Medientraining für Geförderte

Seit jeher legt die VolkswagenStiftung großen Wert auf die Vermittlung von Forschung in die Öffentlichkeit. Deshalb bietet sie dem Kreis der stiftungsgeförderten Forscher(innen) exklusive Seminare an, die Sie auf die Kommunikation mit Medien, Laien und anderen Bezugsgruppen vorbereiten.

Medientraining "Fit für Fernsehen und Hörfunk" im Mai 2013, VolkswagenStiftung, Hannover.
Medientraining "Fit für Fernsehen und Hörfunk" im Mai 2013, VolkswagenStiftung, Hannover (Foto: VolkswagenStiftung)

Als Forscher(innen) haben Sie gelernt, sich in der Fachsprache Ihres Forschungsgebiets auszudrücken. Sie wissen, was gute Vorträge auf Konferenzen auszeichnet und veröffentlichen Ihre Erkenntnisse in Fachpublikationen.

Aber können Sie Ihre Forschungsarbeit auch in drei Sätzen einem Laien erklären, etwa beim Partygespräch? Halten Sie sich für ausreichend geschult, in einen Dialog mit der Öffentlichkeit zu treten, in einer allgemein verständlichen Sprache zu schreiben oder vor einem Mikrofon oder einer Kamera ihre Wissenschaft zu erläutern?

 

Die Seminare unterstützen Sie dabei, Ihre persönlichen Kommunikationskompetenzen zu vervollkommnen. Sie werden von ausgewiesenen Dozenten vom Nationalen Institut für Wissenschaftskommunikation (Nawik) durchgeführt.

5./6. April 2017: "Fit für Fernsehen und Hörfunk" (ausgebucht)

Referenten: Ulrich Grünewald, Axel Wagner
Ort: NaWik, Karlsruhe

Das zweitägige Praxis-Seminar vermittelt grundlegende Kenntnisse im Bereich Wissenschaftskommunikation im Speziellen in den Medien Fernsehen und Hörfunk. Praktische Übungen (Interviews, Statements, Diskussionen) trainieren eine nach Zielgruppen orientierte und dem Medium entsprechende Kommunikation. Mittels Video- und Audio-Analysen lernen die Teilnehmer individuelle Schwächen und Stärken kennen und ihre Kommunikation optimieren.

7./8. Nov. 2017: "Fit für Fernsehen und Hörfunk" (ausgebucht)

Referenten: Ulrich Grünewald, Axel Wagner
Ort: NaWik, Karlsruhe

Das zweitägige Praxis-Seminar vermittelt grundlegende Kenntnisse im Bereich Wissenschaftskommunikation im Speziellen in den Medien Fernsehen und Hörfunk. Praktische Übungen (Interviews, Statements, Diskussionen) trainieren eine nach Zielgruppen orientierte und dem Medium entsprechende Kommunikation. Mittels Video- und Audio-Analysen lernen die Teilnehmer individuelle Schwächen und Stärken kennen und ihre Kommunikation optimieren.

Sie gehören zu den Geförderten der VolkswagenStiftung und möchten an einem Medientraining teilnehmen? Dann wenden Sie sich bitte an Birgit Rosengart-Kamburis, rosengart-kamburis(at)volkswagenstiftung.de oder an den/die für Ihr Projekt zuständige(n) Ansprechpartner(in) in der Förderung.

Die Kosten Ihrer Teilnahme (ausgenommen das Abendessen) trägt die Stiftung. Die Fahrt- und Übernachtungskosten können Sie aus Ihren Projektmitteln bestreiten.