Wenn aus Fiktion Wirklichkeit wird: Wie haben wir uns vor 50 Jahren Supercomputer vorgestellt und wo wird KI in der Raumfahrt bereits eingesetzt - das waren die Themen bei der Herrenhausen Science Movie Night "Künstliche Intelligenz erobert den Weltraum" am 7. Februar 2020 in Hannover. Wie ist der Stand der Raumfahrttechnik heute? Welche Visionen sind bereits Wirklichkeit geworden? Was planen die Wissenschaftler für die Zukunft? Und wer wird in 50 Jahren im Weltraum das Sagen haben - Mensch oder Maschine?

Darüber diskutierten auf dem Podium:

Prof. Dr. Reinhold Ewald, Institut für Raumfahrtsysteme, Universität Stuttgart, Kosmonaut der deutsch-russischen Weltraummission MIR 1997,

Robotikprofessor Dr. Sami Haddadin, Direktor der Munich School of Robotics and Machine Intelligence, Technische Universität München,

und Dr. Christian Karrasch, CIMON-Projektleiter der deutschen Raumfahrtagentur im DLR, Bonn.

Es moderierte Roland Zag, Drehbuchberater und Drehbuchlehrer, "the human factor", München.