Pressemitteilungen

Auf dieser Seite finden Sie die Pressemitteilungen der VolkswagenStiftung. Zu jeder Pressemitteilung bieten wir eine PDF-Version und - soweit vorhanden - Fotomaterial zum Download an. Haben Sie Fragen? Dann melden Sie sich gern bei uns!

Woher kommen unsere Kleidungsstücke und wo landen sie, wenn wir uns von ihnen trennen? Wie könnte die Mode der Zukunft aussehen, die Ressourcen schont und gleichzeitig attraktiv ist? Um diese Fragen geht es am 21. November 2012 bei "Fashion’s Footprint" ab 18 Uhr im Neuen Rathaus in Hannover, Eintritt frei.

Dirk Laabs ist der zweite Preisträger von Opus Primum. Der Absolvent der Henri-Nannen-Schule erhält den mit 10.000 Euro dotierten Förderpreis der VolkswagenStiftung für seine Darstellung der Geschichte der Treuhand.

Krista Sager, Sprecherin für Forschungspolitik der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, referiert am 13. November 2012 im Festsaal der Berliner Humboldt Graduate School über Universitäten im Spannungsfeld von Exzellenzinitiative und Wettbewerb. – Zweite Veranstaltung der Reihe "Wertedenken – Denkenswertes. Zur Zukunft der Universität", gefördert von der VolkswagenStiftung. Eintritt frei.

DGB-Chef Michael Sommer und Arbeitsmarktexpertin Jutta Allmendinger sind am 13. November 2012 beim Herrenhäuser Forum Politik-Wirtschaft-Gesellschaft zu Gast, um über die Arbeitswelt von morgen zu diskutieren.

Klare Struktur, zeitgemäßes Design und vielfältige Inhalte: In ihrem Jubiläumsjahr wartet die VolkswagenStiftung mit einer neuen Onlinepräsenz unter www.volkswagenstiftung.de auf.

Mit Methoden des "Geo-Engineerings" könnte das Klima auf unserem Planeten gezielt verändert werden. Welche Chancen und Risiken solche Eingriffe in die Natur bieten, wird beim Herrenhäuser Forum Mensch-Natur-Technik am 11. Oktober 2012 diskutiert; Eintritt frei.

In den 1950er Jahren konkurrierten die Systemblöcke Ost und West beim Vorstoß ins All. Heute wollen viele auf dem Mars Triumphe feiern. Der Wettlauf um die Vormacht im Weltraum damals und heute ist das Thema des nächsten Herrenhäuser Forums für Zeitgeschehen am 3. Oktober 2012; Eintritt frei.

Mit den Freigeist-Fellowships bietet die VolkswagenStiftung exzellenten Nachwuchsforschern die Chance, quer zu den Disziplinen risikobehaftete Wissenschaft zu betreiben und dennoch auf verlässliche Karrierewege vertrauen zu können.

Zehn Bücher hat eine Vorjury für die Endauswahl von Opus Primum vorgeschlagen, den mit 10 000 Euro dotierten Förderpreis der VolkswagenStiftung für die beste wissenschaftliche Nachwuchspublikation des Jahres 2012.