Qualitätssicherung und Wirkungsorientierung

In externen Evaluationen hinterfragen unabhängige Experten Ideen, Konzepte, Instrumente und Verfahren der VolkswagenStiftung. Damit bewerten sie Funktionsfähigkeit und Zielerreichung von Förder- und Managementmaßnahmen und zeigen Zukunftsperspektiven auf. 

Neben externen Evaluationen stellt die Begleitforschung ein weiteres wichtiges Werkzeug dar, um die Wirkung und Akzeptanz speziell bei Pilotvorhaben und bei neuen Förderformen zu untersuchen.

Für die Studie "Forschungsfördernde Stiftungen in der Wahrnehmung ihrer Stakeholder" von Prof. Dr. Wolfgang Donsbach vom Institut für Kommunikationswissenschaft der Technischen Universität Dresden wurden die wichtigsten Anspruchsgruppen wissenschaftsfördernder Stiftungen befragt: Angehörige der Wissenschaftsgemeinschaft, Antragsteller und Gutachter der Stiftungen, Akteure aus Wirtschaft und Politik, die Bevölkerung, Stiftungsakteure und -mitarbeiter sowie Wissenschaftsjournalisten. 

Die Studie "Learning from Partners" widmet sich der systematischen Evaluation der Zusammenarbeit zwischen Stiftungen und ihren Partnerinnen bzw. Partnern. Sie erhebt dabei ein systematisches Feedback der Antragstellenden und Förderpartnerinnen und -partner der beteiligten Stiftungen zu verschiedenen Bereichen der Stiftungsarbeit.