Pressemitteilungen

Auf dieser Seite finden Sie die Pressemitteilungen der VolkswagenStiftung. Zu jeder Pressemitteilung bieten wir eine PDF-Version und - soweit vorhanden - Fotomaterial zum Download an. Haben Sie Fragen? Dann melden Sie sich gern bei uns!

Herrenhäuser Gespräch über die Moralisierung öffentlicher Diskurse +++ Herrenhäuser Forum: Klimawandel in Romanen +++ Drei Chinesen, ein Kontrabass und ihr historischer Kontext: Vortrag über Rassismus in Kinderliedern +++ Herrenhäuser Matinee: Der Garten als Ort kulturellen Handelns von Frauen

Während nationalistische Kräfte den Zusammenhalt Europas immer stärker belasten, bringt das Förderangebot "Herausforderungen für Europa" wissenschaftliche Partnerinstitutionen aus Ost und West zusammen. Die Themenvielfalt in dieser offenen Ausschreibung ist groß: Sie reicht von KI-gestützter Asylpolitik über Bürgerbewegungen bis zu Strategien gegen gesellschaftliche Polarisierung.

Wie kann verhindert werden, dass Viren von Tieren auf Menschen übertragen werden und so die nächste Pandemie auslösen? Mit ihrer neuen Förderinitiative "Globale Herausforderungen ‒ Pandemieprävention: die Rolle von Mensch-Umwelt-Beziehungen" unterstützt die VolkswagenStiftung Forschende, die nach Antworten auf diese komplexe Frage suchen. International zusammengesetzte Teams können bis zu 1,5 Mio. Euro beantragen, Stichtag ist der 4. November 2021.

Vorbild Marie Curie: Science Movie Night zeigt Frauen in der Wissenschaft +++ Herrenhausen Late: Die Tücken des Coronavirus und wie die Forschung ihm begegnet +++ Nur noch etwas für Intellektuelle? Herrenhäuser Forum zur Zukunft des europäischen Projekts

Die VolkswagenStiftung stärkt die anwendungsorientierte Wirkstoffforschung in Deutschland mit rund 7 Mio. Euro: Sie fördert 12 Projekte, die antivirale Therapeutika gegen SARS-CoV-2 und weitere wenig erforschte Viren entwickeln. 

248,5 Mio. Euro hat die VolkswagenStiftung 2020 für wissenschaftliche Projekte bewilligt. Diese Summe liegt nur geringfügig unter der Rekordmarke von 253,2 Mio. Euro aus dem Vorjahr. Das Stiftungsvermögen beträgt nahezu unverändert 3,55 Mrd. Euro.

Die Wissenschaft wird von vielen Seiten gedrängt, ihre Befunde und Verfahren mit der Öffentlichkeit zu teilen. Doch es mangelt an evidenzbasiertem Know-how: Wie wirkt Wissenschaftskommunikation? Und unter welchen Bedingungen? Um die Forschung über Wissenschaftskommunikation in Deutschland nachhaltig voranzubringen, fördert die Stiftung Konsortien in München, Kiel, Tübingen sowie den Verbund Dortmund, Essen, Bonn.

Aus die Maus? Herrenhäuser Forum über Tierversuche in der Medizin +++ Leopoldina-Lecture konzentriert sich auf das menschliche Gehirn +++ Geschlechtersensible Medizin im Fokus von Herrenhäuser Forum +++ Demokratie braucht …? Dich! ‒ Formen politischer Beteiligung Thema beim nächsten Xchange

20 Jahre Stiftungsinitiative Hannover: Der Beitrag der Stiftungen in unruhigen Zeiten für Europa +++ Verschwörungstheorien: Herrenhäuser Gespräch diskutiert, was hinter der gefährlichen Faszination steckt +++ Science Movie Night zeigt starke Frauen in der Wissenschaft