Mediathek

Migrationsbewegungen nach Niedersachsen von 1946-2016

Anlässlich des Gründungstages des Landes Niedersachsen vor 70 Jahren beleuchteten Landtags Expert(inn)en aus Wissenschaft und Politik seine wechselhafte Migrationsgeschichte.

Bild 1 von 10
Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung, eröffnete den Abend mit einem kurzen Vortrag.
Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung, eröffnete den Abend mit einem kurzen Vortrag.
© Martin Bühler für VolkswagenStiftung
Prof. Dr. Stephan Leibfried von der Universität Bremen sprach zum Thema "Zukunft Niedersachsens: Thesen, Fragen, Suchbewegungen. Ein Blick von außen.".
Prof. Dr. Stephan Leibfried von der Universität Bremen sprach zum Thema "Zukunft Niedersachsens: Thesen, Fragen, Suchbewegungen. Ein Blick von außen.".
© Martin Bühler für VolkswagenStiftung
Über die "Zukunftsperspektiven für Niedersachsen" diskutierte im ersten Podiumsgespräch unter anderem Stephan Weil, Niedersächsischer Ministerpräsident (2. v. r.).
Über die "Zukunftsperspektiven für Niedersachsen" diskutierte im ersten Podiumsgespräch unter anderem Stephan Weil, Niedersächsischer Ministerpräsident (2. v. r.).
© Martin Bühler für VolkswagenStiftung
Auch Bernd Busemann, Präsident des Niedersächsischen Landtags, berichtete aus seiner Perspektive zum Thema.
Auch Bernd Busemann, Präsident des Niedersächsischen Landtags, berichtete aus seiner Perspektive zum Thema.
© Martin Bühler für VolkswagenStiftung
Über das "Kommen, Ankommen, Weiterkommen in einer postmigrantischen Gesellschaft" sprach Prof. Dr. Naika Foroutan, stellv. Direktorin des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung der Humboldt-Universität zu Berlin.
Über das "Kommen, Ankommen, Weiterkommen in einer postmigrantischen Gesellschaft" sprach Prof. Dr. Naika Foroutan, stellv. Direktorin des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung der Humboldt-Universität zu Berlin.
© Martin Bühler für VolkswagenStiftung
Prof. Dr. Dirk van Laak von der Universität Leipzig analysierte öffnete die Perspektive beim Thema "Flüchtlinge allenthalben? Migrationsbewegungen in Niedersachsen und Deutschland".
Prof. Dr. Dirk van Laak von der Universität Leipzig analysierte öffnete die Perspektive beim Thema "Flüchtlinge allenthalben? Migrationsbewegungen in Niedersachsen und Deutschland".
© Martin Bühler für VolkswagenStiftung
In einer weiteren Podiumsdiskussion kamen zusätzliche Stimmen aus der Wissenschaft zum Zuge.
In einer weiteren Podiumsdiskussion kamen zusätzliche Stimmen aus der Wissenschaft zum Zuge.
© Martin Bühler für VolkswagenStiftung
Das "Sebastian Schulte Quartett" war für die musikalische Untermalung des Abends zuständig.
Das "Sebastian Schulte Quartett" war für die musikalische Untermalung des Abends zuständig.
© Martin Bühler für VolkswagenStiftung
Die Moderation lag bei der Jounalistin Jutta Neumann.
Die Moderation lag bei der Jounalistin Jutta Neumann.
© Martin Bühler für VolkswagenStiftung
Im Anschluss an den wissenschaftlichen Teil fand ein Empfang für die geladenen Gäste im Foyer des Auditoriums statt.
Im Anschluss an den wissenschaftlichen Teil fand ein Empfang für die geladenen Gäste im Foyer des Auditoriums statt.
© Martin Bühler für VolkswagenStiftung

Das hier zum Download angebotene Bildmaterial darf nur für die redaktionelle Berichterstattung im Zusammenhang mit der VolkswagenStiftung und der von ihr geförderten Projekte verwendet werden. Zu diesem Zweck können die Bilder unter Nennung des Fotografen kostenfrei veröffentlicht werden. Eine Bearbeitung oder Ausschnittwahl, die den zentralen Sinn der Bilder entstellt, ist unzulässig. Ein Belegexemplar wird erbeten an: VolkswagenStiftung, Kommunikation, Kastanienallee 35, 30519 Hannover.