Press

Please note: Our press releases are only available in German.

Mehr als hundert Jahre nach der Beschreibung der Alzheimer-Krankheit sind effektive Behandlungsmethoden noch nicht in Sicht. Auf einem Herrenhäuser Symposium diskutieren Experten vom 10. bis 11. Oktober neue Forschungsbereiche jenseits der derzeit vorherrschenden Hypothesen sowie vielversprechende Ansatzpunkte, um endlich wirksame Therapien gegen die Erkrankung zu entwickeln. Teil des Symposiums ist ein öffentlicher Abendvortrag zum Thema.

Welche Werte gelten? Gespräch über Halt und Orientierung in der Gesellschaft +++ Wenn die Bienchen mit den Blümchen... Abendvortrag erklärt, wie die Insekten (mit uns) kommunizieren

Die VolkswagenStiftung will mit einer neuen Ausschreibung eine Graduiertenausbildung in den Geistes-, Kultur- und Gesellschaftswissenschaften stärken, die Praxiselemente integriert und dadurch Karrierewege außerhalb der Wissenschaft erleichtert. In zwei Förderlinien können Promotionskollegs sowie ergänzende Praxismodule für Promovierende an universitären Graduiertenschulen beantragt werden. Stichtag: 11. April 2017

Science Movie Night mit Wall·E, EVE und Experten für die Perspektiven der Robotik +++ Herrenhausen Late ist tückischen Krankheitserregern auf der Spur +++ Matinee: Wie Schlösser und Gärten den Geist inspirieren

Im Auge des Betrachters: Gespräch über Schönheit im Wandel der Zeit +++ Bedürfnisse erkennen: Lecture über medizinische Versorgung im Alter

Innerhalb der Förderinitiative "Forschung in Museen" hat das Kuratorium der VolkswagenStiftung neun kooperative Forschungsvorhaben von Museen und Hochschulen bewilligt. Die Gesamtfördersumme: rund 3,9 Mio. Euro.

Von Geheimdiensten und dem Kalten Krieg über Biodiversität bis hin zu elektronischen Implantaten und Weltgesundheit – das Kuratorium der VolkswagenStiftung hat Gelder für insgesamt 13 neue Forschungsprojekte in der Initiative "Freigeist-Fellowships" bewilligt. Die internationalen Nachwuchsforscher(innen) gehen darin neue Wege und bewegen sich zwischen den etablierten Forschungsfeldern.

Die IVA KG macht von Sonderkündigungsrecht Gebrauch und verhandelt hinsichtlich eines neuen Pachtvertrags für den gefragten Veranstaltungsort in Herrenhausen.

Das fünfte Rekordjahr in Folge: Deutschlands größte private wissenschaftsfördernde Stiftung hat im Berichtsjahr 2015 noch einmal knapp 40 Millionen Euro mehr bereitgestellt als 2014.