Sonstige Bewilligungen seit 2003

Derzeit keine offene Ausschreibung

 

Sonstige Bewilligungen 2014


Investigation of cortical circuit dynamics: trajectories, complexity, chaos, oscillation mechanisms

Bewilligung: 24.02.2014  Laufzeit:  1 Jahr

Dynamical systems theory will be applied to characterize and understand how cortical circuits process information. The major hypothesis is that the dynamical trajectory of the circuit is the essential mechanism that underlies encoding and processing of information. The trajectory is generated as a sequence of activation patterns "running" on a recurrent connectivity architecture that enables highly nonlinear, complex dynamics. Concepts such as complexity, criticality, fractal dimensionality, chaoticity, oscillations, become relevant to describe the properties of circuit dynamics as a function of cortical state and cognitive demand. In vivo how brain circuits will be investigated, especially the visual system, which generate dynamical trajectories during perceptual tasks and to characterize these trajectories using a battery of advanced methods and concepts from dynamical systems theory. The project promises to offer a novel perspective on how the brain processes information, reconciling theories of brain function with the large amount of evidence pointing towards highly complex, nonlinear dynamics in recurrent circuits.

Max-Planck-Institut für Hirnforschung, Frankfurt a.M.
Abt. Neurophysiologie
Prof. Dr. med. Wolf Singer
Postfach 71 06 62
60496 Frankfurt a.Main
Tel.: 069/96769-218
Fax: 069/96769-327

Romanian Institute of Science
and Technology (RIST), Cluj-Napoca
Department of Experimental and
Theoretical Neuroscience
Dr. Raul C. Muresan
Str. Ciresilor 29
RO-400487 Cluj-Napoca
RUMÄNIEN
Tel.: 0040 745038694
Homepage: http://muresanlab.coneural.org

* * * *

Sonstige Bewilligungen 2013

Internationale Konferenz "China in der deutschen Hochschullandschaft: Strukturen, Probleme und Möglichkeiten"

07.10.2013 - 08.10.2013 in Hannover

Jacobs University Bremen gGmbH, Bremen
Modern Asian History
Prof. Dr. Dominic Sachsenmaier
Campus Ring 1
28759 Bremen
Tel.: 0421 200 3383
Fax: 0421 200 3303
Homepage: https://www.jacobs-university.de/directory/dsachsenma

* * * *

Rechtskulturen: Konfrontationen jenseits des Vergleichs 2013/14 - Rechtliches Wissen als Herausforderung

Bewilligung: 02.12.2013  Laufzeit:  7 Monate

Mit dem Ziel, die internationale Öffnung und "reflexive Disziplinarität" der Rechtswissenschaften in Deutschland zu stärken, richtet das am Forum Transregionale Studien angesiedelte Programm sein inhaltliches Interesse auf die begrifflichen Grundlagen und sozialen Kontexte des Rechts bzw. das kompetitive, aber auch komplementäre Neben- und Miteinander verschiedener Rechtssysteme und normativer Ordnungen in der Welt. Für den Jahrgang 2013/14 wurden sieben Postdoktorandinnen und -doktoranden aus verschiedenen Teilen der Welt nach Deutschland eingeladen, die aus juristischer, politikwissenschaftlicher, historischer und anthropologischer Perspektive zu Recht forschen. Das Potential der Fellow-Gruppe wird über verschiedene Instrumente - Workshops, Kolloquien, Vorträge, Lesekreise - produktiv mit der deutschen Rechtswissenschaft verknüpft.

Wissenschaftskolleg zu Berlin
Recht im Kontext / Rechtskulturen
Alexandra Kemmerer, LL.M.

Humboldt-Universität Berlin
Juristische Fakultät
Professur für Öffentliches Recht
und Geschlechterstudien
Prof. Dr. Susanne Baer, LL.M.

Humboldt-Universität Berlin
Juristische Fakultät
Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbes.
Verfassungsrecht und Rechtsphilosophie
Prof. Dr. Christoph Möllers, LL.M.

Kontakt:
Wissenschaftskolleg zu Berlin
Recht im Kontext / Rechtskulturen
Alexandra Kemmerer, LL.M.
Wallotstraße 19
14193 Berlin
Tel.: 030 89001 254
Fax: 030 89001 200
Homepage: www.rechtskulturen.de, www.rechtimkontext.de

* * * *

Abendveranstaltung und Publikation zum Thema "Ermittlung von Referenzwerten und Verteilungen von Risikofaktoren für die kindliche Gesundheit"

26.09.2014 - 26.09.2014 in Hannover

Leibniz-Institut für Präventions-
forschung und Epidemiologie
BIPS GmbH, Bremen
Prof. Dr. Iris Pigeot-Kübler
Achterstraße 30
28359 Bremen
Tel.: 0421 21856942
Fax: 0421 21856941
Homepage: www.bips.uni-bremen.de

* * * *

Sommerschule "World Literature. Reading and Writing in the Age of Globalization"

17.02.2014 - 02.03.2014 in Göttingen

Universität Göttingen
Philosophische Fakultät
Seminar für Deutsche Philologie
Abteilung Literaturwissenschaft
(Neuere deutsche Literatur)
Prof. Dr. Gerhard Lauer
Käte-Hamburger-Weg 3
37073 Göttingen
Tel.: 0551 39 75 26
Fax: 0551 39 19556
Homepage: http://www.gerhardlauer.de

* * * *

Migration von Räumen | Identität durch Architektur im Kontext türkischer Remigration

Bewilligung: 09.07.2013  Laufzeit:  2 Jahre  6 Monate

Technische Universität Berlin
Fakultät VI - Planen Bauen Umwelt
Institut für Architektur
Fachgebiet Bildende Kunst
Prof. Dr. Stefanie Bürkle
Straße des 17. Juni 152
10623 Berlin
Tel.: 030314 21916
Homepage: http://www.kunst.tu-berlin.de

Universität Klagenfurt
Fakultät für Kulturwissenschaften
Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung
Abteilung für Interkulturelle Bildung
Prof. Dr. Erol Yildiz
Postfach
A-9020 Klagenfurt
ÖSTERREICH
Tel.: 0043 463 2700 12
Fax: 0043 46327001264
Homepage: http://campus.aau.at/org/visitenkarte?atoken=-1983589583

* * * *

Richard von Weizsäcker Visiting Fellowship 2013/2014 zusammen mit der Fritz Thyssen Stiftung und der Robert Bosch Stiftung 

The Colonial Scandal of Atakpame, 1902-1907: Entanglement and Silencing (Gastprofessur von Frau Rebekka Habermas am St. Antony's College in Oxford)

Bewilligung: 04.07.2013  Laufzeit:  9 Monate  

The project focuses on the colonial scandal of Atakpame (1902-7) which was widely covered by the media of the German Empire. The planned book will not only elucidate the medial impact of the scandal which, like almost all colonial scandals, hinges on colonial administrators' sexual predation and excessive violence (and its representation in the media), but also analyse the underlying events in Atakpame, a village in German-Togo. Preliminary research has shown that the events in Togo stand in tension with the way newspapers reported them in Germany. The difference as such is not surprising but rather a hallmark of all forms of transfer processes. It is much more interesting to note the consequences which follow from the fact that the medialised events in Togo had hardly anything to do with the actual events in Togo. The most important consequence was - and this is the thesis of the project - that framing the events as a scandal led to the silencing of inherent contradictions within the colonial system rather than the revelation of its "abuses". The scandal therefore had a far reaching impact not by transferring facts or fictions from the colonies to Berlin, not by revealing some hidden secrets and abuses, but instead by silencing. Put in a more general perspective, the project wants to point out that entanglement is not only about transfer, but also about silencing.

Universität Göttingen
Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte
Prof. Dr. Rebekka Habermas
Heinrich-Düker-Weg 14
37073 Göttingen
Tel.: 0551 39 23368 

* * * *

Workshop "The Global State of Young Scientists"

13.05.2013 - 15.05.2013 in Hannover

Berlin-Brandenburgische
Akademie der Wissenschaften
Global Young Academy
Dr. Heidi Wedel
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
Tel.: 030 20370 631
Fax: 030 20370 333
Homepage: http://www.bbaw.de/die-akademie/mitarbeiter/wedel

* * * *

Critical Elections in the European Union? The Prospects of Ideological Realignment(s) Over the EU Dimension of Political Contestation - A
Research Programme for the European Election Study 2014 -

Bewilligung: 03.05.2013  Laufzeit:  2 Jahre  6 Monate

Das zentrale Ziel dieser Europawahlstudie ist die empirische Untersuchung der politischen Konsequenzen der derzeitigen Wirtschaftskrise für politische Gruppierungen am Beispiel der Europawahl 2014. Hierbei soll insbesondere analysiert werden, wann und unter welchen Bedingungen politische Oppositionen gegenüber bestimmten Entscheidungen der EU sowie generell gegenüber einer EU-Mitgliedschaft ausschlaggebend für den politischen Wettbewerb im Mehrebenensystem der Europäischen Union werden. Der Antragsteller und sein Forschungsteam vermuten, dass die Europawahl 2014 für zukünftige politische Konstellationen im Europaparlament eine richtungsweisende Wahl sein könnte. Um zu untersuchen, inwieweit die Europawahl 2014 einen Wendepunkt im politischen Wettbewerb der europäischen Gruppierungen darstellen wird, soll die Wahl zum Europäischen Parlament mit früheren Wahlen seit 1979 sowie nationalen Wahlen verglichen werden. Dies soll anhand der Theorie der "Critical Elections" sowie anhand empirischer Untersuchungen festgestellt werden. Das Konsortium für die Förderung dieser Studie besteht aus dem Riksbankens Jubileumsfond (Stockholm/Schweden), der Compagnia di San Paolo (Turin/Italien), der Fundação Calouste Gulbenkian (Lissabon/Portugal), der Stiftung Mercator (Essen/Deutschland) sowie der VolkswagenStiftung.

Universität Mannheim
Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung
(MZES)
Prof. Dr. Hermann Schmitt
Postfach
68131 Mannheim
Tel.: 0621 181 2881
Fax: 0621 181 2845
Homepage: http://www.mzes.uni-mannheim.de/d7/en/profiles/hermann-schmitt

* * * *

Interdisciplinary Workshop Conference 'Group-Focused Enmity across Borders - European Approaches & Comparisons'

18.04.2013 - 20.04.2013 in Hannover

Universität Bielefeld
Fakultät für Erziehungswissenschaft
Institut für Interdisziplinäre Konflikt- und
Gewaltforschung
Prof. Dr. Andreas Zick
Universitätsstraße 25
33615 Bielefeld
Tel.: 05211062442
Fax: 05211066415
Homepage: http://www.uni-bielefeld.de/ikg/zick/

* * * *

Herrenhäuser Symposium "THINKING THE CONTEMPORARY LANDSCAPE - POSITIONS & OPPOSITIONS"

20.06.2013 - 22.06.2013 in Hannover

Eidgenössische Technische Hochschule Zürich
Institut für Landschaftsarchitektur
HIL H 56.1
Prof. Christophe Girot
Wolfgang-Pauli-Str. 15
CH-8093 Zürich
SCHWEIZ
Tel.: +41 1 633 2987
Fax: +41 1 633 1208
Homepage: http://www.girot.arch.ethz.ch

* * * *

Aufbau des interdisziplinären Forums "Kultur- und Religionsgeschichte des Heiligen Landes"

Bewilligung: 18.02.2013  Laufzeit:

Getragen vom Deutschen Evangelischen Institut für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes, das Dependancen in Jerusalem und Amman unterhält, wird im Rahmen des Projektes ein interdisziplinäres Wissenschaftsforum aufgebaut, das sich der politischen und wissenschaftlichen Neutralität verpflichtet sieht und an den Schnittstellen von Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft einen geschützten Raum für forschungsbasierten Wissens- und Kulturtransfer bieten kann. Auf diesem Wege soll ein Beitrag geleistet werden, archäologische und theologische sowie religionsgeschichtliche Fragen und Streitpunkte in einem wissenschaftsbasierten Diskurs zwischen den im Nahen Osten beheimateten Ethnien und Religionen zu erörtern. Geplant ist insbesondere, ein Fellowship-Programm für erfahrene und Nachwuchs-Wissenschaftler zu entwickeln, Veranstaltungsreihen- in Zusammenarbeit mit anderen Partnern - aufzubauen und bestehende Ansätze im Bereich von Sommerschulen und Lehrkursen zu erweitern.

Deutsches Evangelisches Institut für
Altertumswissenschaft des Heiligen
Landes in Jerusalem, Jerusalem
Prof. Dr. Dieter Vieweger
Postfach 18463
91184 Jerusalem
ISRAEL
Tel.: 0097226284792
Fax: 0097226287388
Homepage: http://www.deiahl.de

* * * *

Infrastrukturelle Anpassungsleistungen an die Anforderungen der Energiewende und des Klimawandels: Eine institutionen- und verhaltensökonomische Analyse von Umsetzungskonzepten und ihrer Steuerungsinstrumente

Bewilligung: 10.01.2013  Laufzeit:  2 Jahre

Die Transformation unseres Energiesystems zur Erfüllung von Nachhaltigkeits- und Klimazielen bei gleichzeitiger Gewährleistung der Ansprüche von Haushalten und Unternehmen bestimmt derzeit maßgeblich die energie- und wirtschaftspolitische Agenda. Es besteht in der Forschung hinlänglich Klarheit darüber, wie verschiedene wirtschaftspolitische Instrumente zur Umsetzung dieser Ziele wirken. Ebenso stellt die Wissenschaft verschiedene Szenarien und Entwicklungspfade zur Diskussion, die jedoch aufgrund ihrer zum größten Teil normativen Natur Kritik ausgesetzt sind. Hemmnisse, die eine Umsetzung gefährden, haben jedoch ihren Ursprung vor allem auch in aus der mikroökonomischen Analyse bekannten Phänomenen wie z.B. der Agency-Problematik, und führen zu einer mangelhaften Abstimmung von Maßnahmen verschiedener Entscheidungsträger und Akteure. Das klassische Paradigma der Umweltökonomie, die angestrebten Ziele durch ein Paket geeigneter umweltpolitischer Instrumente zu erwirken, greift in diesem Zusammenhang zu kurz. Neben diesem Kernproblem wirft die Analyse der Akteursbeziehungen und Wechselwirkungen zwischen institutionellem Rahmen und Verhalten der Beteiligten weitere kritische Punkte auf. Den Mittelpunkt der Debatte bilden dabei verhaltensökonomische Untersuchungsansätze. Vor diesem Hintergrund grenzt sich das geplante Forschungsvorhaben gegenüber vorliegenden Analyseansätzen ab und stellt sich der Herausforderung, notwendige institutionelle Rahmenbedingungen zur Etablierung von Versorgungsstrukturen mittels eines integrierten Forschungsansatzes zu untersuchen.

Technische Universität Berlin
FB Wirtschaft und Management
Institut für Volkswirtschaftslehre
Sekretariat H 50
Prof. Dr. Georg Meran
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Tel.: 030 314 25263
Fax: 030 314 24968

* * * *

 

Sonstige Bewilligungen 2012

 

 

Kolleg-/Tagungsprojekt "Markt und Macht. Der deutsche Kunsthandel im 'Dritten Reich'" (Folgeprojekt des Infrastrukturvorhabens "Der deutsche Kunstmarkt 1930-1945. Werke - Provenienzen - Kunstpolitik im 'Dritten Reich'")

Bewilligung: 15.10.2012  Laufzeit:

Universität Hamburg
Fakultät für Geisteswissenschaften
Fachbereich Kulturgeschichte und Kulturkunde
Kunstgeschichtliches Seminar
Prof. Dr. Uwe Fleckner
Edmund-Siemers-Allee 1
20146 Hamburg
Tel.: 040 42838 7085
Fax: 040 42838 6279
Homepage: http://www.uni-hamburg.de/Kunstgeschichte/Personal/fleckner.html

* * * *

Workshop "Topologie: Zur Gestaltung der gegenwärtigen Landschaft"

11.10.2012 - 14.10.2012 in Zürich

Eidgenössische Technische Hochschule Zürich
Institut für Landschaftsarchitektur
HIL H 56.1
Prof. Christophe Girot
Wolfgang-Pauli-Str. 15
CH-8093 Zürich
SCHWEIZ
Tel.: +41 1 633 2987
Fax: +41 1 633 1208
Homepage: http://www.girot.arch.ethz.ch/

Eidgenössische Technische Hochschule Zürich
Institute of Landscape Architecture
Dr. Anette Freytag
Wolfgang-Pauli-Str. 15
CH-8093 Zürich
SCHWEIZ
Tel.: +41 44 633 21 37

* * * *

Exploring Research & Cooperation Opportunities in Southeast Asia

09.09.2012 - 18.09.2012 

Technische Universität Dortmund
Fakultät Humanwissenschaften und Theologie
Institut für Philosophie und Politikwissenschaft
Prof. Dr. Christoph Schuck

Universität Bielefeld
Fakultät für Soziologie
Deutscher Direktor
Prof. Dr. Andreas Vasilache

Universität Gießen
Zentrum Entwicklung und Umwelt (ZEU)
Prof. Dr. Reimund Seidelmann

Kontakt:
Technische Universität Dortmund
Fakultät Humanwissenschaften und Theologie
Institut für Philosophie und Politikwissenschaft
Prof. Dr. Christoph Schuck
Emil-Figge-Str. 50
44227 Dortmund
Tel.: 0231 7552928
Homepage: http://www.christoph-schuck.de

* * * *

Bienensterben als Hyper Collapse Disorder? Prozedurale Verknüpfung von Gesellschafts- und Naturwissen

Bewilligung: 23.04.2012  Laufzeit:  3 Jahre

Wenn "Milch und Honig fließen" sollen, dann braucht es Bienen. Durch Bestäubung sichern die Honigbienen elementare Nahrungsgrundlagen und Ökosystemfunktionen für die Menschen. Mit dem Rückgang der Bienen sind diese gefährdet. Viele Faktoren tragen zum sogenannten Bienensterben bei, die bislang naturwissenschaftlich untersucht werden. Doch stehen sie in engem Zusammenhang mit gesellschaftlichem Wandel, zum Beispiel zunehmender Industrialisierung, weltweitem Handel und veränderten Lebensweisen. Das Projekt fragt nach den sozialen Faktoren, die die Lebensbedingungen der Bienen auf unterschiedliche Weisen beeinflussen, in der Stadt beispielsweise anders als in der Landwirtschaft. Die Bienengefährdung im gesellschaftlichen Wandel wird deshalb in vergleichenden Fallstudien untersucht.

Universität Jena
Institut für Soziologie
Dr. Stephan Lorenz
Carl-Zeiss-Straße 2
07743 Jena
Tel.: 03641 945509
Homepage: http://www.soziologie.uni-jena.de/stephanlorenz.html

Philanthropie durch Privatisierung: Eine erfolgreiche Strategie für die Entwicklung des Stiftungswesens in Entwicklungsregionen?

Bewilligung: 22.02.2012  Laufzeit:  1 Jahr  6 Monate

Untersucht werden sollen Stiftungen, die durch Privatisierung von staatlichen Einrichtungen gegründet worden sind. Als Musterbeispiel wird die VolkswagenStiftung genannt. Weltweit sind etwa 400 weitere Beispiele zusammengetragen worden. Dabei sollen sich die Untersuchungen auf 19 Stiftungen beschränken, die in einer Liste zusammengefasst sind. Darauf aufbauend soll das Phänomen philanthropischer Aktivitäten im Gefolge von Privatisierung als solches erfasst und das theoretische Konzept anhand von Beispielen überprüft werden. Dann soll es analysiert und evaluiert werden. Ferner sollen Lehren aus vergangenen Fällen abgeleitet und Empfehlungen für künftige Fälle erarbeitet werden. Die im Projekt entwickelten Materialien sollen unter einschlägigen Institutionen verbreitet werden, um Zivilgesellschaft, Unternehmen und Verwaltung darin zu unterstützen, erfolgversprechende Vorhaben umzusetzen. Die von der Stiftung erbetene Förderung bezieht sich zunächst auf die ersten beiden Abschnitte des Vorhabens, also die Entwicklung der Konzeption und deren Überprüfung.

Maecenata Institut für Philanthropie
und Zivilgesellschaft an der
Humboldt-Universität zu Berlin
Dr. Rupert Graf Strachwitz, M.A.
Albrechtstr. 22
10117 Berlin
Tel.: 030 28387909
Fax: 030 28387910
Homepage: www.maecenata.eu

The Johns Hopkins University, Baltimore
Institute for Policy Studies
Wyman Building
Prof. Lester M. Salamon
3400 N. Charles St.
USA-Baltimore, MD 21218 2696
Tel.: 001 410 516 7174
Fax: 001 410 516 8233

* * * *

Sonstige Bewilligungen 2011

 


EFSPS Strategy Conference "The future of the EU/CFSP/CSDP as a theme for academia, think tanks and practitioners"

12.01.2012 - 14.01.2012 in Berlin

Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Berlin
German Institute for
International and Security Affairs
Prof. Dr. Volker Perthes
Ludwigkirchplatz 3 - 4
10719 Berlin
Tel.: 030 88007 0
Fax: 030 88007 100
Homepage: http://www.swp-berlin.org/de/wissenschaftler-detail/profile/volker_perthes.html

Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Berlin
Forschungsgruppe Sicherheitspolitik
German Institute for International
and Security Affairs
Dr. Christian Mölling
Ludwigkirchplatz 3 - 4
10719 Berlin
Tel.: 030 880 07 410
Homepage: www.swp-berlin.org

* * * *

"8th Congress of the International Society for NeuroImmunoModulation (ISNIM) and the German Endocrine-Brain-Immune Network (GEBIN)"

19.10.2011 - 22.10.2011 in Dresden

Universität Marburg
FB Humanmedizin
Institut für Normale und
Pathologische Physiologie
- Immunphysiologie -
Prof. Dr. Hugo O. Besedovsky
Deutschhausstraße 2
35037 Marburg
Tel.: 06421 286 2174
Fax: 06421 286 8925

* * * *

Internationale wissenschaftliche Konferenz "Universität Breslau in der europäischen Kultur des 19. und 20. Jahrhunderts"

04.10.2011 - 07.10.2011 in Breslau

Muzeum Uniwersytetu Wroclawskiego
Prof. Dr. hab. Jan Harasimowicz
pl. Uniwersytecki 1
50-137 Wroclaw
POLEN
Tel.: +48 71 375 26 18
Homepage: http://www.muzeum.uni.wroc.pl/

Europa-Universität Viadrina
Frankfurt (Oder)
Präsident
Dr. Gunter Pleuger
Große Scharrnstr. 59
15230 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335 5534 4421
Fax: 0335 5534 4305
Homepage: http://www.euv-frankfurt-o.de/de/struktur/unileitung/praesident/index.html

* * * *

Kolloquium "Zwischen Macht und Wissen. Die Universität im Staatswandel"

15.11.2011 - 16.11.2011 in Breslau

Muzeum Uniwersytetu Wroclawskiego
Prof. Dr. hab. Jan Harasimowicz
pl. Uniwersytecki 1
50-137 Wroclaw
POLEN
Tel.: +48 71 375 26 18
Homepage: http://www.muzeum.uni.wroc.pl/

Europa-Universität Viadrina
Frankfurt (Oder)
Präsident
Dr. Gunter Pleuger
Große Scharrnstr. 59
15230 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335 5534 4421
Fax: 0335 5534 4305
Homepage: http://www.euv-frankfurt-o.de/de/struktur/unileitung/praesident/index.html

* * * *

Arbeitstagung "Zur Auseinandersetzung mit dem Antisemitismus in Deutschland seit dem Ende der Adenauer-Zeit"

01.12.2011 - 01.12.2011 in Frankfurt

Universität Mannheim
Philosophische Fakultät
Historisches Institut
Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte
Prof. Dr. Peter Steinbach

Tribüne - Zeitschrift zum Verständnis des
Judentums
Elisabeth Reisch

Tribüne - Zeitschrift zum Verständnis des
Judentums
Otto R. Romberg

Ansprechpartner:
Universität Mannheim
Philosophische Fakultät
Historisches Insitut
Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte
Prof. Dr. Peter Steinbach
Schloss
68131 Mannheim
Tel.: 0621 181 3680
Fax: 0621 181 2249
Homepage: http://www.geschichte.uni-mannheim.de/steinbach

* * * *

Postdoctoral Fellowship für András Rácz, Ph.D. an der Transatlantic Academy

Bewilligung: 04.05.2011  Laufzeit:  3 Monate

Pilotvorhaben für Aufenthalte an der Transatlantic Academy im Vorfeld der Ausweitung des Postdoctoral Fellowships für die USA

Transatlantic Academy, Washington
Dr. Stephen F. Szabo
1744 R St. NW
USA-Washington, DC 20009
Tel.: 202 683 2665
Fax: 202 265 1662
Homepage: www.transatlanticacademy.org

Research Fellow
András Rácz
Postfach POB 15
H-1581 Budapest
UNGARN
Tel.: +36 (1) 432 90 92
Fax: +36 (1) 432 90 58

* * * *

Marginality research network and conference

20.06.2011 - 22.06.2011 in Bonn

Universität Bonn
Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF Bonn)
Abt. wirtschaftlicher und technologischer Wandel
Prof. Dr. Joachim von Braun
Walter-Flex-Str. 3
53113 Bonn
Tel.: 0228 73 1800
Fax: 0228073 1869
Homepage: www.zef.de/staff/793.html

* * * *

Wewa-Systeme in der Region von Anuradhapura als traditioneller Beitrag zum integrierten Einzugsgebietsmanagement (internationale Sommerschule)

01.10.2011 - 14.10.2011 in Anuradhapura, Sri Lanka

Freie Universität Berlin
Institut für Geographische Wissenschaften
Physische Geographie
Raum H 155
Prof. Dr. Brigitta Schütt
Malteserstr. 74-100, Haus H
12249 Berlin
Tel.: 03083870479
Fax: 03083870755

Freie Universität Berlin
Institut für Geographische Wissenschaften
Physische Geographie
Dr. Wiebke Bebermeier
Malteserstr. 74-100, Haus H
12249 Berlin
Tel.: 03083870873
Fax: 03083870755
Homepage: http://www.geo.fu-berlin.de/geog/fachrichtungen/physgeog/mitarbeiter/wbebermeier/index.html

* * * *

Auftaktkonferenz "Arabische Welt"

23.02.2012 - 26.02.2012 in Leipzig

Universität Leipzig
Orientatlisches Institut
Prof. Dr. Jörg Gertel
Schillerstraße 6
04109 Leipzig
Tel.: 0341 9737200
Fax: 0341 7937219

* * * *

Promotionsvorhaben "Der durchsichtige Mensch. Zur Sichtbarkeit des subjektiven Innenraums"

Bewilligung: 18.04.2011  Laufzeit:  2 Jahre

Universität Hannover
Institut für Philosophie
Lehrstuhl für Praktische Philosophie,
insbesondere Ethik der Wissenschaften
Prof. Dr. Dietmar Hübner
Im Moore 21
30167 Hannover
Tel.: 0511 762 3438
Fax: 0511 762 5720
Homepage: http://www.philos.uni-hannover.de/huebner.html

* * * *

Summer School "Genome Biology and Evolution"

01.08.2011 - 19.08.2011 in

Instituto Gulbenkian de Ciência, Oreiras
Prof. Dr. Antonio Coutinho
PORTUGAL

Max-Planck-Institut für Immunbiologie, Freiburg
Direktor
Prof. Dr. Thomas Boehm

Instituto Gulbenkian de Ciência, Oreiras
Computational Genomics Laboratory
Dr. José Pereira-Leal
PORTUGAL

Instituto Gulbenkian de Ciência, Oreiras
Thiago Carvalho
PORTUGAL

Ansprechpartner:
Instituto Gulbenkian de Ciência, Oreiras
Prof. Dr. Antonio Coutinho
Postfach Apartado 14
P-2781-901 Oreiras
PORTUGAL
Tel.: 00351 21 440 7901
Homepage: www.igc.pt

* * * *

Tagung "Herrenhausen im internationalen Vergleich - Eine kritische Betrachtung" vom 3. bis 4. Mai 2011 am Zentrum für Gartenkunst und Landschaftsarchitektur (CGL), Universität Hannover

03.05.2011 - 04.05.2011 in Hannover

Universität Hannover
Fakultät für Architektur und Landschaft
Institut für Landschaftsarchitektur
Prof. Dr. Joachim Wolschke-Bulmahn
Herrenhäuser Str. 8
30419 Hannover
Tel.: 762 4447
Fax: 762 4043
Homepage: http://www.ila.uni-hannover.de/gfrp/prof_dr_joachim_wolschke_bulmahn/

Universität Hannover
Deutsches Seminar
(GERMANISTIK)
Vorstand
Zentrum für Gartenkunst und Landschaftsarchitektur
Prof. Dr. Sigrid Thielking
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Tel.: 0511 762 19596
Fax: 0511 762 19050
Homepage: http://sigrid.thielking.phil.uni-hannover.de/

* * * *

Datenbank THENOM (Thesaurus Nominum Auctorum et Mortuorum), Datenbank der Namen von Verfassern und Verstorbenen in frühneuzeitlichen Leichenpredigten, Weiterentwicklung und Abschluss

Bewilligung: 02.03.2011  Laufzeit:  2 Jahre

Universität Marburg
Fachbereich Geschichte und Kulturwissenschaften
Fachgebiet Wirtschafts- und Sozialgeschichte
Prof. Dr. Rudolf Lenz
Postfach
35032 Marburg
Tel.: 06421 28 24040
Fax: 06421 28 24039
Homepage: http://www.uni-marburg.de/fb06/personal/people_details?UniMrPersonenID=Lenz_Rudolf_0&came_from=http%3A//www.uni-marburg.de/fb06/personal/people_alphab

* * * *

Anschubfinanzierung einer neu einzurichtenden Geschäftsstelle der "Global Young Academy"

Bewilligung: 20.01.2011  Laufzeit:  1 Jahr

Berlin-Brandenburgische
Akademie der Wissenschaften
Prof. Dr. Dr. h.c. Günter Stock

Deutsche Akademie der Naturforscher
"Leopoldina", Halle (Saale)
Präsident
Prof. Dr. Jörg Hacker

Die Junge Akademie
an der Berlin-Brandenburgischen
Akademie der Wissenschaften
Prof. Dr. Dr. Rafaela Hillerbrand

Ansprechpartner:
Berlin-Brandenburgische
Akademie der Wissenschaften
Prof. Dr. Dr. h.c. Günter Stock
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
Tel.: 030 20370 620
Fax: 030 20370 622

* * * *

Sonstige Bewilligungen 2010

 


Conditional activation of gene expression to study cell differentiation during spinal cord regeneration

Bewilligung: 29.01.2010  Laufzeit:  2 Jahre

Technische Universität Dresden
Center for Regenerative Therapies Dresden
c/o Max Planck Institute of Molecular
Cell Biology and Genetics
Prof. Dr. Elly Tanaka
Pfotenhauerstrasse 108
01307 Dresden
Tel.: 0351 272 0665 1
Fax: 0351 272 0665 3

* * * *

Deutschunterricht lehren weltweit - ein Lehrwerk für fortgeschrittene Master-of-Education-Studierende

Bewilligung: 29.07.2010  Laufzeit:  2 Jahre

Universität Bochum
Fakultät für Philologie
Germanistisches Institut
Prof. Dr. Gerhard Rupp
Universitätsstraße150
44780 Bochum
Tel.: 0234 32 22567
Fax: 0234 32 14721

* * * *

Koordinationsstelle des "European Campus of Excellence ECE"

Bewilligung: 03.06.2010  Laufzeit:  2 Jahre

Universität Bremen
Fachbereich 2
Institut für Hirnforschung
Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth
Postfach 33 04 40
28334 Bremen
Tel.: 0421 218 3692
Fax: 0421 218 4549

* * * *

Conditional activation of gene expression to study cell
differentiation during spinal cord regeneration

Bewilligung: 28.01.2010 Laufzeit: 2 Jahre

Technische Universität Dresden
Center for Regenerative Therapies Dresden
c/o Max Planck Institute of Molecular
Cell Biology and Genetics
Prof. Dr. Elly Tanaka
Pfotenhauerstrasse 108
01307 Dresden
Tel.: 0351 272 0665 1
Fax : 0351 272 0665 3

* * * *

Workshop "Alternatives to Classical Sovereignty and Soft Borders"

11.03.2011 - 13.03.2011 in Niederpöcking

Universität München
Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften
Historisches Seminar
Abteilung für Geschichte Ost- und Südosteuropas
Prof. Dr. Marie-Janine Calic
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München
Tel.: 089 2180 5482
Fax: 089 2180 5656
Homepage: http://www.gose.geschichte.uni-muenchen.de/personen/professoren/calic/index.html

* * * *

Der deutsche Kunstmarkt 1930-1945. Werke - Provenienzen - Kunstpolitik im "Dritten Reich"

Bewilligung: 09.07.2010  Laufzeit: 10 Monate

Staatliche Museen zu Berlin
Preußischer Kulturbesitz
Kunstbibliothek
Prof. Dr. Moritz Wullen

Staatliche Museen zu Berlin
Preußischer Kulturbesitz
Kunstbibliothek
Stellvertretender Direktor
Dr. Joachim Brand

The Getty Research Institute, Los Angeles
Director
Prof. Dr. Thomas Wolfgang Gaehtgens
USA

The Getty Research Institute, Los Angeles
Dr. Susan M. Allen
USA

The Getty Research Institute, Los Angeles
Project for the Study of Collecting & Provenance
Christian Huemer
USA

Ansprechpartner:
Staatliche Museen zu Berlin
Preußischer Kulturbesitz
Kunstbibliothek
Prof. Dr. Moritz Wullen
Matthäikirchplatz 6
10785 Berlin
Tel.: 030 266 424100
Fax: 030 266 424199
Homepage: http://www.smb.spk-berlin.de

* * * *

Fresh perspectives on the new European democracies. Fellowship Programme for young scholars from Central and Eastern Europe at Collegium Budapest Institute for Advanced Study

Bewilligung:  29.06.2010  Laufzeit:  2 Jahre

Das Fellowship-Programm richtet sich an Nachwuchswissenschaftler in der Postdoc-Phase aus den Ländern Mittel- und Osteuropas und setzt sich zum Ziel, zum Aufbau einer dynamischeren und interaktiveren Forschungslandschaft in den Sozial- und Geisteswissenschaften dieser Länder beizutragen. Die Grundidee ist, das Verständnis für die zentralen Herausforderungen und Chancen, mit denen die Region derzeit konfrontiert ist, durch innovative Ansätze junger Wissenschaftler zu verbessern. Vergeben werden in der Regel Stipendien für eine Dauer von fünf Monaten.

Central European University, Budapest
Institute for Advanced Study
Liviu Matei
Nádor u. 9
H-1051 BUDAPEST
UNGARN
Tel.: 0036 1 327 3060
Fax: 0036 1 327 3877

Wissenschaftskolleg zu Berlin
Institute for Advanced Study
Rektor
Prof. Dr. Luca Giuliani
Wallotstraße 19
14193 Berlin
Tel.: 030 89001 119
Fax: 030 89001 100
Homepage: http://www.wiko-berlin.de/index.php?id=135&L=0

* * * *

60. Tagung 2010 der Nobelpreisträger in Lindau - 3. Interdisziplinäre Tagung mit Nobelpreisträgern der Chemie, Physik und Physiologie oder Medizin

27.06.2010 - 02.07.2010 in Lindau am Bodensee

Stiftung Lindauer
Nobelpreisträgertreffen am Bodensee, Insel Mainau
Nikolaus Turner
Alfred-Nobel-Platz 1
88131 Lindau
Tel.: 08382-27731-23
Fax: 08382-27731-22

* * * *

Tagung "Wissenschaft und Mäzenatentum

14.10.2010 - 15.10.2010 in Berlin

Berlin-Brandenburgische
Akademie der Wissenschaften
Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Jürgen Kocka
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
Tel.: 030 20370 241
Fax: 030 20370 622
Homepage: http://www.bbaw.de/bbaw/Akademie/Gremien/Vorstand

Sonstige Bewilligungen 2009

 
"Erkenne Dich selbst!" - Visuelle Gesundheitsaufklärung mit Wissensobjekten aus dem Deutschen Hygiene-Museum Dresden im 20. Jahrhundert

Bewilligung: 09.12.2009  Laufzeit:  3 Jahre

Das 1912 gegründete Dresdener Hygiene-Museum hat im 20. Jahrhundert durch seine über innovative Visualisierungsstrategien geleistete Gesundheitsaufklärung zu einem neuen Selbstverständnis des Körpers und in breitem Umfang zur Vermittlung von Körperwissen und -praktiken an ein Laienpublikum beigetragen. Dieses Wissen ist durch die unterschiedlichen politischen Systeme geprägt, in denen das Museum existierte. Charakteristisch für das Hygiene-Museum sind die selbst hergestellten Ausstellungsmittel, mit deren Hilfe Wissen in Ausstellungen "inszeniert" wurde und wird. Im Projekt werden dabei die immer wieder neuen Möglichkeiten thematisiert, die im Museum zur Darstellung des menschlichen Körpers und alles Lebendigen mit Hilfe aufsehenerregender Exponate entwickelt wurden.  Diese Schlüsselobjekte werden dabei verstanden als komplexe Kulturprodukte, in die neben wissenschaftlichen, kognitiven, materiellen und apparativen Ressourcen auch ästhetische und didaktische Überlegungen eingeflossen sind. Im Zentrum des Projekts stehen Fragen nach der Herstellungsgeschichte der Schlüsselobjekte, der Visualisierungstechnik sowie den Popularisierungsstrategien.

Universität Bielefeld
Institut für Wissenschafts- und Technikforschung
(IWT)
PD Dr. Sybilla Nikolow

Max-Planck-Institut für
Wissenschaftsgeschichte, Berlin
Abt. III
Geschäftsführender Direktor
Prof. Dr. Hans-Jörg Rheinberger

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Dresden
Direktor
Prof. Dr. Klaus Vogel

Ansprechpartner:
Universität Bielefeld
Institut für Wissenschafts- und Technikforschung
(IWT)
PD Dr. Sybilla Nikolow
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld
Tel.: 0521 106 4666
Fax: 0521 106 6418
Homepage: http://www.uni-bielefeld.de/iwt/personen/nikolow/

* * * *

Veranstaltungsreihe "Hannah-Arendt-Tage"

 

Universität Hannover
Philosophische Fakultät
Prof. Dr. Detlef Horster
Schloßwender Straße 1
30159 Hannover
Tel.: 0511 762 17354
Fax: 0511 7625610
Homepage: http://detlef.horster.phil.uni-hannover.de/

* * * *

Symposium "Wissenschaftlicher Dialog Kosovo"

19.03.2010 - 21.03.2010 in Berlin

Universität München
Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften
Historisches Seminar
Abteilung für Geschichte Ost- und Südosteuropas
Prof. Dr. Marie-Janine Calic
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München
Tel.: 089 2180 5482
Fax: 089 2180 5656
Homepage: http://www.gose.geschichte.uni-muenchen.de/personen/professoren/calic/index.html

* * * *

Beteiligung am Erwerb von 2 Buchobjekten aus dem Besitz von Hubertus Fürst Fugger-Babenhausen

Bewilligung: 13.07.2009

Die Stiftung beteiligt sich an dem Erwerb von zwei frühneuzeitlichen Werken aus dem Familienbesitz der Fürsten Fugger- Babenhausen: (1) der kolorierte Druck "Fuggerorum Fuggerarumque Imagines", Augsburg 1618, mit 127 Bildnissen und Lebensbeschreibungen der Angehörigen der Familie Fugger und (2) die großformatige, repräsentative Handschrift, das "Geheime Ehrenbuch der Fugger", entstanden 1545 - 1548. Der wissenschaftliche Wert der beiden zu erwerbenden Dokumente ist für die Forschung in den Bereichen Genealogie, Geschichte, Politik, Ökonomie, Kunst und Sozialgeschichte von Bedeutung.

Bayerische Staatsbibliothek, München
Dr. Rolf Griebel
Postfach
80328 München
Tel.: 089 28638 2205
Fax: 089 28638 2200
Homepage: http://www.bsb-muenchen.de/Kontakt.20.0.html

* * * *

Symposion der "Potsdam Series on Global Sustainability" mit dem Titel "The Climate Challenge in a Time of Crisis: Bridging the Globe"

26.05.2009 - 28.05.2009 in London

Potsdam-Institut für
Klimafolgenforschung e. V.
Prof. Dr. Hans-Joachim Schellnhuber
Postfach 60 12 03
14412 Potsdam
Tel.: 0331/288-2501
Fax: 0331/288-2510
Homepage: http://www.pik-potsdam.de/institut/direktor

* * * *

Fellowship-Programm "Black Sea Link"

Bewilligung: 06.04.2009  Laufzeit:  5 Jahre

Das Fellowship-Programm versteht sich als Beitrag zur Öffnung und Erweiterung der akademischen Kooperation "nach Osten hin" und richtet sich an junge, besonders begabte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Schwarzmeerraum, die im Bereich der geistes- und gesellschaftswissenschaftlichen Disziplinen arbeiten. Im Fokus des Programms stehen die Länder Moldova, Ukraine, Georgien, Armenien und Aserbaidschan; Bewerber aus anderen zum Schwarzmeerraum gehörenden Staaten sind dadurch aber nicht ausgeschlossen. Die Stipendien werden für ein oder zwei Semester vergeben und sollen den ausgewählten Fellows ermöglichen, an Projekten ihrer Wahl zu arbeiten und einen einmonatigen Studienaufenthalt an einer Hochschule oder einem Forschungsinstitut im europäischen Ausland zu verbringen. Überdies erhalten die Stipendiaten Gelegenheit, auswärtige Veranstaltungen zu besuchen und renommierte Wissenschaftler aus dem Ausland zu Gastvorträgen oder Seminaren nach Bukarest einzuladen.

New Europe College, Bukarest
Institute for Advanced Study
Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Andrei Plesu
Str. Plantelor 21
023971 Bucharest
RUMÄNIEN
Tel.: ++40 21 3270035
Fax: ++40 21 3277440
Homepage: http://www.nec.ro

Wissenschaftskolleg zu Berlin
Institute for Advanced Study
Dr. Katharina Biegger
Wallotstraße 19
14193 Berlin
Tel.: 030 89001 123
Fax: 030 89001 100
Homepage: http://www.wiko-berlin.de

* * * *

Sonstige Bewilligungen 2007

Internationale Konferenz "Was heißt und zu welchem Ende betreibt man Forschung in Museen?"

17.12.2007 - 19.12.2007 in Berlin

Staatliche Museen zu Berlin
Preußischer Kulturbesitz
Institut für Museumsforschung
Prof. Dr. Bernhard Graf
In der Halde 1
14195 Berlin
Tel.: 030 8301 460
Fax: 030 8301 504
Homepage: http://www.smb.museum/ifm/index.php?ls=10&topic=Kontakt〈=de&te=ja&

* * * *

Vorbereitende Sitzung für die Errichtung eines Institute for Advanced Study in the Arab World 

15.05.2007 in Berlin

Wissenschaftskolleg zu Berlin
Institute for Advanced Study
Prof. Dr. Dieter Grimm
Wallotstraße 19
14193 Berlin
Tel.: 030 89001 124
Fax: 030 89001 100
Homepage: www.wiko-berlin.de

* *

Sonstige Bewilligungen 2006

Studie zum Thema "Vergleichende fMRI-Untersuchung zur Darstellung neurophysiologischer Korrelate von Empathiefähigkeit bei gegenüber virtueller Gewalt sensiblen und desensibilisierten Probanden"

Bewilligung: 22.12.2006  Laufzeit:  1 Jahr

Medizinische Hochschule Hannover
Abt. Klinische Psychiatrie und Psychotherapie
Dr. Bert Theodor te Wildt
Postfach
30623 Hannover
Tel.: 0511 532 3179
Fax: 0511 532 3187

Medizinische Hochschule Hannover
Abt. Klinische Psychiatrie und Psychotherapie
Sebastian Rojas
Postfach
30623 Hannover

* * * *

WikiCell: Entwicklung eines Wiki Systems zur Annotation von molekularbiologischen Daten

Bewilligung: 21.06.2006 Laufzeit: 3 Jahre

Die aktuelle methodische Revolution in den Biowissenschaften führt zu exponenziell wachsenden Datenmengen. Die bislang weitgehend manuelle Annotation von Genfunktionen hatte zur Folge, dass viele Bioinformatik-Datenbanken redundante, inkonsistente und zum Teil sogar fehlerhafte Daten enthalten, die Folgefehler bei der automatisierten Zuordnung von Genfunktionen verursachen. Für die Überarbeitung solcher Datenbestände wird ein Wiki-System etabliert. Analog zur bekannten Online-Enzyklopädie Wikipedia werden dort die biowissenschaftlichen Datenbankinhalte in Form von Webseiten präsentiert und können von Wissenschaftlern, Studenten und Interessierten berichtigt und ergänzt werden. Das System soll zunächst für Genomdaten von Bakterien realisiert werden, um für die Mikrobiologie, die Infektionsforschung und die Biotechnologie relevante Information bereit zu stellen.

Technische Universität Braunschweig
Institut für Mikrobiologie
Dr. Richard Münch
Spielmannstraße 7
38106 Braunschweig
Tel.: 0531 391 5847

* * * *

Tagung "Grenzen. Differenzen. Übergänge: Spannungsfelder inter- und transkultureller Kommunikation"

14.06.2006 - 16.06.2006 in Dresden

Universität Konstanz
Fachbereich Geschichte und Soziologie
Fachgruppe Soziologie
Lehrstuhl für Kultur-, Wissens- und Religionssoziologie
Professor Dr. Hans-Georg Soeffner
Postfach Fach D35
78457 Konstanz
Tel.: 07531 88 2165
Fax: 07531 88 3194
Homepage: http://www.uni-konstanz.de/FuF/SozWiss/fg-soz/ag-wis/JSVersion

Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen
Kulturwissenschaftliches Institut
Präsident
Professor Dr. Jörn Rüsen
Goethestr. 31
45128 Essen
Tel.: 0201 7204 153
Fax: 0201 7204 163
Homepage: http://www.kulturwissenschaftliches-institut.de

* * * *

Vortragsveranstaltungen "Research in Europe - From History to the Future" beim Euroscience Open Forum 2006 in München vom 16.07.2006 - 17.07.2006 in München

Deutsches Museum
Professor Dr. Wolfgang M. Heckl
Postfach
80306 München
Tel.: 089 2179 313/4
Fax: 089 2179 425
Homepage: http://www.deutsches-museum.de

* * * * 

Sonstige Bewilligungen 2005

Erinnerung - Macht - Geschichte

Bewilligung: 07.12.2005 Laufzeit: 3 Jahre

Das Projekt untersucht die Vermittlung zwischen individueller Erinnerung und Geschichte im Raum gesellschaftlich-politischer Machtinteressen und interessiert sich insbesondere für die Berührungspunkte zwischen erinnerndem Individuum, machtbestimmtem Gedächtnis und wissenschaftlich gestützter Geschichte. Im Rahmen mehrerer Teilprojekte wird der Vermittlungsprozess in einem überkulturellen und übertemporalen Kontext erforscht und - vor allem aus der Perspektive der Erinnerung - danach gefragt, wie Erinnerung von Geschichte geprägt wird und wie Erinnerung sich ihrerseits in die Geschichte einschreibt. Die Einzelstudien gruppieren sich zu folgenden vier Problemkreisen: 1. Die Rolle der Historiker als selbsternannte Wächter der Geschichte zur Zeit der Entstehung der modernen Geschichtswissenschaft im 19. Jahrhundert; 2. die Spielräume individuellen Erinnerns in den realsozialistischen Geschichtsdiktaturen nach 1945 und der Umgang mit der doppelten Diktaturerfahrung in der DDR; 3. die Macht der Erinnerung und "Erinnerungsmacher" in demokratischen Gesellschaften des Westens; 4. die Geschichte der International Oral History Association (IOHA) zwischen 1977 und 1997.

Universität Jena
Philosophische Fakultät
Historisches Institut
Neuere und Neueste Geschichte
Professor em. Dr. Lutz Niethammer
Postfach 07740 Jena
Tel.: 03641 944409
Fax: 03641 944452

* * * *

Interdisziplinäres Symposium "Das Bild in der Gesellschaft. Neue Formen des Bildgebrauchs" vom 20.01.2006 - 22.01.2006 in Karlsruhe

Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe
Professor Peter Weibel
Postfach 69 09
76049 Karlsruhe
Tel.: 0721 8100 0
Fax: 0721 8100 1139
Homepage: http://www.zkm.de

* * * *

Aufbau des Curt-Engelhorn-Zentrums Archäometrie in Mannheim

Bewilligung: 19.09.2005 Laufzeit:

Für den Aufbau des Curt-Engelhorn-Zentrums Archäometrie in Mannheim werden Mittel zur Transferierung eines Massenspektrometers und zum Erwerb eines Lichtmikroskops und einer Alpha- und Gammaspektrometrie zur Verfügung gestellt.

Curt-Engelhorn-Zentrum Archäometrie gGmbH an der Universität Tübingen
Reiss-Engelhorn-Museen
Professor Dr. Ernst Pernicka
C5, Zeughaus
68159 Mannheim
Tel.: 0621/293 3152
Fax: 0621/293 3099

Curt-Engelhorn-Zentrum Archäometrie an der Universität Tübingen
Reiss-Engelhorn Museen
Geschäftsführer Professor Dr. Alfried Wieczorek
C5, Zeughaus
68159 Mannheim
Tel.: 0621 293 31 51
Fax: 0621 293 30 99

* * * *

Zwischen Ideologie und Ökonomie: Das Politikum der Ganztagsschule im deutsch-deutschen Vergleich (1945 - 1989)

Bewilligung: 02.08.2005 Laufzeit: 3 Jahre

Das Projekt untersucht die Diskurse und Politiken zur ganztägigen Bildung und Erziehung von Schulkindern in Ost- und Westdeutschland zwischen 1945 und 1989. Ziel ist, den Ursachen für die weit reichenden Differenzen, aber auch bestehende Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Bildungs- und Erziehungssystemen, die durch "Abgrenzung und Verflechtung" aufeinander bezogen waren, auf die Spur zu kommen und insbesondere zu ermitteln, welche Faktoren bei der Ausformung der je spezifischen Diskurse und realisierten Politiken in welchen historischen Kontexten zusammenwirkten. Bearbeiterin des Vorhabens ist Dr. Monika Mattes.

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V.
Professor Dr. Konrad H. Jarausch
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam
Tel.: 0331/28991-57
Fax: 0331/28991-40
Homepage: http://www.zzf-pdm.de/mitarb/mtarbfr.html

University of Glamorgan
School of Humanities and Social Sciences Centre for Border Studies
Professor Dr. Karen Hagemann
Pontypridd Wales,
CF37 1DL
GROßBRITANNIEN

* * * *

Symposium "Zukunft der Regionalforschung" vom 13.07.2005 - 16.07.2005 in Berlin

Wissenschaftskolleg zu Berlin
Arbeitskreis Moderne und Islam Professor Dr. Dieter Grimm
Wallotstr. 19
14193 Berlin
Tel.: 030-89001-119
Fax: 030-89001-100
Homepage: www.wiko-berlin.de

Wissenschaftskolleg zu Berlin
Dr. Felicitas Hentschke
Wallotstraße 19
14193 Berlin
Tel.: 030-89001-267
Fax: 030-89001-300
Homepage: http://www.wiko-berlin.de

* * * *

Zwei Symposien zur Vorbereitung des Vorhabens "Bildungsportal Welt- und Globalgeschichte in Universität und Schule"

Bewilligung: 15.03.2005 Laufzeit:

Ziel der beiden Experten-Kolloquien ist die Vorbereitung eines Projekts, das den Aufbau eines Bildungsportals Welt- und Globalgeschichte anstrebt. Durch multiperspektivische Rekonstruktionen von Themen- und Fragestellungen des gegebenen Hochschul- und Schulkanons soll das Portal welt- und globalgeschichtliche Zugriffsweisen mit europäischen Perspektiven verknüpfen und dazu beitragen, dass an Universitäten und Schulen künftig verstärkt Lehrangebote der Geschichtswissenschaften, politischen Wissenschaften sowie Sozialwissenschaften erstellt werden, die transnationale Zusammenhänge und welt- und globalgeschichtliche Perspektiven entwickeln. Das erste Symposion findet unter dem Titel "Inhaltliche Konzepte des Bildungsportals" am 25./26. April 2005 in der Evangelischen Akademie Loccum statt; die zweite Veranstaltung unter dem Titel "Inhaltliche und systembezogene Fragen des Bildungsportals" ist für den 24./25. Juni 2005 in Hannover geplant.

Universität Hannover
Historisches Seminar
Professor em. Dr. Helmut Bley
Im Moore 21
30167 Hannover
Tel.: 0511/762-3887
Fax: 0511/762-4479
Homepage: http://www.geschichte.uni-hannover.de/fachgebiete/afrika/hbley.html

Universität Siegen
Fachbereich 1: Sozialwissenschaften - Philosophie - Theologie - Geschichte - Geographie
Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte
Professor Dr. Susanne Popp
Adolf-Reichwein-Straße 2
57076 Siegen
Tel.: 0271/740-4525
Fax: 0271/740-3467
Homepage: http://www.fb1.uni-siegen.de/history/dgng/popp.htm

* * * *

Aufbau eines "German Innovation Center" in Israel (Pilotphase)

Bewilligung: 03.03.2005 Laufzeit: 2 Jahre

Das Vorhaben wurde am 08.12.2008 vom Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen an die Universität Düsseldorf umgesetzt. 

Das 2004 am Interdisciplinary Center Herzliya gegründete "German Innovation Center" ist als wissenschaftliche Plattform Deutschlands in der akademischen Welt Israels gedacht. In Zusammenarbeit mit dem ebenfalls dort 2004 eingerichteten Center for European Studies soll die Zusammenarbeit mit anderen israelischen Hochschulen über eine Reihe von Lehrveranstaltungen und Konferenzen ausgebaut werden. Thematische Schwerpunkte liegen bei der Universalität der Menschenrechte, dem europäischen Integrationsprozess, den israelisch-europäischen Beziehungen sowie der Bedeutung von Forschung und Technologie im Prozess der Globalisierung.

Universität Düsseldorf 
Institut für Kultur und Medien
PD Dirk Matejovski, Dr. 

Interdisciplinary Center Herzliya
Center for European Studies
Botschafter Professor Avi Primor
Herzliya
ISRAEL

Universität Düsseldorf
Prof. Dr. Dr. h.c. Gert Kaiser

Ansprechpartner:
Universität Düsseldorf 
Institut für Kultur und Medien
PD Dirk Matejovski, Dr. 
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
Tel.: 0211 81 13471

* * * *

Symposium "Epidemiologische Forschung in der pädiatrischen Onkologie nach 25 Jahren Kinderkrebsregistrierung in Deutschland

11.03.2005 - 12.03.2005 in Mainz

Universität Mainz
Universitätsklinikum
Institut für Medizinische Biometrie, Epidemiologie und Informatik
Dr. Peter Kaatsch
Postfach 55101 Mainz
Tel.: 06131-17-3252
Fax: 06131-17-4462
Homepage: http://www.kinderkrebsregister.de

* * * *

Sonstige Bewilligungen 2004

Symposium "Der Herero-Krieg - Hundert Jahre danach. 1904 - 2004: Realitäten, Traumata, Perspektiven" 19.11.2004 - 21.11.2004 in Bremen

Universität Bremen
FB 6 - Rechtswissenschaften
Bremer Afrika-Archiv e. V.
Dr. Thomas Gatter
Postfach 33 04 40 28334 Bremen
Tel.: 0421/218-2387
Fax: 0421/3398944

* * * *

Measurement and computer simulation of alpha-helix and ß-hairpin formation in protein folding 

Bewilligung: 28.06.2004  Laufzeit: 3 Jahre

Das Vorhaben wurde am 26.07.2007 von Basel nach Garching umgesetzt.

The aim is to investigate the fastest and most elementary mechanisms of protein folding in a joint effort of experimental and theoretical biophysics. On the experimental side direct measurements of alpha-helix and ß-hairpin secondary structure formation in model peptides starting from all-coil conformations are planned. The idea is to prevent secondary structure formation in the starting conformations by introducing an intramolecular photo-cleavable cross-link. After the disruption of the cross-link by a nanosecond laser flash the kinetics of secondary structure formation will be monitored by time-resolved spectroscopy. The initial and final conformations of the peptides will be characterized by NMR spectroscopy. On the side of theory complementary computer simulations of the dynamical processes following photo-cleavage are planned in order to enable an interpretation of the observed kinetics in terms of conformational transitions leading to secondary structure formation. Annealing simulations of the peptides in solution using force fields should be carried out, which additionally incorporate NOE constraints, in order to obtain more reliable structures from NMR data on the initial and final structures.

Technische Universität München
Lehrstuhl für Biophysikalische Chemie
Prof. Dr. Thomas Kiefhaber
Lichtenbergstraße 4
85748 Garching
Tel.: 089 2891 3420/1
Fax: 089 2891 3416

Universität München
Lehrstuhl für BioMolekulare Optik
Theoretische Biophysik
Prof. Dr. Paul Tavan
Oettingenstraße 67
80538 München
Tel.: 08921809201
Fax: 08921809202

* * * *

Tagung "Die Zukunft des Geschichtsstudiums: Neue Studiengänge - neue Inhalte - neue Ziele?"
11.06.2004 - 12.06.2004 in Berlin
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH
Der Präsident Professor Dr. Dr. h. c. mult. Jürgen Kocka
Universität München Historisches Seminar
Abteilung Frühe Neuzeit
Professor Dr. Winfried Schulze
International University Bremen (IUB)
School of Humanities and Social Sciences
Professor Dr. Johannes Paulmann

Ansprechpartner:
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH
Der Präsident
Professor Dr. Dr. h. c. mult. Jürgen Kocka
Reichpietschufer 50
10785 Berlin
Tel.: 030/25491-501/-503
Fax: 030/25491-514
Homepage: http://www.wz-berlin.de  

* * * *

Sonstige Bewilligungen 2003

Computational molecular biology: Genetic regulatory mechanisms for cell growth and division and circadian rhythms

Bewilligung: 20.03.2003 Laufzeit: 1 Jahr

The goal of the focus group is to further develop and employ modeling tools to understand some basic dynamical properties of eukaryotic cells: spatial and temporal control of cell growth and division, signal transduction pathways that regulate cell profliferation in response to internal and external milieus of the cell, and generation of an autonomous circadian clock that synchronizes cellular activities to the externally imposed 24-h rhythm of light and darkness. The research projects in the focus group can be divided into nine topics for each of which one junior fellow will be responsible. He/she will work on the subject for 6 months with the guidance of the convenors. Their work will be helped in two different ways: First, by rotating fellows, who are expert theoretical biologists and who will join the focus group for one (or two) month(s), and second by mini-workshops to which expert experimental biologists will be invited.

Collegium Budapest
Institute for Advanced Study
Rector Prof. Dr. Imre Kondor
Virginia Polytechnic Institute and State University,
Blacksburg Department of Biology
Prof. Dr. John J. Tyson
Budapest Technical University Department of Agricultural Chemical Technology
Prof. Dr. Béla Novák

Ansprechpartner:
Collegium Budapest
Institute for Advanced Study
Rector
Prof. Dr. Imre Kondor
Szentháromság utca 2
H-1014 Budapest
UNGARN
Tel.: (+36-1) 22 48 300
Fax: (+36-1) 22 48 310
Homepage: http://www.colbud.hu

* * * *

From proliferation to differentiation: towards a quantitative under- standing of cell cycle control in development

Bewilligung: 13.10.2003 Laufzeit: 3 Jahre

Two cell types, root hairs and leaf hairs, of the model plant Arabidopsis offer an excellent possibility to study cell cycle control in development. Root hairs and leaf hairs are easily accessible, and their constant progression of differentiation can be followed in vivo. Moreover, neither trichomes nor root hairs are necessary for plant survival under laboratory conditions, which allows generating transgenic lines misexpressing or silencing different cell cycle regulators in these cells to test and evaluate obtained data. In order to analyze the quantitative behavior of cell cycle changes in root hairs and leaf hairs new advances in genomics, microscopy, spectrometry, and protein biochemistry will be exploited. Fluorescence correlation spectroscopy offers the possibility to inspect and follow the behavior of single molecules and complexes in living cells. Isolation of cells with laser capture microdissection and subsequent DNA microarray-analysis makes it feasible to concomitantly monitor changes in gene transcription. The aim is to combine the data obtained from different biological disciplines into a biomathematical model to reach a new level of understanding of cell cycle changes during development of higher eukaryotes.

Universität Köln
Lehrstuhl für Botanik
Dr. Arp Schnittger
Carl-von-Linné Weg 10
50829 Köln
Tel.: 0221/5062 627
Fax: 0221/5062 113

* * * *

Nationalist Ideology and the Historiography of Literature in South Asia: Canonising Old Heritage, Assimilating Modernity  

Bewilligung: 01.07.2003 Laufzeit: 3 Jahre

Vor dem Hintergrund der Nationalismusforschung der letzten Jahrzehnte soll mit dem Projekt erstmals eine umfassende Analyse der ideologischen Ausrichtung von Literaturgeschichtsschreibung in Südasien unternommen werden. Dort entsteht die Literaturgeschichtsschreibung im Zuge des Kulturkontakts mit dem Westen und ist Teil eines interkulturellen Transfers, zu dem auch die Idee des Nationalismus selbst gehört. Bei der historisierenden Projektion einer neu entstandenen Nation in die Vergangenheit spielt die Kanonisierung vorgängigen literarischen Erbes und die damit einhergehende "Schaffung" einer Nationalliteratur eine entscheidende Rolle. Diese beiden Aspekte, der kanonisierende Rückgriff auf altes literarisches Erbe und die Assimilation und nationalistische Ausdeutung der literarischen Moderne, sollen anhand von Einzelstudien zu den Sprachen Hindi, Tamil und Bengali untersucht werden. Erwartet werden aus der Kombination von philologischen, kulturwissenschaftlichen und ethnografischen Herangehensweisen Erkenntnisse über die identitätsstiftende Funktion, die hermeneutische Position und die institutionelle Rolle von Literaturgeschichtsschreibung im jeweiligen nationalen oder subnationalen Kontext.

Universität Halle-Wittenberg
Institut für Indologie und Südasienwissenschaften
Dr. Hans Harder
Postfach 06099 Halle (Saale)
Tel.: 0345/55 23 653
Fax: 0345/55 27 211

* * * *  

Simulation of reactive sputtering in real in-line processing chambers

Bewilligung: 24.11.2003 Laufzeit: 3 Jahre

Without active process stabilization, reactive sputtering is performed either in reactive gas saturation or in metallic mode at very low reactive gas partial pressure. The transition regime between both modes is characterized by unstable non-linear behaviour commonly referred to as "hysteresis behaviour". With active process stabilization, transparent coatings can be sputtered in transition mode at high rates. Furthermore the flow densities of each species can be continuously varied enabling fine adjustment of film composition and even fabrication of multi-component materials. However, process characteristics of transition mode sputtering are quite complex and their experimental investigation is very costly and time consuming. Thus, the goal of this project is to provide a numerical model of reactive sputtering processes in realistic coating chambers enabling the transfer of expensive experiments on a virtual machine. The proposed project will focus on the addition of plasma simulation modules to the existing framework in order to predict not only averaged film properties such as deposition rate and stoichiometry but also crystallisation and morphology which depend upon energy impact on the substrate. Plasma simulation will also enable the prediction of the electrical behaviour of targets and erosion characteristics.

Fraunhofer-Institut für Schichtund Oberflächentechnik (IST)
Dipl.-Phys. Andreas Pflug

Technische Universität Braunschweig
Institut für Wissenschaftliches Rechnen
Dr. Josef Schüle

Uppsala University
Angström Laboratory
Solid State Electronics
Prof. Sören Berg

Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
I. Physikalisches Institut
Lehrstuhl für Physik neuer Materialien
Prof. Dr. Matthias Wuttig

Ansprechpartner:
Fraunhofer-Institut für Schicht und Oberflächentechnik (IST)
Dipl.-Phys. Andreas Pflug
Bienroder Weg 54e
38108 Braunschweig
Tel.: 0531/2155-629
Fax: 0531/2155-900

* * * *

Wissenschaftliche Tagung "Europe A Union of Culture? Foreign cultural policy in the enlarged European Union"

12.10.2003 14.10.2003 in Berlin

Universität Konstanz
Fachbereich Politikund Verwaltungswissenschaft
Lehrstuhl für Internationale Politik
Professor Dr. Gerald Schneider
Universitätsstraße 10
78464 Konstanz
Tel.: 07531/88-3081/2608
Fax: 07531/88-2774

* * * *

"Hannah-Arendt-Tage Hannover: Wissenschaft trifft Politik - Politik trifft Wissenschaft"

Bewilligung: 24.09.2003 Laufzeit: 3 Jahre

Es handelt sich um ein Projekt, das die Theorie von Hannah Arendt aufnimmt. Hannah Arendt wurde am 14. Oktober 1906 in Hannover geboren. Sie hat als deutsch-jüdische Denkerin die Erfahrungen dieses Jahrhunderts, die Zusammenhänge und das Spannungsfeld von Theorie und Praxis, politischem Urteilsvermögen und philosophischer Reflexion wie kaum eine andere miteinander verbunden. Hannah Arendt ist in der politischen Gegenwart deshalb von Bedeutung, weil sie es in unvergleichlicher Weise verstanden hat, Politik und Wissenschaft in komplementärer Weise miteinander zu verbinden. Sie hat aus der Wissenschaft Impulse aufgenommen und daraus eine politologische Semantik geformt, die soziale Veränderungen berücksichtigt. In Anlehnung an ihr Werk werden in verschiedenen Foren Zukunftsfragen der Gesellschaft erörtert, indem bei den Hannah-Arendt-Tagen Hannover, bei einer Vortragsreihe in der Stadtbibliothek, in der sich der Hannah-Arendt-Raum befindet, und auf einer ständig aktualisierten Website der Austausch zwischen Wissenschaft und politischer Praxis stattfindet, der sich auf Zukunftsfragen der Gesellschaft bezieht. Die Beiträge dieser verschiedenen Foren werden in Buchform dokumentiert werden.

Universität Hannover Fachbereich Erziehungswissenschaften
Prof. Dr. Detlef Horster
Bismarckstraße 2
30173 Hannover T
el.: 0511/762-8359
Fax: 0511/762-8556

* * * *