Stiftungslogos und Corporate Design

Stiftungslogo

Das Logo ist das primäre Kennzeichnungselement der VolkswagenStiftung und ist für die interne wie externe Kommunikation von zentraler Bedeutung. Es besteht aus dem Bildzeichen "Impuls" und dem Schriftzug "VolkswagenStiftung". Es ist immer in der Originalform zu verwenden, also in der Kombination von Bildzeichen und Schriftzug. Das Bildzeichen allein wird nur in seltenen Einzelfällen verwendet. Es wird dann stark vergrößert und aufgerastert.

Richtlinien für den Einsatz des Logos

Schutzzone: Um die optimale Wirkung sicherzustellen, ist das Logo von einer Schutzzone umgeben. Innerhalb dieser Zone dürfen keine weiteren grafischen Elemente oder Schriftzeichen platziert werden.
Mindestabstand: Der Mindestabstand zum nächstliegenden Objekt oder zum Formatrand ist identisch mit der Höhe (H) des Bildzeichens.
Platzierung: Das Logo wird von der Stiftung bei Printprodukten wie Broschüren oder Foldern unten rechts platziert. Bei Medien wie Briefbögen, Presseinformationen oder auch PowerPoint-Präsentationen steht es oben links.

Farbvarianten

Die VolkswagenStiftung verwendet das Logo in drei verschiedenen Farbkombinationen. Weiß auf blauem Grund, Blau auf weißem Grund, und Schwarz auf weißem Grund.

Wenn möglich, hat in allen Medien eine farbige Version Vorrang. Die schwarze Version ist Anwendungen vorbehalten, die aus Gründen der Technik oder der Kosten mit einer Druckfarbe auskommen müssen. Im Screenbereich, z. B. in PowerPoint-Präsentationen oder auf Internetseiten, steht das Logo vorzugsweise weiß auf blauem Grund.

Corporate Design: Farben

Die Farben sind ein wesentliches und stilprägendes Merkmal des Corporate Designs der VolkswagenStiftung. Die spezifische Farbwelt bewirkt, dass sich die VolkswagenStiftung klar von anderen Institutionen unterscheidet.

Die Primärfarbe ist ein sattes Dunkelblau, das auch für Seriosität und Verlässlichkeit steht.

Zwei Sekundärfarben – Grün und Hellblau – bilden mit diesem Blau die Farbwelt der Stiftung. Sie erzeugen einen frischen und aktiven Eindruck.