Pressemitteilungen

Auf dieser Seite finden Sie die Pressemitteilungen der VolkswagenStiftung. Zu jeder Pressemitteilung bieten wir eine PDF-Version und - soweit vorhanden - Fotomaterial zum Download an. Haben Sie Fragen? Dann melden Sie sich gern bei uns!

Um die Evolutionsbiologie auch in der Lehre voranzubringen, unterstützt die VolkswagenStiftung für weitere drei Jahre das Ausbildungskonzept "Tübingen in Evolution, Evolution in Tübingen" mit rund 260.000 Euro. Ziel ist die Einrichtung einer "School of Evolutionary Studies".

Die "Bad Boys" des Rock'n'Roll und ihre gesellschaftliche Bedeutung damals und heute sind das Thema des Herrenhäuser Forums für Zeitgeschehen am 13. Juni 2012 in der Galerie Herrenhausen.

"Fragiles Gleichgewicht – Wie gehen wir mit Unsicherheiten um?" ist das Thema des nächsten Herrenhäuser Gesprächs, das am 5. Juni 2012 in Kooperation mit den KunstFestSpielen Herrenhausen in der Orangerie stattfindet.

In Kooperation mit der portugiesischen Fundação Calouste Gulbenkian fördert die VolkswagenStiftung sieben afrikanische Nachwuchsforscher mit rund einer Million Euro. Zum Kick-off-Meeting vom 26. bis 29.09.2012 in Frankfurt am Main und Bad Homburg sind Journalisten herzlich eingeladen.

Am 9. Mai 2012 diskutieren auf Einladung der VolkswagenStiftung unter anderem der Grünen-Politiker Cem Özdemir und die Wirtschaftsweise Claudia Buch über das Thema "Immer mehr um jeden Preis? Von einer Wirtschaft ohne Wachstum"; 19 Uhr im NDR Funkhaus Hannover, Kleiner Sendesaal.

Bereits zum zweiten Mal schreibt die VolkswagenStiftung den Förderpreis für die beste wissenschaftliche Nachwuchspublikation des Jahres aus. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wird zusammen mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis verliehen. Die Einreichfrist endet am 31. August 2012.

Am 12. April 2012 wird das dritte Philosophie-Festival im Neuen Rathaus in Hannover eröffnet. Bei der Auftaktveranstaltung diskutieren die Teilnehmer aus dem Blickwinkel der Philosophie, Wirtschaftspolitik, Kunst und Kultur sowie der Global Governance die zentrale Frage des Festivals „Wie viel Vernunft braucht der Mensch?“

Klimaforscher Mojib Latif ist am 11. April 2012 beim Herrenhäuser Forum Mensch-Natur-Technik zu Gast. Dann wird darüber diskutiert, was wir wirklich über unser Klima wissen und ob das Leben auf unserem Planeten in hundert Jahren noch lebenswert sein wird.

Wissenschaftler aus Aachen, Mailand und Berlin haben herausgefunden, wie wir unterschiedlich starke Gerüche wahrnehmen. Doch nicht nur das: Ihre neu entwickelte Methode könnte langfristig auch hilfreich bei der Diagnose von Alzheimer oder Parkinson sein. Die Forscher veröffentlichen ihre Ergebnisse in der aktuellen Ausgabe von Nature Neuroscience.