Mediathek

In space no one can hear you scream! Wie klingt der Urknall?

In unserem Universum herrscht Totenstille. Denn: Im leeren Raum können sich Schallwellen nicht entwickeln oder ausbreiten. Und so war und ist vom Urknall nichts zu hören. Oder etwa doch? Bei Herrenhausen Late am 21. März berichten Hannoveraner Physiker über den Lauschangriff auf das Universum, verformte Raumzeit und das sich immer weiter ausdehnende Weltall.

Bild 1 von 4
Jun.-Prof. Dr. Michele Heurs, Dr. Sascha Skorupka und Prof. Dr. Karsten Danzmann Suchen nach Antworten auf Fragen nach dem Urknall, Schwarzen Löchern und dunkler Materie.
Jun.-Prof. Dr. Michele Heurs, Dr. Sascha Skorupka und Prof. Dr. Karsten Danzmann Suchen nach Antworten auf Fragen nach dem Urknall, Schwarzen Löchern und dunkler Materie.
© Isabel Winarsch für VolkswagenStiftung
Der Kosmos birgt noch viele Geheimnisse.
Der Kosmos birgt noch viele Geheimnisse.
© Isabel Winarsch für VolkswagenStiftung
Mit empfindlichen Detektoren suchen die Physiker nach Gravitationswellen.
Mit empfindlichen Detektoren suchen die Physiker nach Gravitationswellen.
© Isabel Winarsch für VolkswagenStiftung
Innerhalb der nächsten Jahre werden erste "Hörproben" erwartet.
Innerhalb der nächsten Jahre werden erste "Hörproben" erwartet.
© Isabel Winarsch für VolkswagenStiftung

Das hier zum Download angebotene Bildmaterial darf nur für die redaktionelle Berichterstattung im Zusammenhang mit der VolkswagenStiftung und der von ihr geförderten Projekte verwendet werden. Zu diesem Zweck können die Bilder unter Nennung des Fotografen kostenfrei veröffentlicht werden. Eine Bearbeitung oder Ausschnittwahl, die den zentralen Sinn der Bilder entstellt, ist unzulässig. Ein Belegexemplar wird erbeten an: VolkswagenStiftung, Kommunikation, Kastanienallee 35, 30519 Hannover.