Pressemitteilungen

Auf dieser Seite finden Sie die Pressemitteilungen der VolkswagenStiftung. Zu jeder Pressemitteilung bieten wir eine PDF-Version und - soweit vorhanden - Fotomaterial zum Download an. Haben Sie Fragen? Dann melden Sie sich gern bei uns!

Die Debatte über den verantwortungsvollen Umgang mit menschlichen Überresten aus (vor-)kolonialen Zeiten hat nach den Museen auch die akademischen Sammlungen erreicht. Hier hat eine Auseinandersetzung mit der Herkunft der Bestände und ihrem Einsatz in Forschung und Lehre bislang kaum stattgefunden. Das möchte nun ein international und interdisziplinär ausgerichtetes Forschungsvorhaben an der Universität Göttingen nachholen. Es wird von der VolkswagenStiftung mit 980.000 Euro über eine Laufzeit von drei Jahren gefördert.

Viele Kirchengebäude in ganz Europa können heute von den kirchlichen Institutionen nicht mehr betrieben und unterhalten werden. Soll man sie verkaufen, abreißen, umnutzen? Die Fragen sind komplex, die Lösungen anspruchsvoll. Auf einem Herrenhäuser Symposium vom 23. bis 25. März 2020 in Hannover diskutieren Expertinnen und Experten aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien, der Schweiz, Großbritannien und weiteren Ländern das Thema Kirchenumnutzung.

Science Movie Night über künstliche Intelligenz in der Raumfahrt +++ Gefahren für Mensch und Umwelt durch Mikroplastik im Fokus von Herrenhäuser Forum +++ Leopoldina Lecture über gesundheitliche Gefahren durch Luftverschmutzung – und wie sie sich beseitigen lassen +++ Forum über den Umgang mit afrikanischen Kulturgütern in deutschen Museen aus Zeiten des Kolonialismus

Was ist Wahrheit? Herrenhäuser Gespräch über anti-aufklärerische Kräfte und verlässliches Wissen +++ Wozu dient die Leber – und was schadet ihr? Bei Herrenhausen Late geht’s ums zentrale Stoffwechselorgan +++ Wie soll Europa mit seinem kolonialen Erbe in Afrika umgehen? Herrenhäuser Forum zum längst notwendigen Diskurs

Der digitale Wandel wirkt sich auf unsere Gesellschaft aus – aber wie genau? Dieser Frage muss sich auch die Wissenschaft stellen. Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) und die VolkswagenStiftung wollen dies unterstützen: Im Rahmen der neuen Ausschreibung "Die digitale Gesellschaft" können Forschende in Niedersachsen für ihr Projekt bis zu 650.000 Euro Fördermittel für maximal drei Jahre beantragen; Stichtag für das Einreichen von Skizzen: 17. Februar 2020.

Neues Land, neue Arbeit: Gespräch über Leben und Perspektiven von Intellektuellen im Exil +++ Forum über künstliche Intelligenz für frühkindliche Bildung

Auf Vorschlag des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK) hat das Kuratorium der VolkswagenStiftung in seiner heutigen Sitzung die Vergabe von 36,3 Mio. Euro an wissenschaftliche Einrichtungen in Niedersachsen beschlossen. Die Mittel fließen unter anderem in Forschung zum Küstenschutz und zur Präzisionsmedizin sowie in eine Ausschreibung zur Förderung von Wasserstofftechnologie-Forschung.

Am 12. und 13. Dezember 2019 trifft sich die Führung des deutschen Wissenschaftssystems und der -politik in Hannover, um ein Resümee zu ziehen: Welche Erwartungen haben die öffentlichen Förderprogramme erfüllt, welche nicht? Und welche Impulse braucht das Wissenschaftssystem für die Zukunft?

Umwelt, Wirtschaft und erneuerbare Energien: Forum thematisiert Akteure und Folgen des Kohleausstiegs +++ Science Movie Night über künstliche Intelligenz und menschenähnliche Maschinen