Fünf Gründe, warum die SciCAR-Tagung für Wissenschaftler lohnt

Vom 24.- 26. Sept. 2018 treffen sich Wissenschaft und Journalismus in Dortmund. Bei der SciCAR-Tagung will man neue Wege finden, um gemeinsam Datenschätze auszuwerten. Was haben Forscher davon? – Ein Beitrag zum Themenschwerpunkt "Wissenschaft und Gesellschaft" der VolkswagenStiftung.

Die erste SciCAR-Konferenz fand vom 6. bis 8.9.2017 an der TU Dortmund statt. (Foto: VolkswagenStiftung)
Die erste SciCAR-Konferenz fand vom 6. bis 8.9.2017 an der TU Dortmund statt. (Foto: VolkswagenStiftung)

Wenn es um Datenanalyse geht, arbeiten Wissenschaftler und Journalisten gewöhnlich in grundverschiedenen Koordinatensystemen: bei der Themenwahl, der zur Verfügung stehenden Zeit und bei der Wahl der Publikationsformate. Auch begegnet man sich oft distanziert: Wissenschaftler halten Journalisten vielfach für Leichtgewichte, die Forschungsergebnisse trivialisieren. Umgekehrt gelten Wissenschaftler vielen Journalisten als im Umgang schwierig und in der zugespitzten, publikumswirksamen Aussage für, salopp gesagt, unbrauchbar.

Vor diesem Hintergrund bohren die Organisatoren der SciCAR-Tagung ("Where Science meets Computer Assisted Reporting") vom 24.- 26. September 2018 in Dortmund ein dickes Brett: Sie wollen nämlich beide Lager in einen produktiven Austausch bringen, an dessen Ende im besten Fall gemeinsame Projekte in der Datenanalyse stehen sollen. Zu den Referenten zählen Forscherinnen und Forscher, auch aus dem Ausland, die ihre Datenschätze und Analysemethoden präsentieren – und erfahrene Datenjournalisten, die einen methodisch sauberen, transparenten und evidenzbasierten Journalismus etablieren möchten und dabei gern mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus allen Fachrichtungen zusammenarbeiten möchten. Dabei sind Anfänger wie Fortgeschrittene gleichermaßen willkommen und mit passenden Angeboten im Programm berücksichtigt.

SciCAR ist also eine Austauschplattform und zugleich eine Ideenbörse, wo sich konkrete Projektpartnerschaften zwischen verschiedenen Wissenschaftsrichtungen und dem Journalismus bilden können. Den Anstoß zu dieser jährlichen Konferenz hat eine Ausschreibung der Volkswagenstiftung geliefert: "Wissenschaft und Datenjournalismus".

Warum nun könnte sich die Teilnahme an der SciCAR-Tagung für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler lohnen?

  1. Sie können bei den anwesenden Wissenschaftsjournalisten Aufmerksamkeit für ihre Forschungsthemen erzielen. 
  2. Sie können Kontakte knüpfen zu Datenjournalisten und diese dabei unterstützen, Methoden der Wissenschaften in die Berichterstattung einfließen zu lassen, als qualitätssichernde Maßnahme – und umgekehrt Grundkenntnisse in der journalistischen Arbeits- und Denkweise erwerben.
  3. Sie helfen Journalisten, mit den evidenzbasierten, faktenorientierten Methoden der Wissenschaften besseren Journalismus zu erzeugen, der die auch aus Sicht der verschiedenen Fachdisziplinen wichtigen Geschichten angemessen erzählt und damit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich macht.
  4. In Konferenzgesprächen können Projekt-Ideen entstehen, aus denen anschließend gemeinsame Förderanträge werden. 
  5. Bei SciCAR vermitteln Referentinnen und Referenten aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen und dem Journalismus handfestes Praxiswissen, geben Tipps für öffentlichkeitsstarke Aufbereitungsformen ("interactive Storytelling"). 

Die VolkswagenStiftung fördert die SciCAR-Tagung wegen ihres experimentellen, risikobereiten Ansatzes. Zudem möchte die Stiftung Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ermutigen, mit ihren Projekten auch Zielgruppen außerhalb der eigenen Fachcommunity zu erreichen. In dieser Hinsicht bietet SciCAR mit dem Fokus auf Datenanalyse, -management und -aufbereitung ein innovatives Erprobungsfeld für eine zukunftsgewandte Form der Wissenschaftsvermittlung.

#scicar18

Jens Rehländer

Links

Das Programm, die Anmeldung zur kostenlosen Teilnahme sowie weitere Infos zur sciCAR-Tagung vom 24.-26. Sept. 2018 in Dortmund

Über Chancen und Risiken in der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Journalismus; Video einer Paneldiskussion auf der sciCAR-Tagung 2017 (45 Min.)

Berichte zu den acht Projekten, die in der Ausschreibung "Wissenschaft und Datenjournalismus" gefördert wurden

 

Weitere Beiträge zu unserem Themenschwerpunkt finden Sie unter "Wissenschaft und Gesellschaft".