Mediathek

"Still Living in a Material World" – Woraus bauen wir die Zukunft?

Innovative Materialien sind unerlässlich für moderne Technologien. Seien es Polymeren, Keramiken oder Metalle – Forscher ganz verschiedener Gebiete entwickeln heute hochfunktionale Stoffe für morgen. Aktuelle Entwicklungen wurden beim Herrenhäuser Forum am 24. Oktober analysiert.

Bild 1 von 9
Das Herrenhäuser Forum Mensch-Natur-Technik, moderiert von Dr. Daniel Lingenhöhl, Redaktionsleiter Spektrum.de, befasste sich am 24. Oktober mit dem Thema "Still Living in a Material World – Woraus bauen wir die Zukunft?".
Das Herrenhäuser Forum Mensch-Natur-Technik, moderiert von Dr. Daniel Lingenhöhl, Redaktionsleiter Spektrum.de, befasste sich am 24. Oktober mit dem Thema "Still Living in a Material World – Woraus bauen wir die Zukunft?".
© Max Ernst Stockburger für VolkswagenStiftung
Den Eingangsvortrag hielt Prof. Dr. Paul Blom, Direktor vom Max-Planck-Institut für Polymerforschung.
Den Eingangsvortrag hielt Prof. Dr. Paul Blom, Direktor vom Max-Planck-Institut für Polymerforschung.
© Max Ernst Stockburger für VolkswagenStiftung
Nach dem Forscher kam die Industrie zum Zuge: Wolfgang Müller-Pietralla, Leiter der Abteilung Zukunftsforschung und Trendtransfer bei der Volkswagen AG, berichtete aus seinem Alltag.
Nach dem Forscher kam die Industrie zum Zuge: Wolfgang Müller-Pietralla, Leiter der Abteilung Zukunftsforschung und Trendtransfer bei der Volkswagen AG, berichtete aus seinem Alltag.
© Max Ernst Stockburger für VolkswagenStiftung
Prof. Dr. Gianaurelio Cuniberti, der eine Professur für Materialwissenschaft und Nanotechnik an der Technischen Universität Dresden innehat, erklärte in einfachen Worten, was Graphen ist.
Prof. Dr. Gianaurelio Cuniberti, der eine Professur für Materialwissenschaft und Nanotechnik an der Technischen Universität Dresden innehat, erklärte in einfachen Worten, was Graphen ist.
© Max Ernst Stockburger für VolkswagenStiftung
Nach den spannenden Eingangsvorträgen startete die Podiumsdiskussion.
Nach den spannenden Eingangsvorträgen startete die Podiumsdiskussion.
© Max Ernst Stockburger für VolkswagenStiftung
Neben den Referenten beteiligte sich daran auch Dr. Robert Spatschek, Gruppenleiter Mesoskale Simulationen am Max-Planck-Institut für Eisenforschung.
Neben den Referenten beteiligte sich daran auch Dr. Robert Spatschek, Gruppenleiter Mesoskale Simulationen am Max-Planck-Institut für Eisenforschung.
© Max Ernst Stockburger für VolkswagenStiftung
Die Diskutanten erörterten einige aktuelle Fragestellungen und Erkenntnisse.
Die Diskutanten erörterten einige aktuelle Fragestellungen und Erkenntnisse.
© Max Ernst Stockburger für VolkswagenStiftung
Das Publikum konnte viele Perspektiven für die Technologie von morgen erfahren.
Das Publikum konnte viele Perspektiven für die Technologie von morgen erfahren.
© Max Ernst Stockburger für VolkswagenStiftung
Im Anschluss bestand wie immer die Möglichkeit, im persönlichen Gespräch mit den Referenten noch weitere Fragen zu klären.
Im Anschluss bestand wie immer die Möglichkeit, im persönlichen Gespräch mit den Referenten noch weitere Fragen zu klären.
© Max Ernst Stockburger für VolkswagenStiftung

Das hier zum Download angebotene Bildmaterial darf nur für die redaktionelle Berichterstattung im Zusammenhang mit der VolkswagenStiftung und der von ihr geförderten Projekte verwendet werden. Zu diesem Zweck können die Bilder unter Nennung des Fotografen kostenfrei veröffentlicht werden. Eine Bearbeitung oder Ausschnittwahl, die den zentralen Sinn der Bilder entstellt, ist unzulässig. Ein Belegexemplar wird erbeten an: VolkswagenStiftung, Kommunikation, Kastanienallee 35, 30519 Hannover.