Wissenschaftsvermittlung und -kommunikation

Erforscht die Wirkung von Computerspielen: Christoph Klimmt beim Selbstversuch mit einer Wii-Konsole (Foto: Michael Heck).

Das Förderangebot bietet Bewilligungsempfängern der VolkswagenStiftung Unterstützung bei Öffentlichkeitsarbeit, Übersetzungen oder für eigene Veranstaltungen. Spezifische Ausschreibungen sind auch für neue Antragsteller offen.

Ziel der Initiative

Wissenschaftliche Erkenntnisse in die Öffentlichkeit zu vermitteln erweist sich mehr und mehr als ebenso dringliche wie anspruchsvolle Aufgabe. Mit dem breit gefächerten Förderangebot "Wissenschaftsvermittlung und -kommunikation" möchte die VolkswagenStiftung hier Unterstützung bieten und dazu anregen, neue Wege zu beschreiten.

Förderangebot

Angebote für Bewilligungsempfänger der VolkswagenStiftung

Fördermittel für die folgenden Maßnahmen können bereits mit dem Erstantrag oder in Form einer Nachbewilligung eingeworben werden:

  • Innovative Maßnahmen zur Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit in geförderten Projekten und bestehenden Förderinitiativen.
  • Die Übersetzung von Publikationen, die aus geförderten Vorhaben hervorgehen, sowie die Dolmetschertätigkeit bei wissenschaftlichen Symposien und Sommerschulen.
  • Die Entwicklung eigener Veranstaltungen und neuer Kommunikationsformate, die künftig im neuen Veranstaltungszentrum in Hannover-Herrenhausen durchgeführt werden können.

Weitere Informationen zu den Ausschreibungsbedingungen sowie zur Antragstellung finden sich unter Infos zur Antragstellung (pdf). Bitte nehmen Sie vor der Antragstellung zunächst persönlichen Kontakt zu Ihrem Ansprechpartner in der Förderung auf.  

Offene Ausschreibungen

Förderpreis Opus Primum

Mit dem jährlich ausgeschriebenen Förderpreis Opus Primum unterstützt die VolkswagenStiftung herausragende Nachwuchspublikationen. Weitere Informationen unter Förderpreis Opus Primum.

Ideenwettbewerb: "Herrenhäuser Konferenzen – Ideen und Konzepte"

Die VolkswagenStiftung lädt Wissenschaftler(innen) aller Fachrichtungen ein, eigene Ideen und Konzepte für "Herrenhäuser Konferenzen" einzureichen. Weitere Informationen unter Ideenwettbewerb: "Herrenhäuser Konferenzen – Ideen und Konzepte"

Hintergrund

Die Förderinitiative geht zurück auf die 2007 eingerichtete Initiative "Wissenschaft – Öffentlichkeit – Gesellschaft", die 2011 neu fokussiert und in "Wissenschaftsvermittlung und –kommunikation" umbenannt wurde. Sie integriert auch die Förderanliegen der ebenfalls bereits beendeten Initiative "Deutsch plus – Wissenschaft ist mehrsprachig". Beendete Ausschreibungen: "Wissenschaft und Datenjournalismus" (2015), "Ideenwettbewerb Extremereignisse" (2010), "Ideenwettbewerb Evolution heute" (zum Darwinjahr 2009).