VolkswagenStiftung: Seit 60 Jahren Impulsgeberin der Wissenschaft

Deutschlands größte private Wissenschaftsförderin startet mit neuen Impulsen ins Jubiläumsjahr. Und lädt am 1. Oktober 2022 zu einem "Fest der Wissenschaft" ins Schloss Herrenhausen in Hannover. Erwartet werden 2000 Besucherinnen und Besucher.

  • Erste Kuratoriumssitzung am 27. Februar 1962 in Hannover.
  • Bis heute wurden 5,5 Mrd. Euro für 33.000 wissenschaftliche Vorhaben bewilligt.
  • Mit 3,9 Mrd. Euro Stiftungskapital eine der großen Stiftungen in Europa.
  • Etwa 100 Mitarbeitende in der Geschäftsstelle in Hannover-Döhren.


Am 27. Feb. 1962 fand in Hannover die konstituierende Sitzung des Kuratoriums der "Stiftung Volkswagenwerk" statt, so ihr damaliger Name. Der Stiftungszweck: "die Förderung von Wissenschaft und Technik". Dafür wurden bis heute 5,5 Mrd. Euro für 33.000 wissenschaftliche Projekte im In- und Ausland bewilligt.

Mit einem Kapital von 3,9 Mrd. zählt die VolkswagenStiftung heute zu den großen, gemeinnützigen Stiftungen in Europa. Ihre Unabhängigkeit – es handelt sich um keine Unternehmensstiftung – nutzt sie, um mit großer Risikobereitschaft vor allem solche Köpfe und Ideen zu fördern, die das Potential haben, Wissenschaftsfelder und den Rahmen von Forschung und Lehre substanziell zu verändern. Ihre Experimentierfreude hat maßgeblich zur internationalen Reputation der Stiftung beigetragen.

Viel Neues – trotz Pandemie

Seit Januar 2020 ist Dr. Georg Schütte Generalsekretär. Zuvor war er neun Jahre lang Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung. Georg Schütte: "Zwei Jahre Pandemie haben unsere Innovationskraft nicht geschmälert. Ins Jubiläumsjahr starten wir mit einem neuen Leitbild, neuer Förderstrategie, neuen Förderangeboten. Wir haben Impulse aus der Homeoffice-Zeit kreativ aufgegriffen, um unsere Arbeitsprozesse zu verbessern - von der Digitalisierung bis zur Nachhaltigkeit. Die stete Vorwärtsentwicklung bleibt auch nach 60 Jahren ein Kernmerkmal der Stiftung."

Ein Festtag für alle

Am 1. Oktober 2022 können Bürgerinnen und Bürger die Vielfalt dessen kennenlernen, was die gemeinnützige Stiftung für die Entwicklung der Wissenschaft und den gesellschaftlichen Austausch mit ihr leistet: bei einem großen "Fest der Wissenschaft" im Schloss Herrenhausen in Hannover. Neben abwechslungsreichen Vorträgen wird dort Mitmachen großgeschrieben: Das Publikum ist eingeladen, auf Erlebnispfaden staunenswerte Förderprojekte zu entdecken, neue Welten mit Virtual Reality zu erleben und sich mit Forschenden zu aktuellen Themen auszutauschen. Die Stiftung rechnet mit etwa 2000 Besucherinnen und Besuchern.

Weitere Informationen zur VolkswagenStiftung im 60. Jubiläumsjahr, eine bebilderte Stiftungschronologie sowie ein Erklär-Video finden Sie hier: https://www.volkswagenstiftung.de/aktuelles-presse/volkswagenstiftung-seit-60-jahren-impulsgeberin-fuer-die-wissenschaft.