Vom Aussterben bedroht: Ohne Bienen keine Zukunft

Begin:
End:
Herrenhausen Palace
General public

Wie das Bienensterben den Menschen beeinflusst und was jede und jeder dazu beitragen kann, das Aussterben der wichtigen Bestäuber zu verhindern, zeigen wir am 30. November bei der 6. Herrenhausen Science Movie Night samt Film, Popcorn und Drinks.

Welchen immensen Beitrag Bienen für den Erhalt unseres Ökosystems leisten, klären wir bei der Herrenhausen Science Movie Night. (Foto: jozsitoeroe - Fotolia.com)
Welchen immensen Beitrag Bienen für den Erhalt unseres Ökosystems leisten, klären wir bei der Herrenhausen Science Movie Night. (Foto: jozsitoeroe - Fotolia.com)

Albert Einstein soll gesagt haben*: "Wenn die Bienen aussterben, sterben vier Jahre später auch die Menschen aus." Das Bienensterben steht nicht erst seit Glyphosat auf der Agenda von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Naturschützerinnen und Naturschützern und Politikerinnen und Politikern. Als mögliche Ursachen werden diskutiert: die Ausbreitung der parasitischen Varroa-Milbe und Viruserkrankungen, der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und der verstärkte Anbau von Monokulturen. Durch eine sich verändernde Umwelt, den Klimawandel und die damit einhergehende Verschiebung der Jahreszeiten wird es der Biene nicht leicht gemacht, über das Jahr hinweg ausreichend Pollen zu sammeln. Blüten werden nicht bestäubt, wenn die Insekten, die dafür zuständig sind, noch nicht geschlüpft sind.

Aber: Hilft ein Verbot der meistgenutzten Pestizide wirklich oder resultiert daraus nur, dass neue Mittel auf den Markt kommen? Inwieweit hilft es, innerstädtisch Honigbienen anzusiedeln? Und sind es nicht Majas wilde Schwestern, wie die Hummeln, Mauerbienen oder Sandbienen, die am meisten unter dem Verlust der Vielfalt in unseren Landschaften leiden? Eine moderne Landwirtschaft muss die Artenvielfalt bewahren und fördern und sich trotzdem für den Landwirt lohnen können. Wie kann der Spagat zwischen optimalem Ertrag landwirtschaftlich genutzter Felder und dem Wohl der natürlichen Fauna und Flora gelingen?

Bei der 6. Herrenhausen Science Movie Night folgt auf die Vorführung eines atemberaubenden Films über Bienen eine Debatte mit Expertinnen und Experten aus den Bereichen Soziologie, Biologie und Bienenforschung. Sie nehmen die Thematik des Bienensterbens in den Blick und analysieren die Ursachen, zeigen aber auch Wege auf, was Politik, Wirtschaft und vor allem auch wir selbst gegen das Bienensterben tun können.

6. Herrenhausen Science Movie Nights
Film trifft Wissenschaft - "Vom Aussterben bedroht - Ohne Bienen keine Zukunft"
Freitag, 30. November 2018, 19:00 Uhr
Schloss Herrenhausen, Hannover

Programm

19:00 Uhr Einführung und Vorstellung der Diskutanten

anschließend Filmvorführung** und Diskussionsrunde mit

Markus Imhoof, Regisseur und Mitglied der Akademie der Künste, Berlin 

Prof. Dr. Stephan Lorenz, Institut für Soziologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Prof. Dr. Dr. h.c. Randolf Menzel, Institut für Biologie, FU Berlin

Moderation: Prof. Dr. Rainer Zech, ArtSet© Forschung Bildung Beratung GmbH, Hannover

21:45 Uhr Ende

*) Ob Albert Einstein dies wirklich gesagt hat, ist umstritten. Warum ihm diese Worte in den Mund gelegt werden und wie wahrscheinlich es ist, dass er sie tatsächlich gesagt hat, erörtert u.a. folgender Artikel: http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2015/06/21/albert-einstein-das-sterben-der-bienen-und-das-ominoese-zitat/

**) Veranstaltungen der nicht-gewerblichen Filmarbeit unterliegen einem Werbeverbot. Der Filmtitel kann telefonisch unter 0511-8381335 erfragt werden.

Veranstaltungsort

Die Veranstaltungen der VolkswagenStiftung finden im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Herrenhäuser Straße 5, 30419 Hannover, statt. Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Üstra-Linien 4 und 5, Haltestelle "Herrenhäuser Gärten". Das Tagungszentrum Schloss Herrenhausen ist barrierefrei.

Eintritt frei

Es stehen 320 Sitzplätze zur Verfügung (freie Platzwahl). Die Türen öffnen 45 Minuten vor Beginn. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Aus Höflichkeit gegenüber den Vortragenden schließen wir den Einlass mit Beginn der Veranstaltung.

Service für Hörgeräteträger

Unter events@volkswagenstiftung.de können Sie für die jeweilige Veranstaltung einen Taschenempfänger mit Kopfhörer vorbestellen.

Veranstaltungsinfos per E-Mail

Sie möchten über zukünftige Veranstaltungen informiert werden? Wir freuen uns über Ihre Registrierung in unserem Veranstaltungsportal unter veranstaltungen.volkswagenstiftung.de.

Herrenhausen SCIENCE MOVIE NIGHTS - Film trifft Wissenschaft

Dieses Format wendet sich an ein filmbegeistertes Publikum, das mehr wissen will, als der Film zeigt, und bietet einen außergewöhnlichen Mix aus unterhaltsamem Film, spannender Wissenschaft und originellen Persönlichkeiten. Mehr Infos unter www.volkswagenstiftung.de/veranstaltungen.