaftskommunikationsforschung" erhalten Forscherinnen und Forscher aus der (Wissenschafts-) Kommunikationsforschung und aus verschiedenen Fachdisziplinen, außerakademische Praxispartnerinnen bzw. -partner und verschiedene Stakeholder und Multiplikatoren der Zivilgesellschaft die Möglichkeit, über längere Zeiträume nachhaltig zusammenzuarbeiten und konkrete Ideen zu entwickeln und zu erforschen.

Im Vorfeld des Stichtages der neuen Ausschreibung findet am 12. Mai 2020 eine Online-Informationsveranstaltung für potenzielle Antragstellerinnen und Antragsteller statt. Hierbei werden relevante Aspekte der Wissenschaftskommunikation aus Forschung und Praxis thematisiert und wichtige Kriterien für eine Bewerbung im Rahmen von "Wissenschaftskommunikation hoch drei" vertieft. Außerdem besteht die Möglichkeit, Fragen zur Ausschreibung mit Vertreterinnen und Vertretern der VolkswagenStiftung zu erörtern. 

Die Veranstaltung wird weitestgehend in deutscher Sprache stattfinden. Internationale Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind willkommen.

Onlineangebot
Wissenschaftskommunikation hoch drei - Informationsveranstaltung

12. Mai 2020, 10:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Technischer Support: Herr Sören Niemeyer (+49 30 28 49 38 54, niemeyer@congressa.de) steht die gesamte Zeit zur Verfügung, falls Sie technische Probleme oder Fragen haben sollten.

Programm

Das vollständige Programm finden Sie unter "Downloads".

Ablauf

Begrüßung
Dr. Georg Schütte, Generalsekretär, VolkswagenSitftung

Einführung
Welche Anforderungen sind für die Zentren für Wissenschaftskommunikationsforschung besonders wichtig? - Perspektive der VolkwagenStiftung

Live-Fragerunde

Keynote
"Science Communication: Bridging the Gap between Practitioners and Researchers"
Dr. Pedro Russo, University Professor of Astronomy & Society, Department of Science Communication & Society, Leiden University, The Netherlands

Face-2-Face-Beratung
Hinweis:
Innerhalb der Face-2-Face-Beratung werden 15-minütige Zeitslots pro Interessentinnen- und Interessenten (Gruppe) für eine persönliche Beratung vergeben. Dieses Angebot ist insbesondere für Gruppenkonsultationen geeignet. Insgesamt werden 10 Gesprächsslots angeboten. Con gressa wird alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer Anfang Mai per E-Mail informieren, wie die Anmeldung für die Face-2-Face-Beratung erfolgt.

Anmeldung zur Online-Veranstaltung

Die Anmeldung ist geschlossen.

Hinweis: Eine Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist keine Voraussetzung für die Antragsstellung im Rahmen der Ausschreibung "Wissenschaftskommunikation hoch drei".