Mediathek

Wie Virusforschung hilft, unsere Gesundheit zu schützen

Wie kann die Forschung unterstützen, damit Menschen Infektionskrankheiten vorbeugen können und warum ist es wichtig, auch vermeintlich harmlose Viren zu erforschen? Wie können Viren daran gehindert werden, sich zu verbreiten und welche neuen Impfstoffe werden derzeit entwickelt? Diese und weitere Fragen werden bei Herrenhausen late am 15. September 2016 im Schloss Herrenhausen in Hannover diskutiert.

Bild 1 von 6
Der Veterinärmediziner und Virologe Prof. Dr. Albert Osterhaus vom Research Center for Emerging Infections and Zoonoses (RIZ) der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover erklärt bei Herrenhausen Late, was die Wissenschaft im Kampf gegen tückische V
Der Veterinärmediziner und Virologe Prof. Dr. Albert Osterhaus vom Research Center for Emerging Infections and Zoonoses (RIZ) der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover erklärt bei Herrenhausen Late, was die Wissenschaft im Kampf gegen tückische Viren leistet.
© Isabel Winarsch für VolkswagenStiftung
Der Veterinärmediziner und Virologe Prof. Dr. Albert Osterhaus vom Research Center for Emerging Infections and Zoonoses (RIZ) der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover erklärt bei Herrenhausen Late, was die Wissenschaft im Kampf gegen tückische V
Der Veterinärmediziner und Virologe Prof. Dr. Albert Osterhaus vom Research Center for Emerging Infections and Zoonoses (RIZ) der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover erklärt bei Herrenhausen Late, was die Wissenschaft im Kampf gegen tückische Viren leistet.
© Isabel Winarsch für VolkswagenStiftung
Der Veterinärmediziner und Virologe Prof. Dr. Albert Osterhaus vom Research Center for Emerging Infections and Zoonoses (RIZ) der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover erklärt bei Herrenhausen Late, was die Wissenschaft im Kampf gegen tückische V
Der Veterinärmediziner und Virologe Prof. Dr. Albert Osterhaus vom Research Center for Emerging Infections and Zoonoses (RIZ) der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover erklärt bei Herrenhausen Late, was die Wissenschaft im Kampf gegen tückische Viren leistet.
© Isabel Winarsch für VolkswagenStiftung
Der Veterinärmediziner und Virologe Prof. Dr. Albert Osterhaus vom Research Center for Emerging Infections and Zoonoses (RIZ) der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover erklärt bei Herrenhausen Late, was die Wissenschaft im Kampf gegen tückische V
Der Veterinärmediziner und Virologe Prof. Dr. Albert Osterhaus vom Research Center for Emerging Infections and Zoonoses (RIZ) der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover erklärt bei Herrenhausen Late, was die Wissenschaft im Kampf gegen tückische Viren leistet.
© Isabel Winarsch für VolkswagenStiftung
Der Veterinärmediziner und Virologe Prof. Dr. Albert Osterhaus vom Research Center for Emerging Infections and Zoonoses (RIZ) der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover erklärt bei Herrenhausen Late, was die Wissenschaft im Kampf gegen tückische V
Der Veterinärmediziner und Virologe Prof. Dr. Albert Osterhaus vom Research Center for Emerging Infections and Zoonoses (RIZ) der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover erklärt bei Herrenhausen Late, was die Wissenschaft im Kampf gegen tückische Viren leistet.
© Isabel Winarsch für VolkswagenStiftung
Der Veterinärmediziner und Virologe Prof. Dr. Albert Osterhaus vom Research Center for Emerging Infections and Zoonoses (RIZ) der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover erklärt bei Herrenhausen Late, was die Wissenschaft im Kampf gegen tückische V
Der Veterinärmediziner und Virologe Prof. Dr. Albert Osterhaus vom Research Center for Emerging Infections and Zoonoses (RIZ) der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover erklärt bei Herrenhausen Late, was die Wissenschaft im Kampf gegen tückische Viren leistet.
© Isabel Winarsch für VolkswagenStiftung

Das hier zum Download angebotene Bildmaterial darf nur für die redaktionelle Berichterstattung im Zusammenhang mit der VolkswagenStiftung und der von ihr geförderten Projekte verwendet werden. Zu diesem Zweck können die Bilder unter Nennung des Fotografen kostenfrei veröffentlicht werden. Eine Bearbeitung oder Ausschnittwahl, die den zentralen Sinn der Bilder entstellt, ist unzulässig. Ein Belegexemplar wird erbeten an: VolkswagenStiftung, Kommunikation, Kastanienallee 35, 30519 Hannover.