Auswahlkolloquium - Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung

Beginn: Uhr
Ende: Uhr
Schloss Herrenhausen
Öffentlichkeit

Während des Auswahlkolloquiums werden am 23. und 24. Mai neun Forschungsprojekte der Öffentlichkeit sowie Fachgutachtern vorgestellt. In Schloss Herrenhausen fällt die Entscheidung über die Förderung dieser Projekte innerhalb des Niedersächsischen Vorab der VolkswagenStiftung.

Auswahlkolloquium - Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung
Zum dritten Mal findet die öffentliche Gutachtersitzung zur Förderung von Nachhaltigkeitsprojekten statt. (Foto: Uwe Schlick - pixelio.de)

Die Förderinitiative "Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung" richtet sich an wissenschaftliche Projekte, die sich am Leitziel einer nachhaltigen gesellschaftlichen Entwicklung orientieren und aktuelle, gesellschaftlich bedeutsame Frage- und Problemstellungen auf höchstem wissenschaftlichen Niveau bearbeiten. Das Programm wurde gemeinsam vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) sowie der VolkswagenStiftung auf den Weg gebracht. In fachübergreifender Zusammenarbeit sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Niedersachsen Beiträge aus der Perspektive der Forschung entwickeln, um gesellschaftliche Problemstellungen zu lösen. Adressiert werden insbesondere die Themenfelder demographischer Wandel, Energieverbrauch und Ressourcenentwicklung, Gesundheit und Landwirtschaft sowie Mobilität.

Von insgesamt 32 eingereichten Vorhaben hat eine Gutachterkommission neun ausgewählt. Die entsprechenden Forschergruppen stellen sich bei der öffentlichen Präsentation ihrer Projekte am 23. und 24. Mai 2018 in jeweils 20minütigen Vorträgen den Fachgutachterinnen und -gutachtern. Für die Entscheidungen innerhalb des Förderprogramms ist der VolkswagenStiftung und dem MWK an größtmöglicher Transparenz gelegen. Daher sind auch interessierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen, an dem Auswahlkolloquium teilzunehmen und ihre Fragen an die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu stellen.

Programm

Mittwoch, 23. Mai 2018

Begrüßung

Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung
Björn Thümler, Nds. Minister für Wissenschaft und Kultur

Präsentationen

Prof. Dr. Jacob Hörisch, Leuphana Universität Lüneburg
Der Nachhaltigkeitsimpact von Sustainable Entrepreneurship: Integrative Bewertungsansätze am Beispiel Landwirtschaft, Ernährung und Bioökonomie (IMPACT)

Prof. Dr. Barbara Thies, Technische Universität Braunschweig
Lebensraum Schule - Nachhaltigkeit lernen und (er)leben (LeSchuNa)

Dr. Nataly Jürges, Universität Göttingen
Kompetenzlabor nachhaltiger Kleinprivatwald - Praxisakteure als Multiplikatoren der sozial-ökologischen Waldnutzung in Niedersachsen unter besonderer Berücksichtigung der neuen Waldeigentümer(innen)

Prof. Dr. Achim Spiller, Universität Göttingen
Pflanzlich orientierte Ernährungsstile als Schlüssel zur Nachhaltigkeit

Prof. Dr. Simon Fink, Universität Göttingen
Die Öffentlichkeitsbeteiligung bei der Planung der deutschen Stromnetze als Beispiel nachhaltiger Planungsinstitutionen

Donnerstag, 24. Mai 2018

Prof. Dr. Thorsten Raabe, Universität Oldenburg
Transformation durch Gemeinschaft - Prozesse kollektiver Subjektivierung im Kontext nachhaltiger Entwicklung (TransGem)

Prof. Dr. Roland Menges, Technische Universität Clausthal
Innovative Akzeptanzforschung für nachhaltige Entwicklung durch Gamification (GAME)

Prof. Dr.-Ing. Thomas Siefer, Technische Universität Braunschweig
Nachhaltige Beteiligung: Akzeptanzsteigerung nachhaltiger Infrastrukturprojekte durch Beteiligung am Beispiel des Lärmschutzes (NaBe-L)

Prof. Dr. Anna Henkel, Leuphana Universität Lüneburg
Dilemmata der Nachhaltigkeit zwischen Evaluation und Reflexion. Begründete Kriterien und Leitlinien für Nachhaltigkeitswissen.

(Das Booklet mit allen Abstracts zu den Präsentationen zum Download)

Anmeldung

Eine vorherige Registrierung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Kapazitäten sind begrenzt.

Veranstaltungsort 

Die Veranstaltungen der VolkswagenStiftung finden im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Herrenhäuser Straße 5, 30419 Hannover, statt. Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Üstra-Linien 4 und 5, Haltestelle "Herrenhäuser Gärten". Das Tagungszentrum Schloss Herrenhausen ist barrierefrei. 

Unsere Veranstaltungen zum Nachhören

Audio-Mitschnitte ausgewählter Veranstaltungen finden sie in unserer Mediathek sowie über unser Podcast-Angebot "ListentoScience".