Impulse Ausgabe 2017

"Was Kunst und Wissenschaft verbindet". Ausgewählte Projekte aus der Förderinitiative "Forschung in Museen" der VolkswagenStiftung.

"Was Kunst und Wissenschaft verbindet" ist der Titel der Ausgabe 2017 des Wissenschaftsmagazins "Impulse" der VolkswagenStiftung. Das aktuelle Magazin können Sie auch als gedrucktes Exemplar anfordern bei rosengart-kamburis(at)volkswagenstiftung.de. Auf diesem Weg können Sie sich auch in den Verteiler für die "Impulse" aufnehmen lassen - dann erhalten Sie das Heft künftig automatisch zugeschickt.

Online im Heft "Impulse 2017" lesen (blätterbares pdf)

_______________________________________

 

Aus dem Inhalt:

Das Meer in mir

Ahrenshoop 2013: Das Kunstmuseum eröffnet und präsentiert eine hochkarätige Sammlung. Man staunt, in welcher Fülle und stilistischen Breite die Ostseeregion ringsumher lebendig wird. - Eine Fahrt ins Blaue.

Visionäre Bilder

Kriegszeiten im Zerrbild kranker Seelen. Wie Anstaltsinsassen vor hundert Jahren ihre Welt zeichneten, malten, schnitzten: Das zeigen 500 Bilder und Skulpturen der Heidelberger Prinzhorn-Sammlung. - Die etwas andere "Bildergeschichte".

Vernachlässigte Kunst

Szenenbilder, Filmkulissen und Requisiten tragen zur Wirkung eines Films bei. Es ist die Szenografie als zentraler "Akteur" für das Bildgeschehen, die Handlungen unterstreicht und Charaktere akzentuiert. - Ein Aufbruch zu einem übersehenen Genre.

Neue Kunst für alle Sinne

Formate der Radio-, Video- und Computerkunst wurden wissenschaftlich bislang wenig befragt. Doch gerade sie vermögen ästhetisch-sinnlich Fenster in die Zukunft aufzustoßen. - Wo Punkte und Linien zu tanzen beginnen.

Vorhang auf!

Was wäre das Theater ohne raffinierte Lichttechnik, ohne ausgeklügelte Raumakustik? Im 19. Jahrhundert wird die Elektrizität populär; die Akustik verblüfft mit neuen technischen Möglichkeiten. - Die Zeit, in der die Technik laufen lernte.

Bewegte Kunst

Die Kunst in der Wissenschaft - Wissenschaft und Kunst in Bewegung: Vier Experimenten geben der sinnlichen Erfahrung dieser Welt eine der Vernunft gleichwertige Stimme. - Wenn morgen schon gestern sein könnte ...