Mediathek

Herrenhausen: Götterfiguren vollenden den Schlossbau

Apollon, Artemis, Demeter und Merkur krönen die Nordfassade der wiedererrichteten Sommerresidenz.

Bild 1 von 11
Pünktlich zur Aufstellung der Attika-Figuren am 10. Oktober riss über dem Schloss Herrenhausen der Himmel auf.
Pünktlich zur Aufstellung der Attika-Figuren am 10. Oktober riss über dem Schloss Herrenhausen der Himmel auf.
© Martin Ritzmann für VolkswagenStiftung
Morgens waren die Figuren aus Obernkirchener Sandstein noch verhüllt.
Morgens waren die Figuren aus Obernkirchener Sandstein noch verhüllt.
© Martin Ritzmann für VolkswagenStiftung
Um 12 Uhr Mittags startete hievte ein Autokran die Figuren auf den Nordgiebel des Schlosses.
Um 12 Uhr Mittags startete hievte ein Autokran die Figuren auf den Nordgiebel des Schlosses.
© Martin Ritzmann für VolkswagenStiftung
Bildhauer Guntram Kretschmar wachte mit seinem Mitarbeiter über den korrekten Sitz der Figuren auf der Attika.
Bildhauer Guntram Kretschmar wachte mit seinem Mitarbeiter über den korrekten Sitz der Figuren auf der Attika.
© Martin Ritzmann für VolkswagenStiftung
Der Reihe nach flogen die vier Götterfiguren an der Fassade des wiederrichteten Schlosses vorbei.
Der Reihe nach flogen die vier Götterfiguren an der Fassade des wiederrichteten Schlosses vorbei.
© Martin Ritzmann für VolkswagenStiftung
Jede der je rund 200 Kilogramm schweren Figuren wurde exakt ausgerichtet.
Jede der je rund 200 Kilogramm schweren Figuren wurde exakt ausgerichtet.
© Martin Ritzmann für VolkswagenStiftung
Mit ihren Sockeln erreichen die Figuren eine Höhe von 1,60 Metern.
Mit ihren Sockeln erreichen die Figuren eine Höhe von 1,60 Metern.
© Martin Ritzmann für VolkswagenStiftung
Nach der Positionierung enthüllte der Steinmetz Kretschmar die Gottheiten.
Nach der Positionierung enthüllte der Steinmetz Kretschmar die Gottheiten.
© Martin Ritzmann für VolkswagenStiftung
Auf dem Schloss Herrenhausen thronen nun Apollon, Artemis, Demeter und Hermes.
Auf dem Schloss Herrenhausen thronen nun Apollon, Artemis, Demeter und Hermes.
© Martin Ritzmann für VolkswagenStiftung
Schlossarchitekt Sven Kotulla (links) und Bildhauer Guntram Kretschmar waren sehr zufrieden mit der Aufstellung der Figuren.
Schlossarchitekt Sven Kotulla (links) und Bildhauer Guntram Kretschmar waren sehr zufrieden mit der Aufstellung der Figuren.
© Martin Ritzmann für VolkswagenStiftung
Die Figuren vollenden den Wiederaufbau von Schlosses Herrenhausen – fast auf den Tag genau 70 Jahre nach seiner Zerstörung.
Die Figuren vollenden den Wiederaufbau von Schlosses Herrenhausen – fast auf den Tag genau 70 Jahre nach seiner Zerstörung.
© Martin Ritzmann für VolkswagenStiftung

Das hier zum Download angebotene Bildmaterial darf nur für die redaktionelle Berichterstattung im Zusammenhang mit der VolkswagenStiftung und der von ihr geförderten Projekte verwendet werden. Zu diesem Zweck können die Bilder unter Nennung des Fotografen kostenfrei veröffentlicht werden. Eine Bearbeitung oder Ausschnittwahl, die den zentralen Sinn der Bilder entstellt, ist unzulässig. Ein Belegexemplar wird erbeten an: VolkswagenStiftung, Kommunikation, Kastanienallee 35, 30519 Hannover.