Mediathek

Herrenhäuser Forum zum Klimawandel

Am 11. Dezember 2012 veranstaltete die VolkswagenStiftung in Kooperation mit dem Wissenschaftsmagazin "Spektrum der Wissenschaft" das öffentliche Herrenhäuser Forum Mensch-Natur-Technik.

Bild 1 von 6
Sind wir auf den Klimawandel vorbereitet? Über diese Frage diskutierten Beate Ratter, Horst Sterr, Carsten Könneker, Richard Pott und Heinke Schlünzen (v.l.n.r.).
© Fotos: Sven Stolzenwald
Heinke Schlünzen vom Meterologischen Institut in Hamburg ist sich sicher, dass Wetterlagen, die wir heute noch als selten und extrem bezeichnen, aufgrund des Klimawandels in wenigen Jahren wesentlich häufiger auftreten werden.
© Fotos: Sven Stolzenwald
Beate Ratter vom Hamburger Institut für Geografie machte deutlich, dass die Auswirkungen des Klimawandels für jeden Einzelnen konkreter fassbar sein müssen, um einen wirklichen Wandel bestehender Verhaltensmuster zu erreichen.
© Fotos: Sven Stolzenwald
Horst Sterr von der Arbeitsgemeinschaft Küstengeografie und Klimafolgenforschung der Universität Kiel nahm nicht nur die Gefahren des Klimawandels in den Blick, sondern verwies auch auf die Chancen. So könnte Norddeutschland als touristische Destination in Zukunft noch attraktiver werden.
© Fotos: Sven Stolzenwald
Carsten Könneker, Chefredakteur von "Spektrum der Wissenschaft", moderierte die Gesprächsrunde.
© Fotos: Sven Stolzenwald
Richard Pott vom hannoverschen Institut für Geobotanik erforscht, ob und wie sich die Pflanzenwelt durch den Klimawandel verändert, und welche Pflanzen, die ursprünglich nur in südlichen Gefilden vorkommen, in Zukunft auch in Deutschland heimisch werden könnten.
© Fotos: Sven Stolzenwald