Mediathek

50 Jahre Rolling Stones - Herrenhäuser Forum für Zeitgeschehen

Die "Bad Boys" des Rock'n'Roll und ihre gesellschaftliche Bedeutung damals und heute waren das Thema des Herrenhäuser Forums für Zeitgeschehen am 13. Juni 2012 in der Galerie Herrenhausen.

Bild 1 von 6
Ulrich Schröder, Galerist von Ron Wood, ist leidenschaftlicher Sammler von allem, was mit den "Bad Boys" zu tun hat. Im niedersächsischen Lüchow eröffnete der ehemalige Bankangestellte das Stones Fan Museum. http://www.rockandartmuseumluechow.de/
Ulrich Schröder, Galerist von Ron Wood, ist leidenschaftlicher Sammler von allem, was mit den "Bad Boys" zu tun hat. Im niedersächsischen Lüchow eröffnete der ehemalige Bankangestellte das Stones Fan Museum. http://www.rockandartmuseumluechow.de/
© Fotos: Marcus Reichmann

Die Zeitzeugen und Stones-Fans Ulrich Schröder, Karat-Gitarrist Bernd Römer, Beat Club-Moderatorin Uschi Nerke und Soziologe Hans-Georg Soeffner (v.l.n.r.) betonten, wie sehr die Stones das Denken ihrer Generation geprägt haben.
Die Zeitzeugen und Stones-Fans Ulrich Schröder, Karat-Gitarrist Bernd Römer, Beat Club-Moderatorin Uschi Nerke und Soziologe Hans-Georg Soeffner (v.l.n.r.) betonten, wie sehr die Stones das Denken ihrer Generation geprägt haben.
© Fotos: Marcus Reichmann

Der Literaturwissenschaftler Heinrich Detering machte in seinem Vortrag deutlich, dass die Musik der Rolling Stones, aber auch anderer Musiker wie Elvis, die Beatles oder Chuck Berry, immer auch politisch wirkte, ohne dies vordergründig zu beabsichtigen.
Der Literaturwissenschaftler Heinrich Detering machte in seinem Vortrag deutlich, dass die Musik der Rolling Stones, aber auch anderer Musiker wie Elvis, die Beatles oder Chuck Berry, immer auch politisch wirkte, ohne dies vordergründig zu beabsichtigen.
© Fotos: Marcus Reichmann

East meets West: Bernd Römer, der Gitarrist der DDR-Rockband Karat, erzählte Uschi Nerke, wie er von westlicher Rockmusik beeinflusst wurde.
East meets West: Bernd Römer, der Gitarrist der DDR-Rockband Karat, erzählte Uschi Nerke, wie er von westlicher Rockmusik beeinflusst wurde.
© Fotos: Marcus Reichmann

Und was rockt heute? Kulturwissenschaftler Gunther Hirschfelder unternahm den Versuch, diese schwierige Frage zu beantworten. Ein Fazit: Der revolutionäre Charakter von Rockmusik spielt aktuell in der Gesellschaft keine Rolle mehr.
Und was rockt heute? Kulturwissenschaftler Gunther Hirschfelder unternahm den Versuch, diese schwierige Frage zu beantworten. Ein Fazit: Der revolutionäre Charakter von Rockmusik spielt aktuell in der Gesellschaft keine Rolle mehr.
© Fotos: Marcus Reichmann

Im Anschluss an die Veranstaltung heizte die Coverband "Mick and Stones" den Gästen in der historischen Galerie so richtig ein.
Im Anschluss an die Veranstaltung heizte die Coverband "Mick and Stones" den Gästen in der historischen Galerie so richtig ein.
© Fotos: Marcus Reichmann