Lange Nacht des Sachbuchs

Begin:
End:
Herrenhausen Palace
Public

In der Langen Nacht des Sachbuchs am 29. April in Hannover präsentieren Autor:innen aktuelle Forschungsergebnisse und stehen in lockererer Atmosphäre für Fragen und Gespräche zur Verfügung. 

Bei der Langen Nacht des Sachbuchs kommen elf Autor:innen zusammen, die hochaktuelle Forschungsergebnisse unterhaltsam vermitteln.
Bei der Langen Nacht des Sachbuchs kommen elf Autor:innen zusammen, die hochaktuelle Forschungsergebnisse unterhaltsam vermitteln.

Wir übertragen die Lange Nacht des Sachbuchs ab 19 Uhr auch im Livestream.

Faktencheck, Forschungskompedium, Wissenstresor - Sachbücher sind das Rückgrat einer informierten Gesellschaft. Sie vermitteln neueste wissenschaftliche Erkenntnisse auf der Basis fundierter Forschung - und doch führen sie neben der Belletristik oft ein Schattendasein. Zu dick, zu unverständlich, zu kompliziert. Aber sind sie das wirklich? Die Lange Nacht des Sachbuchs versammelt Autorinnen und Autoren, die nicht nur hochaktuelle Forschungsergebnisse präsentieren, sondern denen die verständliche Vermittlung auch schwieriger oder unbequemer Themen wichtig ist. Kurze Talkrunden und Gespräche mit Geförderten sowie Preisträgerinnen und Preisträgern der VolkswagenStiftung auf zwei verschiedenen Bühnen sollen neugierig machen auf ganz unterschiedliche Fragestellungen, die aber alle eines gemeinsam haben: Sie zeigen gesellschaftliche Zusammenhänge auf, unterstreichen wie wichtig wissenschaftliche Forschung für unser Verständnis der Welt ist und fordern auf, Fragen zu stellen und mitzureden. Eine Bar bietet Getränke und Raum für Gespräche.

Wir übertragen die Lange Nacht des Sachbuchs ab 19 Uhr auch im Livestream

Programm

Bühne 1

19:00 Begrüßung

19:05 Veronika Settele über Massentierhaltung
19:25 Ute Daniel über Politik und Medien im 20. Jahrhundert

19:45 DJ und Bar

20:00 Arthur Benz über föderale Demokratie
20:30 Ulla Haselstein über Gertrude Stein

21:00 DJ und Bar

21:20 Dieter Neubert über Ungleichheit in Afrika
21:40 Manuel Menrath über Indianer

22:00 DJ und Bar

Bühne 2

19:45 Begrüßung
19:50 Regina Toepfer über Elternschaft im Mittelalter
20:10 Mareike Vennen über Aquarien
20:30 Thomas Vesting über Freiheit und Rechtssubjektivität
20:50 Nicole Schwindt über Musik um 1500

21:10 Uhr Bar

Moderation: Tobias Schönwitz, Vera Szöllosi-Brenig, Anorthe Wetzel, VolkswagenStiftung

Eintritt frei

Es stehen 220 Plätze zur Verfügung (freie Platzwahl). Die Türen öffnen um 18.15 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ansprechpartner:innen

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich gern an Anorthe Wetzel oder Sibylle Rahm

Veranstaltungsort

Die Veranstaltungen der VolkswagenStiftung finden im Xplanatorium Schloss Herrenhausen, Herrenhäuser Straße 5, 30419 Hannover, statt. Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Üstra-Linien 4 und 5, Haltestelle "Herrenhäuser Gärten". Das Xplanatorium Schloss Herrenhausen ist barrierefrei.

Veranstaltungsinfos per E-Mail

Sie möchten über zukünftige Veranstaltungen informiert werden? Wir freuen uns über Ihre Registrierung in unserem Veranstaltungsportal unter veranstaltungen.volkswagenstiftung.de.