Wissen für morgen - Kooperative Forschungsvorhaben im sub-saharischen Afrika

Dr. Sylvanus Spencer erforscht im von Bürgerkriegen geschundenen Sierra Leone, wie das Recht auf freie Meinungsäußerung zu Demokratisierung und friedlichem Miteinander beiträgt (Foto: Erik Zöllner).

Die Initiative fördert den Aufbau und die Stärkung von Wissenschaft im sub-saharischen Afrika.

Ziel der Initiative

Mit dieser Initiative möchte die VolkswagenStiftung einen Beitrag zum Aufbau und zur nachhaltigen Stärkung von Wissenschaft aller Disziplinen im sub-saharischen Afrika leisten. Um dem wissenschaftlichen Nachwuchs in Afrika an seinen Heimatinstitutionen die Möglichkeit zur Höherqualifizierung zu geben, sollen kooperative Forschungsvorhaben von afrikanischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Zusammenarbeit mit deutschen Partnerinnen und Partnern entwickelt und durchgeführt werden. Ein weiteres Anliegen ist die Entwicklung, Stärkung und Erweiterung innerafrikanischer Netzwerke auch über vorhandene Sprachgrenzen hinaus.

Förderangebot

Aktuelle Ausschreibungen

Derzeit keine aktuellen Ausschreibungen.

Workshops, Symposien und Sommerschulen in Afrika

Anträge werden nur nach vorherigem Kontakt mit den Ansprechpartnern entgegengenommen.

Hintergrund

Die Förderinitiative wurde im Jahr 2003 eingerichtet. Im Vorfeld führte die Stiftung mehrere Veranstaltungen durch, um insbesondere mit afrikanischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern den notwendigen Förderrahmen zu besprechen.

Die VolkswagenStiftung richtet in unregelmäßigen Abständen Themenworkshops aus, um die Identifizierung zukunftsorientierter Untersuchungsgebiete und die kooperative Entwicklung innovativer Forschungsfragen zu unterstützen. Die Treffen sollen dazu genutzt werden, den Forschungsstand zu diskutieren, Fragestellungen zu erarbeiten sowie Möglichkeiten der Zusammenarbeit, auch mit anderen Forscher/inne/n und Forschungsstandorten innerhalb des sub-saharischen Afrika, zu erkunden und weiterzuentwickeln. Die Einladung zur Teilnahme an einem solchen Themenworkshop erfolgt durch die Stiftung. Bewerbungsmöglichkeiten werden gegebenenfalls auf der Website der Stiftung angekündigt.

Informationen zu den bislang durchgeführten Themenworkshops.