Mediathek

flux – Niedersächsischer Forschungstag 2017

flux – der erste Niedersächsische Forschungstag hat am 6. Mai 2017 rund 3.500 Menschen nach Hannover gelockt. Im Schloss Herrenhausen gab es Wissenschaft zum Anfassen, Mitmachen, Zuhören und Fragen stellen.

Bild 1 von 14
Mitmachen ausdrücklich erwünscht – so könnte man das Motto des ersten niedersächsischen Forschungstages zusammenfassen.
Mitmachen ausdrücklich erwünscht – so könnte man das Motto des ersten niedersächsischen Forschungstages zusammenfassen.
© Stefan Koch für VolkswagenStiftung
Von künstlichen Organen über schmackhafte Algen in Chipsform bis hin zu einem riesigen Ohrmodell – für jedes Alter und für jeden Geschmack waren Exponate in Schloss Herrenhausen zu bestaunen.
Von künstlichen Organen über schmackhafte Algen in Chipsform bis hin zu einem riesigen Ohrmodell – für jedes Alter und für jeden Geschmack waren Exponate in Schloss Herrenhausen zu bestaunen.
© Stefan Koch für VolkswagenStiftung
Auch hochbewegliche Laufroboter gehörten zu den Ausstellungsstücken, die die großen und kleinen Besucher begeisterten.
Auch hochbewegliche Laufroboter gehörten zu den Ausstellungsstücken, die die großen und kleinen Besucher begeisterten.
© Stefan Koch für VolkswagenStiftung
Die niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajić, eröffnete gemeinsam mit Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung, den Forschungstag.
Die niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajić, eröffnete gemeinsam mit Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung, den Forschungstag.
© Stefan Koch für VolkswagenStiftung
Den ganzen Tag über standen die Forscherinnen und Forscher den Gästen Rede und Antwort über ihre Projekte.
Den ganzen Tag über standen die Forscherinnen und Forscher den Gästen Rede und Antwort über ihre Projekte.
© Stefan Koch für VolkswagenStiftung
In vielen verschiedenen Kurzvorträgen wurden Forschungsbereiche wie das "REBIRTH Cluster of Excellence", das sich mit regenerativen Therapien befasst, vorgestellt.
In vielen verschiedenen Kurzvorträgen wurden Forschungsbereiche wie das "REBIRTH Cluster of Excellence", das sich mit regenerativen Therapien befasst, vorgestellt.
© Stefan Koch für VolkswagenStiftung
Auch die Geheimnisse des Universums wurden thematisiert.
Auch die Geheimnisse des Universums wurden thematisiert.
© Stefan Koch für VolkswagenStiftung
Checker Can führte Kinder auf seinen Checker-Rallyes durch die Ausstellung.
Checker Can führte Kinder auf seinen Checker-Rallyes durch die Ausstellung.
© Stefan Koch für VolkswagenStiftung
Und Checker Tobi ging ebenso den Themen auf den Grund – mit kindgerechten Fragestellungen.
Und Checker Tobi ging ebenso den Themen auf den Grund – mit kindgerechten Fragestellungen.
© Stefan Koch für VolkswagenStiftung
Fragen, Anschauen, Anfassen, Mitmachen – alles war erwünscht biem Forschungstag.
Fragen, Anschauen, Anfassen, Mitmachen – alles war erwünscht biem Forschungstag.
© Stefan Koch für VolkswagenStiftung
Nach den Vorträgen standen die SpietzenforscherInnne und -forscher aus Niedersachen bei einem Kaffee für intensiven Austausch bereit.
Nach den Vorträgen standen die SpietzenforscherInnne und -forscher aus Niedersachen bei einem Kaffee für intensiven Austausch bereit.
© Stefan Koch für VolkswagenStiftung
Spielrisches Lernen wurde großgeschrieben in Hannover.
Spielrisches Lernen wurde großgeschrieben in Hannover.
© Stefan Koch für VolkswagenStiftung
Spielrisches Lernen wurde großgeschrieben in Hannover.
Spielrisches Lernen wurde großgeschrieben in Hannover.
© Stefan Koch für VolkswagenStiftung
Spielrisches Lernen wurde großgeschrieben in Hannover.
Spielrisches Lernen wurde großgeschrieben in Hannover.
© Stefan Koch für VolkswagenStiftung